Umpah-Pah - Die Gesamtausgabe
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Umpah-Pah - Die Gesamtausgabe

Rezension von Christoph Weidler

 

Einige kennen Umpah-Pah noch aus älteren Veröffentlichungen, doch den meisten dürften die Comics über den großen Indianerkrieger und seinem Freund "Doppelskalp" recht unbekannt sein. Eigentlich verwunderlich, ist doch Umpah-Pah aus der Feder von Rene Goscinny und Albert Uderzo entstanden, den Vätern von Asterix. Doch Umpah-Pah, der große Bruder Asterix, entstand vor dem Erfolgszug des kleinen Gallier und konnte sich zu der damaligen Zeit nie so richtig durchsetzen. Eigentlich schade, zumal sich Umpah-Pah in keinster Weise vor seinen kleinen weltberühmten Bruder Asterix verstecken muss.

Vielleicht lag es an dem Thema, welches sich einfach in Europa nicht durchsetzen wollte, vielleicht das Goscinny und Uderzo zu der damaligen Zeit noch nicht den Bekanntheitsgrad wie nach dem Erfolg von Asterix hatten, vielleicht war es auch einfach nur eine Verkettung von allen Elementen. Man kann es nicht so ganz nachvollziehen, doch umso erfreulicher ist es das Ehapa nun mit einer Gesamtausgabe die Abenteuer um Umpah-Pah würdigt. Und diese Gesamtausgabe ist ein wahrer Augenschmaus für alle Comicfans und wird sowohl den beiden Vätern von Umpah-Pah, Goscinny und Uderzo, wie auch Umpah-Pah selber mehr als gerecht.

Schon der erste Eindruck überzeugt schon, das Cover ist liebevoll in Kunstleder gebunden und sehr schön gestaltet. Und der erste Eindruck setzt sich ungehemmt weiter fort, auf den ersten Seiten gibt Asterix von der Geburt seines großen Bruders Umpah-Pah und gibt somit einen tiefen Einblick auf die Entstehungsgeschichte dieser wunderbaren Comicserie und Weg zur Veröffentlichung. Abgerundet wird dieser kleine Rückblick mit Skizzen zu den ersten Entwürfen und dann geht es schon los in die Abenteuer von Umpah-Pah, seinem Freund Hubert von Täne (Doppelskalp), dem Häuptling Dicker Büffel, dem Medizinmann Immer-Regen, der Person mit dem längsten Namen in der Comicgeschichte "Eitel Friedrich Ritter von und zu Guterletzt" und dem gesamten Stamm der Wascha-Wascha.

 

Diese Gesamtausgabe beinhaltet alle fünf erschienenen Bände der Reihe "Umpah-Pah:

 

- Die Rothaut

- Die Plattfüße greifen an

- Der Schrecken der Meere

- In geheimer Mission

- Häuptling kranke Leber

 

Zur Gesamtstory, welche sich in den einzelnen Bänden aufteilt:

 

Frankreich beschließt seine Interessen in den nordamerikanischen Kolonien stärker zu sichern und schickt das Militärschiff "Die Arroganz" über den großen Teich. An Bord befindet sich, neben anderen Soldaten, der übereifrige Offizier Hubert von Täne, der sich vorgenommen hat ganz Amerika für sein geliebtes Frankreich zu kolonisieren. Kaum angekommen, ist er auch schon nicht zu halten und stürmt alleine an Land. Schneller als es ihm lieb ist, macht er dann auch die Bekanntschaft mit den Ureinwohnern Amerikas. Umpah-Pah, ein Krieger der Wascha-Wascha-Indianer, nimmt Hubert von Täne gefangen. Doch schnell werden aus den "Feinden" Freunde und man kann sagen sie "raufen sich zusammen". Doch schon bald wird Umpah-Pah klar, dass sein neuer Freund nicht bei allen Stammesbrüdern wirklich willkommen ist und so entschließt er sich ihn zurück zu seinen französischen Landsleuten, zum Fort Ort, zu bringen. Doch unterwegs stoßen sie auf die Plattfüße, einem den Wascha-Wascha feindlich gesinnten Stamm, und nur knapp können sie mit einer List ihren Verfolgern entkommen. Aber die Plattfüße geben sich nicht so schnell geschlagen, graben das Kriegsbeil aus, und ziehen gegen die Wascha-Wascha in den Krieg. Doch mit viel Glück und Mut gelingt es den beiden Freunden, Umpah-Pah und Hubert, den Wascha-Wasche zum Sieg zu verhelfen.

Innerhalb des Forts Ort macht sich Umpah-Pah einen Eindruck über die seltsamen Bräuche und Gepflogenheiten seiner neuen weißen Freunde, unter anderen sieht er dort zum ersten Mal in seinem Leben ein Pferd - ein Tier welches bisher im Norden des amerikanischen Kontinentes bisher unbekannt war. Er ist begeistert von diesem Wesen und erkennt schnell den Vorteil, welchen Pferde für ihn und seinen Stamm der Wascha-Wascha, bieten kann. Man entschließt sich nach Frankreich zu reisen, um dort ein Schiff voller Pferde zu organisieren. Doch die Überfahrt nach Europa verläuft nicht ganz ohne Gefahren, unterwegs wird das französische Schiff "Die Arroganz" von dem gefürchteten Piratenkapitän Stürzebecher angegriffen. Doch Umpah-Pah ist mit Mut, Witz und Raffinesse zur Stelle um den Piratenkapitän ein Schnippchen zu schlagen.

In Frankreich angekommen wird Hubert von Täne vom französischen König persönlich mit einem Geheimauftrag betraut, er soll eine wichtige Geheimbotschaft zu den französischen Kolonien in der Neuen Welt bringen. Schnell sind Hubert und sein Freund Umpah-Pah in der Welt der Intrigen und Spione verstrickt, denn die Feinde der französischen Krone versuchen mit allen Mitteln in den Besitz der Geheimbotschaft zu kommen. Nach turbulenten Abenteuern gelingt es aber den beiden Freunden dennoch sich mit einer Ladung Pferde und der Geheimbotschaft auf den Weg zurück nach Amerika zu machen. Dort angekommen überreicht Hubert die Geheimbotschaft und wie sich rausstellt enthält sie eine Kriegserklärung gegen die Preußen, welche auch in der Neuen Welt Fuß fassen wollen. Es kommt zum Krieg, auf der einen Seite die Preußen mit ihren Verbündeten den Stamm der Blauaugen und auf der anderen Seite die Franzosen und der Stamm der Wascha-Wascha.

 

Dabei bauen alle fünf Bände aufeinander auf und ergeben eine wunderbare vom zeichnerischen Stil und Dialogen umgesetzte Handlung, welche sich in keinster Weise vor anderen Werken aus den Federn von Rene Goscinny und Albert Uderzo, sei es Asterix oder Pitt Pistol, verstecken braucht. Man kann schon an diesem eigentlich ersten Werk des erfolgreichen Duos äußerst gut die Qualität der beiden erkennen, welche auch für die Erfolgsstory von Asterix sorgte. Treffend, humorvoll, liebevoll, detailreich, das sind Begriffe mit denen man sehr gut das Ergebnis der ersten Zusammenarbeit, welche Umpah-Pah war, von Goscinny und Uderzo beschreiben. Somit wir diese Gesamtausgabe von Ehapa der Comicreihe "Umpah-Pah" mehr als gerecht und ist ein echter Leckerbissen für alle Comicfans, und für die Fans von Asterix auf alle Fälle eine gelungene Bereicherung zum Genießen. Eindeutiges Fazit: Zuschlagen!

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202402280015372ecdbb35
Platzhalter

Comic:

Umpah-Pah - Die Gesamtausgabe

von Rene Goscinny, Albert Uderzo

Gebundene Ausgabe: 176 Seiten

Verlag: Ehapa Comic Collection - Egmont Manga & Anime (September 2006)

ISBN: 3770406125

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.10.2006, zuletzt aktualisiert: 31.12.2023 11:30, 2859