Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Stardust Wink (Bd. 1)

Rezension von Martina Klein

 

"Die Mittelschülerin Anna ist von klein auf mit den Jungs Hinata und Sou befreundet. Dumm nur, dass sie dadurch schlechte Karten beim anderen Geschlecht hat. Das ändert sich mit Enomoto, mit dem sie zusammenkommt. Doch statt auf ‚Wolke sieben‘ zu schweben, bemerkt Anna, dass sie viel mehr als bloß Freundschaft für Hinata und Sou empfindet. Annas Gefühle beginnen, Achterbahn zu fahren, und dann macht ihr Sou auch noch eine Liebeserklärung!"

 

Anna ist 14, demzufolge ist die Manga-Reihe „Stardust Wink“ eine typische Teenager-Geschichte rund um die erste Liebe:

 

Anna wird von den anderen Mädchen aus ihrer Klasse ganz schön darum beneidet, dass sie mit zwei so coolen Jungs wie Sou und Hinata befreundet ist. Ständig wird sie von allen gefragt, wen von den beiden sie denn nun richtig zum Freund haben will. Doch sie glaubt, einen anderen zu lieben: Enomoto!

 

Als sie mit ihm zusammen kommt, ist das natürlich aufregend und neu für sie, er ist schließlich ihr erster richtiger Freund! Doch als er sie küssen will, erschrickt sie - damit hatte sie dann doch noch nicht gerechnet… Da er ihr also für ihren Geschmack viel zu schnell zu aufdringlich wird, macht sie schon bald darauf wieder Schluss mit ihm. Denn sie will keine so oberflächliche Beziehung…

 

Und dann kommt es zu Sous besagter Liebeserklärung! … Mit der er jedoch die Freundschaft der drei Sandkastenfreunde aufs Spiel setzt! … Und natürlich kommt es zwischen den dreien auch prompt zum Streit!

 

Zudem weiß Anna nicht so recht, ob sie Sou seine Liebe glauben soll, denn schließlich hatte der bei den Mädchen äußerst beliebte Junge bis vor Kurzem noch eine andere Freundin! Dennoch werden die beiden ein Paar…

 

Doch leider weiß insbesondere Anna eigentlich gar nicht so recht, wie das überhaupt geht, „ein Paar zu sein“… Viel lieber würde sie auch weiterhin zu dritt mit Hinata ihre Kinder-Freundschaft fortsetzen und einfach Spaß haben - zumal sie sich eigentlich auch immer noch nicht so recht zwischen den beiden entscheiden kann!

 

Darüber hinaus und als hätte sie damit nicht schon genug zum Grübeln, macht ihr auch noch ihre Mutter Stress, da Annas Gedanken nur noch um ihr Liebesleben kreisen und sie überhaupt gar nichts mehr für die Schule tut. Langsam werden ihre Noten wirklich bedrohlich schlecht. Und das, wo doch bald die Versetzung an die Highschool ansteht!

 

Und dann rückt auch noch Sous Geburtstag heran. Bisher haben die Freunde jeden ihrer Geburtstage zu dritt gefeiert. Jetzt, da Anna und Sou ein Paar sind, sieht die Sache natürlich weitaus komplizierter aus, da Sou nun viel lieber alleine mit seiner Freundin feiern würde, was Anna jedoch wiederum nicht will. Und auch Sous frühreife Verehrerin Beni macht die Sache nicht gerade leichter, da sie sich ihm stets und ständig an den Hals wirft…

 

Das war‘s schon. Viel mehr passiert in der Geschichte eigentlich auch nicht. Es geht um die komplizierten ersten Erfahrungen mit der Liebe und den Alltag an der Schule.

 

Hinten sind noch ein paar Bonusseiten mit einer kurzen Szene in der Schule der drei Freunde. Darüber hinaus gibt die Autorin Nana Haruta, die bisher die bekannten Manga-Reihen „Love Berrish!“ und „Chocolate Cosmos“ gezeichnet hat, einen kleinen aber durchaus interessanten Einblick in ihr Arbeitsleben als Mangaka. Auch in den kurzen Kommentaren, die immer wieder in die Geschichte eingestreut sind, erfährt man viel aus ihrem persönlichen Alltag.

 

Der Name der Reihe ist laut Nana Haruta wie folgt entstanden: „Das Wort ‚Stardust‘ steht für unwiderstehlichen Charme… aber das wusste ich vorher nicht… Ich habe ‚Stardust‘ mit ‚Wink‘ verbunden, um folgende Assoziation zu erzeugen: ‚Ihr Zwinkern lässt den Sternenschweif am Himmel aufleuchten‘, oder so ähnlich.“

 

Grafisch besticht der Manga durch seine gelungene „plakative“ Optik, die durch den teilweise ungewöhnlichen Einsatz der Rasterfolien zustande kommt. Außerdem liegt der ersten Auflage ein Lesezeichen in Form einer Charakter-Karte von Sou bei.

 

Fazit:

 

Nette Geschichte rund um die erste Liebe, in der ansonsten nicht wirklich viel mehr passiert. Somit sicher sehr nahe am Leben der Leserinnen ab 13 Jahren dran, für die der Manga gemacht ist.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

STARDUST WINK © 2008 by Nana Haruta /SHUEISHA Inc.

Stardust Wink (Bd. 1)

Text & Zeichnungen:

Nana Haruta

Format: Softcover

Sprache: Deutsch

Seitenzahl: 196

Altersangabe: ab 13

Verlag: Tokyopop

Erschienen: November 2010

ISBN-Code (13):

978-3-8420-0081-0

ISBN-Code (10):

3-8420-0081-2

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.05.2011, zuletzt aktualisiert: 20.06.2018 20:50