Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Tarean – Ritter des ersten Lichts von Bernd Perplies

Tarean-Saga, Band 3

Rezension von Christel Scheja

 

Mit „Ritter des ersten Lichts“ schließt Bernd Perplies seine Saga um „Tarean“ ab. In den ersten beiden Bänden gelang es dem jungen Mann nicht nur den Namen seines Vaters, des ehemaligen Kristalldrachenritters Anrean von Agialon reinzuwaschen, sondern auch endlich den grausamen Hexer Calvas zu besiegen, dem es gelungen war, die Mächte der Finsternis anzuzapfen und damit die des Lichtes gehörig zu schwächen.

Indem es Tarean und seinen Freunden gelang, die Kristalldrachen wieder zu befreien, konnte er das Blatt für die Völker, die sich gegen die tyrannische Herrschaft des Schwarzmagiers erhoben hatten, endlich wieder zum Guten wenden. Doch der letzte Kampf forderte auch große Opfer und ließ die meisten Helden mit tiefen Wunden in der Seele zurück.

 

So sieht es Tarean erst einmal als seine Aufgabe an, den Körper von Moosbeere, seiner ältesten und treusten Gefährtin in ihre Heimat zurück zu bringen, da sie ihm entscheidend geholfen hat. Aus diesem Grund hat er sich von den Kristalldrachen Bedenkzeit ausgebeten, nachdem diese ihm anboten, zusammen mit seinen Freunden die neuen Kristalldrachenritter zu werden.

Auf dem Weg in den verwunschenen Wald kommt er erstmals wirklich mit den „alten Mächten“ in Berührung, die seit dem Anbeginn der Zeit existieren und findet ein wenig inneren Frieden, denn seine Reise war nicht vergebens. Moosbeere kehrt wie ein Wunder zu ihm zurück und begleitet ihm zurück zu seinen Freunden.

Doch die haben schlechte Nachrichten. Im Herzen Nondurs, in der uralten Stadt Gongathar regt sich die Finsternis erneut. Diesmal jedoch steckt nicht Calvas dahinter, sondern es ist die Finsternis selbst, die sich daran macht die Toten aus ihren Gräbern zu rufen und ein Heer aufzustellen, mit dem sie gegen die Völker ziehen will, um diese ein für allemal zu vernichten.

So machen sich Tarean, Moosbeere, der Vogelmensch Iegi, die Albin Auriel und der Werbär Bromm wieder auf den Weg, um die Bewohner des Landes zu warnen und Verbündete zu suchen, nicht ahnend, dass sie nun einem schier unüberwindlichen Gegner gegenüberstehen werden, den man vielleicht nicht einmal töten kann.

Doch sie sind nicht bereit, das Land seinem Schicksal zu überlassen, und all das wieder zu verlieren, das sie retten konnten.

 

Es ist erstaunlich, wie sich ein junger Autor im Verlauf einer Trilogie entwickeln kann, wenn man ihn nur lässt. Bei Bernd Perplies war dies der Fall. Folgte er im ersten und im zweiten Band ziemlich eingetretenen Pfaden, was den Inhalt, die Gestaltung der Figuren und ihre Beziehungen zueinander anging, so löst er sich jetzt im dritten Band von gängigen Klischees oder variiert sie gelungen.

Nicht nur, dass die Atmosphäre sehr intensiv geworden ist und schon die Beschreibung des uralten Waldes den Leser geradezu in die märchenhafte Umgebung versetzt, auch einige der Figuren bekommen eine ungewöhnliche Tiefe, ohne dass sie dabei überzeichnet werden. Auch vermeidet er es grundsätzlich kitschig und melodramatisch zu werden.

Das einzige, was man ihm auch weiterhin vorwerfen kann ist, dass die dunkle Seite nicht die Aufmerksamkeit erhält, die man sich wünsche würde – die Gegenspieler bleiben diesmal wortwörtlich schattenhaft.

Die Geschichte entwickelt sich gelungen fort, er verknüpft gekonnt die noch offenen Handlungsfäden. Auch das Ende wirkt nicht aufgesetzt und wie aus dem Hut gezaubert, sondern fügt sich stimmungsvoll in das ganze ein.

 

„Ritter des ersten Lichts“ ist ein würdiger Abschluss der „Tarean“-Trilogie, da der Autor die Geschichte gekonnt abschließt, aber auch noch mit neuen Facetten zu versehen weiß. Noch werden die Leser bedient, die abenteuerliche Fantasy mit interessanten Charakteren und einer atmosphärischen Handlung mögen, in der auch die Action gut vertreten ist, ohne zum Selbstzweck zu verkommen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Tarean – Ritter des ersten Lichts

Reihe: Tarean-Saga, Bd. 3

Autor: Bernd Perplies

broschiert, 476 Seiten

Egmont Lyx, erschienen November 2009

Titelbild von Marek Hlavaty

ISBN-10: 3802582462

ISBN-13: 978-3802582462

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.02.2010, zuletzt aktualisiert: 13.03.2019 13:45