Spider-Man Animated Staffel 2 (DVD)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Spider-Man: The Animated Series

Die komplette zweite Staffel der Cartoon-Serie auf DVD

Rezension von Christian Endres

 

Rezension

Für Marvels sensationellen, erstaunlichen und ab und zu auch spektakulären Spider-Man begann in der zweiten Staffel seiner Cartoon-Serie von Mitte der 1990er der Neogenetische Albtraum. Unter diese Prämisse scheint die geballte Power der Gegner aus der ersten Season fast noch harmlos. Dennoch, in den ersten beiden Folgen von Staffel zwei erleben die Sinisteren Sechs ihr animiertes Debüt – und zwar als die Gnadenlosen Sechs des Kingpin. Anders als im Comic, rekrutieren sich die Sechs in der Cartoon-Version aus den Superschurken der ersten Staffel: Dr. Octopus, Rhino, Shocker, Mysterio, Chamäleon und Scorpion.

 

Schon am Ende dieses prominent besetzten Doppelfolgen-Auftakts wird klar: Spider-Man hat ein Problem: er verändert sich. Nicht wie in der ersten Season, als er sich mit dem Symbionten verband, sondern genetisch. Spider-Man mutiert. Spätestens nach einem Aufeinandertreffen mit MJs Ex Morrie Bench alias Hydro-Man, einem weiteren Alten Bekannten – dem Gnom/Hobgoblin – und vor allem dem Crossover mit den erfolgreichen Cartoon-Kollegen der X-Men um Wolverine ist das so sicher wie das Excelsior! am Ende von Stan Lees Soapboxen auf den Leserbriefseiten früher.

 

Allerdings hat Spidey, dessen Kräfte ihn immer öfter im Stich lassen, keine Zeit für eine Kur, egal wie sehr er seinen Körper arbeiten fühlt und Schmerzen leidet. Denn in New York Citys Unterwelt tobt ein Machtkampf zwischen dem Kingpin und Silvermane. Danach trifft die condor-like gerufene Spinne in mehreren Episoden auf den Vampir Morbius – und der neogenetische Albtraum nimmt endgültig seinen Lauf und steuert seinem ersten Höhepunkt entgegen: Peter bekommt sechs Arme und verwandelt sich am Ende in ein grässliches Spinnenmonster, gejagt vom Punisher und Kraven. Apropos: am Ende mischt auch noch Marvels abgebrühter Vampirjäger Blade mit und kommt so ebenso wie der Punisher zu seinem Cartoon-Debüt.

 

Danach dürfen noch einmal Silvermane, Hammerhead, Tombstone und der Kingpin ran, wenn sie um die Tafel der Ewigen Jugend buhlen. Zwischen allen Fronten stehen derweil Spider-Man und Dr. Curt Connors, auch bekannt als die Echse. Das ändert sich auch beim unglaublich stark beginnenden, aber ein bisschen schwach aufgelösten Debüt des Geiers nicht. In dieser letzten Folge der zweiten Season wird dann auch die Marschrichtung für die dritte Staffel vorgegeben: Wieder einmal muss Peter Mary Jane hinterher hecheln, die nun auch noch verschwunden ist ...

 

Die Neogenetik beschäftigte Spider-Man schon in der ersten Folge der Serie. Mit dieser (und einigen anderen) gibt es auch eine Art Wiedersehen, denn leider betrieb man bereits bei der zweiten Staffel immer wieder Szenen-Recycling. Besonders störend ist das, wenn es zu logischen Fehlern führt und der wiederhergestellte Scorpion für ein paar Sekunden während eines Kampfes etwa sein mutiertes grünes Gesicht aus seinem ersten Auftritt zeigt oder Spidey für ein paar Sekunden plötzlich seinen Netz-Rucksack trägt, den er vor einem Fight sicher nicht extra anlegte. Schade, dass hier wegen ein paar animierten Sekunden Ersparnis bei der Erstellung die Sorgfalt über Bord geworfen wurde. Das steht der ansonsten angenehm komplexen, aus den Vollen der Spidey-Welt schöpfenden Serie nicht gut zu Gesicht. Wer in 20-minütigen Folgen so gekonnt mit etlichen Charakteren jongliert und eine eigene, wirklich gute Kontinuität und knackige Storys schafft, sollte dann nicht an so etwas gemessen werden (selbst wenn das Ganze gängige Cartoon-Praxis war).

 

Bild und Ton sind unterdessen für das Alter der Serie nach wie vor absolut in Ordnung – die Warnung zu Beginn der Scheiben, dass es sich um älteres Material handelt, lässt also Schlimmeres vermuten, als es am Ende tatsächlich etwas zu beklagen gäbe.

 

Fazit:

Trotz Szenen-Recyclings und ekeligem Spinnenmonster ein Fest für Spidey-Fans, selbst wenn die Konstanz der ersten Staffel etwas fehlt.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240422154910f3187134
Platzhalter

DVD:

Spider-Man: The Animated Series Staffel 2

Volumes 1 und 2

Episoden: 14

USA, 1995

Rough Trade, August 2009

FSK: ab 12

Umfang: 2 DVDs

Länge: 4 Std. 42 Min.

 

ASIN: B002DESI96

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 21.09.2009, zuletzt aktualisiert: 07.02.2024 17:01, 9226