Zurück zur Startseite


  Platzhalter

The Woodleys - Summer Sports (Nintendo DS)

Rezension von Christoph Weidler

 

Verlagsinfo

Die Woodleys sind kleine Kreaturen aus Holz, die im Wald leben, zwei Geburtstage im Jahr haben und als Erfinder des Bonsai-Baums gelten. In ihrer idyllischen Hauptstadt Woodlington herrscht große Aufregung: bald finden die Sommerspiele statt. Nun heißt es für die Woodleys: Turnschuhe überstreifen und hart trainieren, denn schließlich will sich keiner in den witzigen Wettkämpfen blamieren.

In acht spannenden Disziplinen wie z. B. Bloom Bash, Rocklin’ Jump oder Turtle Gymnastics pustet, tippt oder zeichnet der Spieler seinen eigenen Woodley zu Höchstleistungen. Dabei sein ist alles, doch wer nimmt die Trophäe – das goldene Ahornblatt – mit nach Hause?

Mögen die Sommerspiele bald beginnen! Klopf aufs Holz! Viel Spaß bei den Woodleys - Summer Sports!

 

Features:

 

  • Acht verschiedene Sportdisziplinen
  • Niedliche Charaktere
  • Individuelle Gestaltung des eigenen Trikots
  • Kurzweiliges Gameplay durch optimale Nutzung der Nintendo DS Features und ungewöhnliche Steuerung

 

 

 

Handlung / Technik

Sportspiele erfreuen sich auch auf dem DS immer größerer Beliebtheit und gerade im Jahr der Olympischen Sommerspiele dürfen entsprechende Wettbewerbe via DS natürlich nicht fehlen. Mit “The Woodleys – Summer Sports” können nun auch die jüngsten Spieler in verschiedenen Disziplinen antreten und versuchen die begehrte Medaille zu erringen.

In insgesamt acht Disziplinen heißt es nun Höchstleistungen erzielen um so das begehrte goldene Ahornblatt sein eigen nennen zu dürfen, hierbei warten neben den klassischen Disziplinen wie Laufen, Hürdenlauf, Diskuswerfen, Turmspringen und Bogenschießen auch ungewöhnliche Herausforderungen wie Schildkrötenturnen, Bloom Bash und Weitsegeln auf den Spieler.

Mittels Touchpen muss der Spieler hierbei seinen Athleten zu Höchstleistungen bringen und je nach Disziplin so manches Mal das richtige Händchen für Timing, Genauigkeit und Schnelligkeit beweisen.

Kurz noch eine Erklärung noch zu den Disziplinen Schildkrötenturnen, Bloom Bash und Weitsegeln. Beim Schildkrötenturnen lässt der Spieler seinen Athleten auf dem Panzer zweier schwimmenden Schildkröten stehen und Balance halten, um nicht ins Wasser zu fallen. Dabei muss er mit dem Touchpen gezeigte Gesten nachzeichnen um so die verschiedenen Turnübungen zu absolvieren. Bloom Bash ist eine Art Senso in dem sich auf dem Touchscreen eine stetig ansteigende Zahl von Blumen öffnen und wieder schließen. Mittels Touchpen muss man anschließend die Blumen in derselben Reihenfolge antippen. Und beim Weitsegeln versucht der Spieler seinen kleinen Athlet en mittels einer Blume und ins Mikrofon pusten (drei Mal darf man pusten) so weit wie möglich durch die Luft segeln zu lassen.

 

Aber bevor man seinen Athleten in die waldolympischen Woodlyspiele schicken kann, darf man ihn erst einmal erstellen, was besonders die jüngeren Spieler freut. Hier kann man Geschlecht, Frisur, Haar- und Hautfarbe und Kleidung seines Athleten bestimmen und als besonderen Gimmick ihm auch ein Stammessymbol malen, welches dann auf seinem Trikot prangt. Anschließend geht es in die Spielmodi, wo man die Wahl zwischen Training, Mehrkampf und Turnier hat. Nachdem man sich im Training fit gespielt hat, kann man sich beim Mehrkampf und Turnier mit anderen Woodlys messen. Während hierbei in einem Turnier alle Disziplinen in zufälliger Reihenfolge hintereinander zu absolvieren sind, geht es im Mehrkampf schon individueller los. Hier gibt es die Wahl zwischen

 

  • Athletik – Laufen, Hürdenlauf, Diskuswerfen
  • Koordination – Schildkrötenturnen, Bloom Bash, Turmspringen
  • Technik – Turmspringen, Bogenschießen, Weitsegeln

 

 

Und hat man es in den einzelnen Disziplinen geschafft, kann man jederzeit seine Sammlung an Medaillen und Rekorden im Woodly-Rathaus bewundern.

 

Von der Bedienung und Steuerung her ist “The Woodleys – Summer Sports” leicht und locker zu händeln, zumal alle Disziplinen mittels Touchpen gut zu bewältigen sind und das Spiel an sich sehr übersichtlich bleibt. Einzig in der Disziplin Hürdenlauf fehlt so die kleine Hilfe wann man denn nun dem Hindernis ausweichen muss, reagiert man zu früh ist es fehlgeschlagen, reagiert man zu spät ebenso – ohne kleine Hilfestellung entpuppt sich diese Disziplin als ein wenig frustrierend bei den jüngeren Spielern. Alle anderen Disziplinen gehen aber dafür locker von der Hand und das Schöne, sie sind selbsterklärend und am Anfang gibt es im Training eine kleine Hilfestellung zu jeder Disziplin, so das Lesekenntnisse für den Spieler nicht notwendig sind und auch die Jüngsten mit 5 Jahren an dem Spiel Gefallen finden.

Die Grafik ist einfach nur niedlich, man merkt das sich “The Woodleys – Summer Sports” besonders an das jüngere Publikum richtet, entsprechend weiß es mit seinen putzigen Spielfiguren und schöner Hintergrundgestaltung zu überzeugen.

 

Spielspaß

Durch die individuelle Gestaltungsmöglichkeiten der Athleten, dem hohen Niedlichkeitsfaktor und der einfachen Handhabung richtet sich “The Woodleys – Summer Sports” gezielt an die jüngsten Spieler im Alter von fünf oder sechs Jahren. Und die haben auch Spaß an den schön gestalteten und witzigen Herausforderungen. Ältere Spieler werden hier aber schon stark unterfordert und die Auswahl an Disziplinen für sie zu gering sein. Die jüngeren Spieler, an die sich das Spiel auch richtet, finden mit “The Woodleys – Summer Sports” aber ein liebevoll umgesetztes Sportspiel das durchaus dazu animiert es öfters einmal zu spielen. Großer Manko ist aber der fehlende Mehrspielermodus, denn auch die Kleinsten lieben die richtige Herausforderung und gerade in dem Alter macht es noch viel mehr Spaß wenn man ein Spiel zusammen mit seinen Freunden spielen kann. Gerade bei Sportspielen eigentlich ein Selbstgänger, denn der dauerhafte Spaßfaktor ist hier einfach gegeben wenn man sich mit Freunden in den einzelnen Disziplinen direkt messen kann. Schade das diese Möglichkeit bei “The Woodleys – Summer Sports” versäumt wurde.

 

Fazit

“The Woodleys – Summer Sports” ist ein putziges Sportspiel für die jüngsten Spieler im Alter von fünf oder sechs Jahren, welches durch seinen hohen Niedlichkeitsfaktor und den einfach zu handhabenden Disziplinen überzeugt, aber schmerzlich ein Einzelkarten-Mehrspielermodus vermissen lässt.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

The Woodleys - Summer Sports (Nintendo DS)

von dtp Entertainment AG

Plattform: Nintendo DS

USK-Einstufung: ohne Altersbeschränkungen

ASIN: B0017M4O4S

Erhältlich bei: Amazon

 

 

 

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.08.2008, zuletzt aktualisiert: 16.02.2017 13:47