Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Tödliche Enthüllung von Cornelia Härtl

Reihe: Ein Lena Borowski Krimi Band 2

 

Rezension von Christel Scheja

 

Cornelia Härtl stammt aus Süddeutschland und lebt heute südlich von Deutschland. Sie studierte Betriebswirtschaft und arbeitete als Marketingmanagerin, bis sie in den sozialen Bereich wechselte und mehrere Jahre in der Erwachsenenbildung tätig war. Ihre Krimis haben meistens einen düsteren sozialen Hintergrund, gerade die um die Sozialarbeiterin Lena Borowski. Tödliche Enthüllung ist die überarbeitete Neuausgabe des bereits 2015 im Sutton-Verlag erschienenen Romans Finstere Geschäfte.

 

Während es im privaten Bereich nicht gerade rund läuft, weil ihre Partnerin Tamae nicht mehr da ist und auch die Beziehung zu Karin ihre Krisen hat, scheint sie auf der Arbeit keine Probleme zu haben, bis zu dem Tag, an dem sich ihre Kollegin Emilia aus heiterem Himmel umbringt.

Doch schnell ist klar, dass dem nicht sein kann, da auch Lena plötzlich attackiert wird und jemand in ihre Wohnung eindringt. Zusammen mit der Schwester der Toten macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und kommt bald nicht nur Betrug, sondern auch einem Ring auf die Spur, der noch viel schlimmere Verbrechen begeht.

 

Man merkt, dass die Autorin »vom Fach« ist, die Beschreibungen der Erwachsenenbildung und der Institute klingt glaubwürdig und nachvollziehbar. Zugleich hat sie sich auch Mühe gegeben, die Mechanismen des Mädchenhandels so gut wie möglich darzustellen, auch wenn einige Details überspitzt werden, um für Spannung zu sorgen. Zusätzliche Spannung entsteht im privaten Bereich, Lena Borowski hat auch mit privaten Sorgen und Problemen zu kämpfen, die sie gelegentlich von den ernsteren Sachen ablenken und dadurch in Gefahr bringen.

Aber das ist wohl auch eine Art, die Spannung aufrecht zu erhalten. Immerhin baut sie mehrere Handlungsstränge auf, die sich nach und nach zusammenfügen und das Bild abrunden.

Der Roman ist glatt und gefällig geschrieben. Alles fügt sich in seinen Platz, auch wenn es zunächst nicht so wirkt, die Figuren sind gut ausgearbeitet, erfüllen teilweise auch Klischees, damit man sie leicht wieder erkennt. Und am Ende wird die Geschichte angenehm aufgelöst, so dass keine Fragen offen bleiben, auch wenn es sich die Autorin einfach macht.

 

Fazit:

Alles in allem ist »Tödliche Enthüllung« der zweite »Lena Borowski Krimi« eine solide geschriebene Geschichte, die alle Erwartungen erfüllt und den Leser am Ende zufrieden zurücklässt, auch wenn es keine all zu großen Überraschungen und eine recht einfache Auflösung gibt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Tödliche Enthüllung

Reihe: Ein Lena Borowski Krimi Band 2

überarbeitete Neuausgabe von Finstere Geschäfte, 2015

Autorin: Cornelia Härtl

Dateigröße: 5246 KB,ca. 352 Seiten

dp Verlag, Dezember 2020

 

Kindle-ASIN : B08PC75FFX

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.01.2021, zuletzt aktualisiert: 12.05.2021 19:39