Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Tarean – Erbe der Kristalldrachen von Bernd Perplies

Tarean-Saga, Band 2

Rezension von Christel Scheja

 

Mit „Tarean – Erbe der Kristalldrachen“ setzt der 1977 geborene Bernd Perplies seine Saga um „Tarean“ fort. Der „Sohn des Fluchbringers“ hat den Namen seines Vaters, des Kristalldrachenritters Anrean von Agialon reinwaschen und seine Unschuld beweisen können, indem er sich mit dessen magischem Schwert und nur von einer kleinen schar Getreuer begleitet in die Trutzburg des Hexers Calvas wagte, während im den von der dunklen Macht beherrschten Ländern ein großer Aufstand losbrach. Dem jungen Mann gelang es in einem epischen Showdown den Schwarzmagier auszuschalten und umzubringen.

 

Nun erholt sich Tarean wie die anderen in den Wolkenbergen beim Volk der Vogelmenschen von den Strapazen der gefährlichen Reise und des Kampfes. Der junge Mann ist sich noch unschlüssig über das, was er tun soll, denn der Orden seines Vater existiert ja nicht mehr. Doch dann erreicht ihn ein seltsamer Hilferuf, der ihn noch einmal in die zerstörte Burg Ast Arthanoc zurückführt. Tief in den Kellern und Höhlen unter dem einstigen Domizil des Schwarzmagiers befindet sich offensichtlich jemand, der seine Hilfe braucht.

Nur das Irrlicht Moosbeere und das Vogelmenschenpärchen Iegi und Raisil begleiten ihn. Die Albin Auriel und der Werbär Bromm kehren zu den ehemaligen Rebellen zurück, denn sie haben noch andere Pflichten beim Wiederaufbau des Landes und der Reiche zu erfüllen.

Doch niemand rechnet mit dem, was sie im Untergrund finden. Dort ruht nicht nur eine schlafende und in magische Banne geschlagene Kristalldrachin sondern auch jemand, mit dem sie nicht mehr gerechnet haben.

Ehe sich Tarean versieht, beginnt für ihn ein Wettlauf gegen die zeit. Um die Gefangene zu retten, muss er sich in die Glutberge begeben und dort den Eingang zu den Dunkelreichen finden. Denn nur, wenn er dort die anderen Drachen aus ihrem uralten Gefängnis befreit, damit sie ihr und ihm helfen können, ist es möglich, das Unheil aufhalten, das der dort residierende „Herr der Tiefe“ im Begriff ist, erneut herauf zu beschwören.

Der junge Mann nimmt die Herausforderung an, nicht ahnend, dass ihn das an die Grenzen seiner eigenen Kraft führen und nicht wenige von seinen Gefährten einen hohen Preis werden zahlen müssen.

 

Ähnlich wie im erste Band setzt Bern Perplies auch in seinem zweiten Band auf klassische Handlungsmuster: Natürlich ist das Böse nicht so besiegt, wie es sich die Helden gewünscht hätten, denn jetzt lernen sie erst das volle Ausmaß seiner Macht kennen. Um sich dieser zu stellen gehen sie erneut auf eine Suche in exotische Länder, haben viele Begegnungen – aber auch Konflikte zwischen ihnen Sorgen für Ärger.

Das alles verpackt der Autor in eine actionreiche Handlung, wenngleich er auch nicht mehr ganz so stringent erzählt wie im ersten Teil und ein wenig ausführlicher in den Beschreibungen geworden ist. Dennoch gibt es keine Längen in dem Buch, das in erster Linie auf das Abenteuer setzt, in dem der junge Held nicht nur weiter erwachsen wird, sondern sich jetzt auch noch anderen Gefühlen stellen muss, die im ersten noch kein wirkliches Thema für ihn waren.

Allerdings werden diese nicht ganz so ausgewalzt wie man befürchten müsste, statt dessen setzt er mehr auf eine gute Mischung aus Beschreibung, Action und Dialogen. Der einzige Schwachpunkt sind wie immer die Bösewichte, deren Motivation und Charakter nur sehr oberflächlich dargestellt wird, und damit nicht gerade überzeugend wirken. Andererseits erfüllen sie in der Geschichte aber ihren archetypischen Zweck.

 

Auch „Tarean – Erbe der Kristalldrachen“ wendet sich an die Leser, die nicht mehr als einen entspannenden und unkomplizierten Fantasy-Roman suchen, der in Handlung und Aufbau ein wenig an die allseits beliebten Rollenspiele und Games erinnert, aber keine besonderen Anforderungen an das Denkvermögen stellt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Tarean – Erbe der Kristalldrachen

Reihe: Tarean-Saga, Bd. 2

Autor: Bernd Perplies

broschiert, 512 Seiten

Egmont Lyx, erschienen April 2009

Titelbild von Marek Hlavaty

ISBN-10: 3802581849

ISBN-13: 978-3802581847

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.05.2009, zuletzt aktualisiert: 07.09.2019 13:46