Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Superman Returns: Verschollen

Rezension von Mark Heywinkel

 

Auf dem Einband von “Superman Returns: Verschollen” steht: Im Jahr 1978 konnte sich jeder davon überzeugen, dass ein Mann fliegen kann! 1980 wusste man, dass es auch zweimal klappt. Und 2006 kehrt Superman mit “Superman Returns” in großartiger Manier in die Kinos zurück!

 

Fünf Jahre lang hat der Superheld in rot und blau seine Heimatwelt Krypton gesucht. Fünf Jahre lang verbrachten die Menschen auf der Erde eine Ära der Heldenlosigkeit. Was Louis Lane, Lex Luthor und Clarks Erdenmutter Martha Kent in dieser Zeit erlebt haben, gibt der Comicband “Verschollen” als Vorgeschichte zum neusten Supermanstreifen preis.

 

Die Storys zu den vier Geschichten in diesem Band stammen aus der Feder des “Superman Returns”-Regisseurs Bryan Singer. Unter anderem darf man noch einmal in Supermans vergangene Abenteuer zurückschauen und Szenen erneut miterleben, die Filmgeschichte geschrieben haben: die Zerstörung Kryptons, Supermans Landung auf der Erde und der Ausflug über die Skyline von Metropolis, den er mit seiner Louis unternimmt.

 

“Verschollen” sollte man nicht als Vorgeschichte zu “Superman Returns” bezeichnen, sondern viel mehr als Outtakes. Die Geschichten legen noch einmal mehr Wert als der Film auf die Umzeichnung der Hauptcharaktere, macht sie noch realer. Wer den Film gesehen hat, sollte sich dieses Comicstück zulegen, die Story um den Stählernen vom Krypton wird dadurch noch größer!

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Superman Returns: Verschollen

0/2006 Paperback

S. 132

Superman Returns - Kryton to Earth, Superman Returns - Ma Kent, Superman Returns - Lex Luthor, Superman Returns - Lois Lane

B. Singer, J. Palmiotti, K. Kerschl, R. Leonardi

EVT: 16.08.2006

Erhältlich bei Panini Comics


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.10.2006, zuletzt aktualisiert: 12.07.2019 19:51