TrackMania DS (Nintendo DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

TrackMania DS (Nintendo DS)

Rezension von Cronn

 

In einer engen Linkskurve rase ich mit meinem Rennboliden über die Metallplattformstrecke.

Plötzlich tut sich vor mir ein Loch im Boden auf. Waghalsig lenke ich mit Ach und Krach rechts an der Streckenöffnung vorbei und heize weiter.

Wie aus dem Nichts erscheinen nun auf der Geraden drei Säulen. Ich drehe wie besessen am Steuerrad, zirkele meinen Wagen durch die Hindernisse und bin auf der Zielgeraden.

So denke ich jedenfalls.

Aber weit gefehlt!

Nun wird es erst recht haarig: die Strecke hebt sich an, und endet plötzlich im Nichts! Eine Sprungschanze! Da werden auf einmal ganz andere Fragen wichtig:

Habe ich genügend Geschwindigkeit, um die andere Seite der Fahrstrecke zu erreichen? Wie gut ist meine Straßenlage? Kann man auch in der Luft noch gegenlenken?

Doch bevor ich zu weiteren Gedanken kommen kann, bin ich schon über das Ende der Straßensprungschanze hinaus, hebe ab und fliege mit meinem Wagen durch die Luft.

Es scheint eine Ewigkeit zu dauern, ehe ich das andere Ende der Schanze sehe. Ich drücke die Daumen, dass die Sprungkraft ausreicht. Schon sehe ich, wie mein Bolide seine Schnauze hinabsenkt.

Wird es reichen?

Ganz knapp setzt das Auto auf, tänzelt nach links und rechts, will ausbrechen, aber ich gebe ihm keine Chance. Geschickt lenke ich dagegen und hole den Wagen wieder in die Spur zurück.

Na, das ist ja noch mal gut gegangen! Mal sehen, wie die nächste Strecke sein wird…

 

„TrackMania DS” heißt das brandneue Spiel, das Mitte November für Nintendos „Kleinen“, den DS, erschienen ist. Entwickelt wurde der Titel von Focus Home Interactive, wohingegen das Spielkonzept von der Firma Nadeo stammt. Vertrieben wird das Nintendo DS Modul von der Koch Media GmbH.

 

Hintergrund:

Wie schon die Einleitung klar herausgestellt hat, ist „TrackMania DS” ein Rennspiel, das mehr auf Action als Realismus setzt. Dementsprechend existiert keine Hintergrundgeschichte und auch die Rennen selbst dürfen als für sich selbst designt gelten, ohne irgendwelche Ansprüche an die Darstellung real existierender Rennstrecken bieten zu wollen.

Dieses Designprinzip enthebt die Entwickler selbstverständlich von allen Schranken und bietet ihnen die Chance wirklich merkwürdige und „abgefahrene“ Sachen mit den Boliden anzustellen. Ob dies gelungen ist?

 

Steuerung und Spielkonzept:

Die TRACKMANIA-Reihe war schon immer ein Garant für puren Fahrspaß auf dem PC, der vor allem im Multiplayer-Modus aufkommt. Ziel ist es nicht, wie beispielsweise bei anderen Action-Rasern, möglichst die Konkurrenten aus dem Feld zu drängeln. Bei TRACKMANIA zählt ausschließlich das fahrerische Können und somit die erreichte Best-Zeit.

Eine Folge daraus ist, dass es keine Kollisionen zwischen den einzelnen Rennteilnehmern gibt. Was auf den ersten Blick kritisch klingt, erweist sich als genialer Schachzug der Entwickler. Eine große Anzahl von Wagen ist gleichzeitig darzustellen, da Rechenpower frei ist. Außerdem funktioniert die Best-Zeit-Jagd auf diese Weise problemloser. Aber TRACKMANIA ist auch so noch fordernd genug – keine Bange!

Wer es lieber weniger Multiplayer-mäßig mag, startet den Einzelspieler-Modus. Hier gilt es eine Art Karriere zu absolvieren, die aus verschiedenen Renn-Events aller Spielarten besteht. Man kann die einzelnen Events jederzeit gesondert auswählen.

Zur Wahl stehen: Rennen, Plattform, Puzzle, Schnelles Rennen, Eigenes Rennen. „Rennen“ ist die erste Disziplin. Hier gilt es so schnell wie möglich das Ziel zu erreichen – Fahrspaß pur, sozusagen. Es stehen aber verschiedene Schwierigkeitsstufen zur Verfügung. Nach und nach schaltet man sich diese frei. Die Lernkurve ist dabei moderat.

Die einzelnen Rennen unterscheiden sich nach den Locations „Stadion“, „Wüste“, und „Rallye“. Zur Grafik wird später noch etwas gesagt.

„Platform“ hingegen funktioniert ein wenig anders. Hier gilt es in möglichst wenigen Versuchen eine Strecke abzufahren, die gespickt ist mit Hindernissen, wie Schanzen, Löchern, Säulen und anderem.

„Puzzle“ ist ein Modus, der zweigeteilt ist. Im ersten Teil muss man eine Strecke selber bauen, indem man die vorgefertigten Teile auf dem Spielplan auslegt. Das klappt ganz wunderbar mit dem DS-Stick. Anschließend muss man die Strecke, die man erstellt hat, auch selbst im Wagen befahren.

„Schnelles Rennen“ erklärt sich von selbst – hier kommt man ohne Umschweife in ein Rennen. „Eigenes Rennen“ – dieser Modus ist für alle selbsterstellten Rennstrecken, denn mit Hilfe eines Editors kann man ganz einfach selber Strecken erstellen und – das ist genial – mit anderen DS-Besitzern tauschen! Auf diese Weise erweitert sich die Streckenauswahl ständig und es kommt prinzipiell jeden Tag neues Streckenfutter heraus.

Der ultimative Spaß kommt auf, wenn man mit Freunden via DS-Datenübertragung im Multiplayer-Modus zockt. Bis zu acht Freunde können im HotSeat-Modus an einem einzelnen DS-System gegeneinander antreten. Grandios gelungen!

 

Grafik und Sound:

Unglaublich, was Focus Home Interactive hier geleistet hat. Die Grafikpracht von „TrackMania DS“ ist absolut auf der Höhe der Zeit. Eine gelungene Wolken-Textur überzieht den Himmel, die Boliden sehen glaubhaft aus und auch die Strecken selbst gehen nicht im Pixelbrei unter – und das alles auf dem kleinen Nintendo DS!

Man darf beeindruckt sein.

Ein wenig Kritik muss am Sound gemacht werden – schnell nervt die Musik und auch das Dröhnen der Motoren klingt nicht besonders realistisch, eher zu piepsig und knarrig. Doch die Möglichkeiten des DS sind an dieser Stelle an einer physischen Leistungsgrenze angelangt.

 

Fazit:

„TrackMania DS” ist ein Spiel, das absolut zeitgemäß daherkommt, eine Riesenportion Spielspaß bietet und das für lange Zeit. Der intelligente Mehrspieler-Modus ist hier das Maß aller Dinge. Die Grafik ist überzeugend, lediglich Abstriche sind beim Sound zu machen.

Summa summarum ein tolles Spiel, das für lange Zeit unterhalten wird. Ein heißer Tipp für die kalte Jahreszeit!

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024071302550181d90569
Platzhalter

TrackMania DS

von Koch Media GmbH

Plattform: Nintendo DS

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. 14 JuSchG

Erscheinungsdatum: 14. November 2008

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 01.12.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 7856