Trodox 27
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Trodox 27

Rezension von Matthias Deigner

 

Der Trodox ist ein mir wohl bekanntes FanZine, wenn ich ihn auch schon seit vielen Jahren nicht mehr gelesen habe. So kenne ich doch seine Anfänge. Daher ist es mir eine Ehre heute dieses Heft in den Händen zu halten.

 

Mein erster Eindruck ist ein gutes FanZine, sauberer Druck, saubere Heftung, anständig zu lesender Text und eine CD-ROM, was will man mehr. Der Schwerpunkt des Heftes sind die Freibeuter und Piraten, ein durchaus interessantes Thema. Das in vielen Rollenspielrunden nur leider zu kurz kommt. Vielleicht lässt sich das mittels dieses Heftes ja lösen?

 

Der Piraten-Papst ist ein Abenteuer für 7te See, also recht gut passend. Aufgeteilt in 5 Akte werden die Charaktere werden dabei in ein Abenteuer aus Intrigen und Geheimnisse verstrickt. Dem Spielleiter werden hier einige Anhaltspunkte gegeben die er natürlich ausschmücken muss, ein nettes Abenteuer, das einer Gruppe mit Sicherheit Spaß machen wird.

 

Es folgt ein interessanter Quellenartikel, der mir ausgesprochen gut gefallen hat. Die "Piratengalerie" soll einem Spielleiter einen Überblick über Piraten und Freibeuter geben und die etwaigen Hintergründe und Motive die diese hatten. Dabei geht der Autor auf die Zeit der Antike bis in die Moderne ein. Ein sehr schöner Artikel der mit Sicherheit sehr hilfreich ist, wenn man ein Abenteuer oder eine Kampagne plant in der Piraten eine Rolle spielen werden. Mehr solche Artikel!

 

Das Dark Future Szenario "Carrier Lost" schließt sich an. Es passt nicht zum eigentlichen Schwerpunkt, hat mir persönlich aber dennoch ganz gut gefallen, wenn ich auch anmerken muss, dass es aufgrund des Hintergrunds wirklich schwer zu lesen war.

 

Die Vorstellung des Rollenspiels Apex hat mir sehr gut gefallen, zudem es eben den Bereich des Dark Future und Science Fiction bedient. Rollenspielrichtungen die leider nur wenige gute Regelwerke besitzen.

Die Vorstellung macht Lust darauf Apex einmal zu testen. Dieses Fan-System ist kostenlos und kann unter www.apexproto.org heruntergeladen werden. Also in jedem Fall einmal rein schauen für alle Interessierte!

 

"Zur Hölle" ist eine zum Schwerpunkt passende Kurzgeschichte und hat mit gut gefallen. Der Autor Dirk Wonhöfer erzählt diese Geschichte sehr flüssig und mit dem Charme der Piraterie.

 

Sehr schön fand ich auch die Rubrik des Trodox-Klassikers. In diesem Falle war es ein Abenteuer für Plüsch, Power & Plunder, das "Barbies Rache" heisst. Es wurde neu aufbereitet und bietet eine Menge Spaß für dieses mit Sicherheit nicht alltägliche Rollenspiel.

 

Und dann ist da noch die CD. Ein wirklich lohnendes Beiwerk. Neben dem Trodox 27 als PDF liegen hier auch weitere interessante Sachen. Unter anderem auch Trodox Nummer 1 als PDF. Geniale Sache, mal wieder ein FanZine aus der "alten Zeit" zu sehen....

 

Weitere tolle Sachen finden sich auch auf der CD, diverse Programme die dem Rollenspieler mit Sicherheit weiterhelfen können, diverse Fonts, etc. runden das Bild ab.

 

Am Anfang dachte ich mir 4 Euro ist eine Menge Geld für ein FanZine, doch gerechtfertigt, wenn man den Aufwand sieht, der vor allem auch in der CD steckt. Aber auch ohne die CD ist diese Ausgabe des Trodox ihr Geld wert. Der Schwerpunkt ist meines Erachtens interessant genug und wird auch gut beleuchtet. Ein einfach gut gelungenes FanZine.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240302071856a904765a

Ältere Kommentare:

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240302071856876e8ea4
Platzhalter

Magazin:

Trodox Nr. 27

40 Seiten

DIN A5

inklusive Trodox CD V7.00

nicht mehr erhältlich


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.07.2005, zuletzt aktualisiert: 01.03.2019 13:55, 578