Zurück zur Startseite


  Platzhalter

SVEN, DER VERRÄTER

Reihe: Northlanders Bd. 1

Rezension von Richard Stadler

 

Der im rauen Norden und einer Wikinger-Siedlung geborene Sven verließ in Jungen Jahren seine Heimat, wo man an die alten Götter und ein Leben nach einem ehrenhaften Tod glaubt. Sven lernt auf seinen Fahrten die Welt und ihre Kulturen kennen, die vermeintliche Zivilisation der großen Stadt, wird zum Atheisten und zum Kapitalisten, dessen kulturelles Erbe ihn nicht weiter schert. Dafür lernt Sven in der weiten Welt zu lieben und zu hassen, zu kämpfen und zu siegen. Eines Tages holt ihn jedoch seine Vergangenheit ein: Er erfährt, das sein Vater gestorben ist und sein Onkel das Erbe an sich gerissen hat, das von Rechtens her eigentlich Sven zusteht. Sven will weder Land, noch die Leute, die dort ihr karges Dasein fristen – aber gegen Geld und die Bestätigung seiner Manneskraft hat der arrogante, atheistische Exil-Nordling nichts einzuwenden. Seine Heimkehr wird allerdings nicht gerade zum Freudenfest und bringt viel Ärger, Verderb und Tod...

 

Brian Wood, der sich zuletzt mit Serien wie DMZ oder DEMO als aufstrebender Autor von intelligenten, modernen amerikanischen Comicgeschichten hervorgetan hat, überrascht mit dem ersten Storyarc von NORTHLANDERS, den Panini hier im dicken Trade sammelt: Denn Wood liefert hier geradlinige, harte bis brutale Wikinger-Fantasy, die nun nicht gerade durch historische Genauigkeit oder allzu viel Tiefgang besticht. Außerdem schafft Wood es nicht, Stimmung und Spannungsbogen die gesamte Geschichte über aufrecht zu halten: Die starken ersten Kapitel münden in einem etwas müden Finale, das nur durch das letzte Heft und den Epilog gerettet wird.

 

Das Artwork des Italieners Davide Gianfelice überzeugt dagegen von vorne bis hinten - Gianfelice ist ein toller Zeichner. Kalte Ruhe im rauen Norden, dynamische Schwertkämpfe, hübsche Frauen, die Einsamkeit eines Rabenflugs, Verzweiflung, Nachdenklichkeit und Resignation – auf den 192 Seiten fängt er viele unterschiedliche Regungen und Stimmungen ein und kommt mit jeder Geschwindigkeitsstufe von Woods kleinem, egoistischen Epos um Sven zurecht.

 

FAZIT:

Ist NORTHLANDERS 1 ein historisch korrekter Comic? Nein, sicher nicht. Macht die 192 Seiten starke Vertigo-Wikinger-Geschichte mit tollem Artwork, guten Kämpfen und einem schrecklich arroganten Hauptcharakter trotzdem Spaß? Über weite Strecken absolut, ja.

 

Keineswegs authentisch – aber eben sehr unterhaltsam.

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

SVEN, DER VERRÄTER

Reihe: Northlanders Bd. 1

Autor: B. Wood,

Zeichner: D. Gianfelice

Softcover, 192 Seiten

PaniniComics

Erscheinungsmonat: Juli 2009

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3866077775

ISBN-10: 3866077777

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.10.2009, zuletzt aktualisiert: 23.06.2019 12:39