Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Spieler-Handbuch Faerûn

Rezension von David Grashoff

 

Nach der Arbeit an dem Eberron Kampagnenband und verschiedenen Klassenbücher für D&D 3.5, widmete sich das Team von Feder & Schwert wieder dem Hintergrund der Vergessenen Reiche und das Ergebnis liegt nun in der Form des Spieler-Handbuch Faerûn vor, das den Weg der Vergessenen Reiche von der 3.0er in die 3.5er Edition von D&D ebnen soll. Dabei wurde allerlei überarbeitet, geändert und angepasst, und alles in ein Buch gepresst, um den Übergang so kurz und schmerzlos wie möglich über die Bühne zu bringen.

 

Das Spieler-Handbuch Faerûn ist ein 224-seitiges Hardcover Band, das in dem gewohnt ansprechendem Gewand der VR Produkte verpackt ist und dessen Illustrationen und Layout sich auf dem sehr hohen grafischen Niveau der Serie bewegen; natürlich alles durchgehend in Farbe.

 

Nach der Einleitung, die noch einmal genauer auf den Sinn dieses Bandes eingeht, finden wir im ersten Kapitel Regionen und Talente, die möglichen Heimatregionen aus denen die Charaktere stammen können und die jeweiligen Vorteile bzw. Talente, die sich aus dieser Herkunft ableiten lassen. Hier werden auch die (Haupt)Rassen der Vergessenen Reiche vorgestellt, allerdings ohne Werte. Die Liste der Talente ist ziemlich ausführlich und beinhaltet einige sehr interessante und stylische Feats. Hier sollten sowohl die Freunde des Optimierungsverfahren, wie Jünger des einzig wahren Rollenspiels fündig werden.

 

Wer noch Prestigeklassen braucht, wird in dem Spieler-Handbuch Faerûn nicht zu kurz kommen, den gleich an drei Stellen des Buches, wird man auf mehr oder weniger originelle Prestigeklassen stolpern. Das zweite Kapitel hält schon einmal einige regionale Repräsentanten dieser fortgeschrittenen Klassen parat. Dabei stößt man auf jede Menge alt bekanntes, aber auch auf ein wenig neues Material.

 

Im Kapitel Domänen und Zauber findet man auf fast 50 Seiten, ja richtig, Domänen und Zauber. Auch hier gibt es viel Recycling aus den VR Produkten der 3.0 Edition, wenn man auch ab und zu über einen neuen Zauber stolpert.

 

Auch magischen Gegenstände findet man im Spieler-Handbuch Faerûn und sogar an die Freunde des epischen D&Ds wurde gedacht, denn im Kapitel Epische Stufen in Faerûn findet man eben diese, für die VR Prestigeklassen.

 

Die Spieler-Handbuch Faerûn hat aber auch, neben dem vielen Regelmaterial, ein wenig Hintergrund zu bieten, denn das Kapitel Die Kosmologie Torils enthält Beschreibungen der verschiedenen Ebenen, die sich um Toril tummeln. Auch das Das Kampagnen Tagebuch widmet sich eher dem Hintergrund, geht es doch hier um die offizielle Zeitlinie der Vergessenen Reiche Produkte und die Möglichkeiten der Einbindung dieses Metaplots in seine Kampagne.

 

Obwohl dies das letzte Kapitel des Spieler-Handbuch Faerûn ist, so endet das Buch noch lange nicht, denn es gibt noch einige Anhänge zu entdecken, die noch mancherlei Material bereit halten. So findet man einen Abschnitt über Psioniker in Faerûn, und die löblichen und widerwärtigen Prestigeklassen und Talente.

 

Wie auch das äußere Erscheinungsbild des Spieler-Handbuch Faerûn, so ist auch die deutsche Übersetzung vollends gelungen. Bei Feder und Schwert versteht man halt sein Handwerk, wenn es um die Lokalisierung von Rollenspielprodukten geht.

 

Wer die Vergessenen Reiche als Hintergrund für seine D&D Kampagne benutzt und auf dem neuesten (3.5er) Stand sein möchte, kommt am Spieler-Handbuch Faerûn nicht vorbei. Die Anpassungen machen größtenteils Sinn und sind gut durchdacht.

Es ist auf jeden Fall von Vorteil die Änderungen zusammengefasst in einem Buch vor zu finden.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Spieler-Handbuch Faerûn

Autor: Richard Baker, Travis Stout, James Wyatt

System: D&D 3.5 / Vergessene Reiche

ISBN / ASIN: 3937255486

Verlag: Feder & Schwert

Ersch.: 11/2005

Seiten: 224

Erhältlich bei: Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.12.2005, zuletzt aktualisiert: 02.02.2015 14:55