Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Twilight Imperium 3. Ed - Shattered Empire

Rezension von Marcus Krug

 

Alle, die eine möglichst objektive Rezension erwarten, muss ich gleich zu Beginn entäuschen, von mir wird es keine geben. Ich bin süchtig! Die Erweiterung Shattered Empire zu dem Mega Sci-Fi-Abenteuer Twilight Imperium ist einfach nur genial!

 

Aufmachung

Die Aufmachung ist gewohnt gut, wer das Original kennt, weiß, was er bekommt. Hervorzuheben ist, dass die Raumschiffe diesmal bereits aus ihren Plastikrahmen befreit wurden, man also nicht mehr mehrere Stunden mit einem Teppichmesser zu kämpfen hat, bevor es losgehen kann.

 

Verständlichkeit der Spielregeln

Die Regelerweiterungen sind verständlic und knapp geschrieben und glänzen wieder durch viele anschauliche Bilder und Beispiele.

 

Veränderungen und Neuerungen gegenüber dem Grundspiel

 

Mehr Spieler

Zunächst bietet Shattered Empire die Möglichkeit mit 8 Personen zu spielen. Das notwendige Material an Raumschiffen liegt der Erweiterung ebenso bei, wie die notwendigen Hexagonalfelder für einen zusätzlichen 4. Planetenring um Mecatol Rex.

Grundsätlich ist dies natürlich super, wer wollte nicht schon immer mal mit 8 Personen den Weltraum erobern. Problem dabei ist, dass die meisten Sessions TI3 nicht mal mit 6 Spielern gespielt werden, weil man meist nicht genug Leute kennt, die fanatisch genug sind 6 bis 10 Stunden über einem Brettspiel zu verbringen. Wir haben das natürlich ausprobieren müssen. Es dauert lang, sehr lang. Da wir ein paar Neulinge dabei hatten vielleicht etrem lang, aber wir waren gute 8 Stunden dabei.

 

Neue Rassen

Der Erweiterung liegen 4 neue Rasse bei. Am umstrittensten sind hierbei sicher die Embers of Muat, da sie mit einer abgeschwächten Warsun starten. Aber keine Angst, sie bringen das Spiel nicht aus dem Gleichgewicht, sondern fügen sich sehr gut ein. Auch die anderen neuen Rassen sind interessant, so kann etwa eine weitere Rasse ihre Produktionssätten einpacken und ist nomadisch unterwegs, taktisch natürlich sehr interessant.

 

rassespezifische Technologie

Jede Rasse erhält mit der Erweiterung eine nur ihr zur Verfügung stehende Technologie. Eine ideale Möglichkeit die Stärken und Schwächen, sprich den Charakter der einzelnen Rassen nch besser herauszuarbeiten. Durch die unterschiedlich hohen Kosten gut gemacht.

 

neue Plitik- und Aktionskarten

Die neuen Politik- und Aktionskarten erschienen uns im Spiel eher unauffällig und fügten sich gut ins Gesamtgeschehen ein.

 

neue Aufgabenkarten (Objective Cards)

Eine ganz wichtige und auch tiefgreifende Neuerung. Förderten die alten Aufgaben noch ein gegenseitiges Belauern und den sprichwörtlichen "kalten Krieg", zwingen die neuen Karen zu offenen Ausseinandersetzungen. Sie wird ewa verlangt ein gegenerisches Space Dock auszulöschen, in einer Runde 2 Weltraumkämpfe zu gewinnen oder Ähnliches.

Die neuen Aufgaben gefielen uns großartig, da wir das Mehr an Knflikt und Kampf begrüßten. Genau dies hatte vielen bei der Grundversion des Spieles gefehlt. Es ist erstaunlich, wie sehr diese wenigen Karten das Spielgefühl verändern.

 

neue Strategiekarten

Die Strategiekarten, genauer die Imperial Strategy Card, waren der Hauptkritikpunkt vieler Fans von TI3. Im Internet findet man unzählige Varianten, um dem Spieler mehr Freiheit bei seinen taktischen Entscheidungen zu geben. FantasyFlightGames hat sich der Problematik angenmmen. So liegen der Erweiterung eine zusätzliche Ersatz-Imperial-Strategy-Card und ein völlig neues Deck von Strategiekarten bei. Endlich sind die Spieler nicht mehr gezwungen die imperiale Strategiekarte zu wählen. Das Spiel wird dadurch deutlich felxiebler und erlaubt völlig neue Taktiken. Es ist damit möglich sich ein individuelles Deck Strategiekarten zu kreieren, da die neuen Karten auch etwa nur zum Teil durch die neuen ersetzt werden können. Dem Geschmack der Spielgruppe sind damit nun fast keine Grenzen mehr gesetzt. Der klare Vorteil gegenüber Hausregeln bleibt der, dass die verwendeten Karten bereits ausführlich probegespielt wurden und wirklich gut funktionieren.

 

Simulatin der ersten Züge

Wem TI3 schon immer etwas zu lange dauerte oder wem die anfänglichen Eroberungen der umliegenden Planetensystem zu lange dauerten, der hat jetzt die Möglichkeit dies im Schnelldurchlauf zu machen. Dazu werden reihum Command Counter in an das Startsystem angrenzende Systeme gelegt. Man bekommt ein erhöhtes Grundeinkommen, für das man vergünstigt Einheiten und Technologie kaufen kann. Diese werden dann auf die neu besetzten Systeme verteilt. Das im Groben zu dieser sehr praktischen Idee, die fortgeschrittenen Spielern die Möglichkeit gibt sofort in medias res zu gehen.

 

Sonstiges

Soviel zu den wichtigsten Änderungen und Neuerungen. Unerwähnt blieben die Shck Trooper (Elitebodentruppen), Weltraumminen, die Verteidiger von Mecatol Rex, Artefakte, Raffinerien und Kolonien sowie Ionenstürme. Auch diese Erweiterungen und Alternativen sind sehr interessant, sprengen aber den Rahmen jeder vernünftigen Rezension. Etwas sei jedoch noch angemerkt, insbesondere die Artefakte regen zu noch mehr Kampf an.

 

Fazit

Wie bereits meine anfängliche Euphorie zeigte, bin ich von der Erweiterung zu Twilight Imperium begeistert. Das für mich Wichtigste sind dabei die neuen Strategiekarten und Aufträge, die dem Spiel einen völlig neuen Charakter geben. Als ich das Grundspiel das erste Mal gespielt hatte, war ich etwas entäuscht. Twilight Imperium war mir etwas zu statisch, es lief eigentlich immer auf eine Art kalten Krieg und unnützes Hochrüsten hinaus. Insbesondere die Tatsache, dass man stets gezwungen war die imperiale Strategiekarte zu nehmen, so dies möglich war, und vrher entsprechend die Karte, die einen zum Startspieler machte, fand ich weniger interessant. Es engte die Möglichkeiten für mich als Spieler einfach zu sehr ein.

Sowohl die Ersatzkarte für die alten Strategiekarten, als auch die neuen Strategiekarten ändern dies und beheben das genannte Problem. Das Tolle ist aber, dass man mit den neuen Strategiekarten ein deutlich unterschiedliches Spiel bekommt und den Spielverlauf seinen vorlieben anpassen kann. Das ist natürlich besnders für erfahrene Spieler, die vorher vielleicht mit Hausregeln gespielt haben sehr interessant.

Die neuen Aufgabenkarten machen das Spiel endlich zu dem, was es für mich immer sein sollte, ein Schlachtenspiel. Dabei treten Handel und Plitik nicht unnötig in den Hintergrund, aber aktiver Kampf wird endlich zu einer sinnvollen und notwendigen Aktionsmöglichkeit.

Die neuen Rassen sind ebenfalls sehr interessant und, das war mir ganz besonders wichtig, sehr ausgewogen. Auch die neuen Muat mit ihrer Warsun als Startarmee sind meiner Ansich nach nicht übermächtig, wie es teilweise in Foren zu lesen ist.

Ich kann in diesem Fazit nicht auf alle Möglichkeiten der Erweiterung eingehen, es sind wieder einmal einfach zu viele. Es sei nur abschließend so viel gesagt: Wer Twilight Imperium hat und auch wirklich af den Tisch bekommt, der will diese Erweiterung. Ich sage nur 4.äußerer Ring, neue Rassen, neu Planeten, mehr Konflikt und die Möglichkeit schneller ins Spiel einzusteigen. Toll!

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Twilight Imperium 3. Ed. - Shattered Epire

Autoren:

Verlag: Fantasy Flight Games

dt. Vertrieb: Heidelberger Spieleverlag

Spielerzahl: bis 8

Spielbar ab:

Spielzeit:

Erhältlich bei: Heidelberger Spieleverlag

 

 

  • 28 Systems
  • 8 Variant Strategy Cards
  • 1 Variant Imperial Strategy Card
  • 4 Race Sheets
  • 116 Plastic Pieces
  • 64 Command Counters
  • 88 Control Counters
  • 22 Domain Counters
  • 12 More Trade Counters
  • 8 Trade Contracts
  • 28 Objective Cards
  • 12 Shock Troop Counters
  • 2 Mecatol Custodians Tokens
  • 12 Fighter Counters
  • 12 GF Counters
  • 12 Space Mine Tokens
  • 12 Leader Counters
  • 8 Artifacts
  • 16 Facility Cards
  • 1 High Alert Token
  • 40 Action Cards
  • 32 Political Cards
  • 98 Technology Cards (including 4 new Technology Advances)
  • 28 Planet Cards
  • 14 Race-Specific Technology Cards
  • 8 Unit Reference Cards
  • 3 Wormhole Tokens

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.02.2007, zuletzt aktualisiert: 02.03.2016 11:40