Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Unter dem Banner von Camelot von Sarah Zettel

Reihe: Die Camelot-Saga Bd.3

Rezension von Christian Handel

 

Die Autorin Sarah Zettel stammt eigentlich aus dem Genre der Science Fiction, wo sie sogar Preise wie den „Locus“-Award gewonnen hat. Aber sie hat sich inzwischen mehr der Fantasy zugewandt und ist der Tradition vieler amerikanischer Fantasy-Schriftsteller gefolgt, mindestens einen Artus-Roman in ihrer Laufbahn zu schreiben.

Im dritten Band der Saga - „Unter dem Banner von Camelot“ darf wieder ein Neffe des Sagenkönigs seine Eignung als romantischer Held unter Beweis stellen. Diesmal ist es der jüngste der Brüder – Gareth.

 

Doch zunächst einmal richtet sich der Fokus der Geschichte auf die junge Lynet und ihren Bruder Colan, die die Tragödie um Tristan und Isolde miterlebt haben, die sich nun auch auf ihre Familie auswirkt, da gerade Lynet in all den Jahren, in dem die beiden sich heimlich trafen, die Botin gespielt hatte. Als sich der Zorn König Markes immer mehr über sie entlädt, flieht das junge Mädchen nach Camelot, wo sie ihre Schwester Laurel sicher weiß. Sie sucht aber auch Hilfe bei der Hochkönigin Guinivere, deren Wort als Erbin des Königshauses von Camliard ebenfalls ein ziemliches Gewicht hat.

Doch kaum angekommen wird sie erneut zum Spielball und gerät in ein Netz aus Machenschaften und Intrigen, die von der heimtückischen Zauberin Morgaine gesponnen werden.

Während die anderen sich langsam von ihr abwenden, steht nur einer weiterhin treu zu ihr – Gareth genau so unerfahren und jung wie sie ist nur ein Knappe, der sich die Sporen erst verdienen muss.

Aber er kann das Unrecht, dass dem jungen Mädchen geschieht, nicht länger mit ansehen und begibt sich mit ihr auf eine gefahrvolle Queste, um ihre Unschuld zu beweisen und ihren Namen wieder rein zu waschen, nicht ahnend, dass er damit den Zorn der dunklen Magierin auf sich zieht und selbst in tödliche Gefahr gerät.

Aber je bedrohlicher die Situation für die beiden wird, desto mehr schmiedet Lynet und Gareth ein unsichtbares Band zusammen – die Liebe.

 

Wie bei den ersten beiden Büchern legt Sarah Zettel auch in „Unter dem Banner von Camelot“ ihrem Roman zwar einige Motive aus dem Sagenkreis um Artus zugrunde, interpretiert aber den Rest wieder sehr frei. Morgan Le Fay bleibt auch weiterhin die Verbindung zu den anderen Romanen.

Erneut vermischt die Autorin die noch von den Kelten und Römern geprägte frühmittelalterliche Lebensweise mit ein paar dann doch eher hochmittelalterlichen Gebräuchen und vergisst natürlich auch nicht die einen Hauch von vorchristlicher Magie mit einfließen zu lassen. So gelingt es Sarah Zettel eine Brücke zwischen den altbekannten Mythen, einem historisch fundierten Hintergrund und einem so spannenden wie romantischen Abenteuer zu schlagen.

Wie auch die Handlung bleiben die Helden in ihrem Verhalten glaubwürdig, auch die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam ohne zu viel Schmalz und Kitsch. Nur mit der Ausarbeitung hat sie es diesmal etwas übertrieben, denn der Roman zeigt gerade im Mittelteil ziemliche Längen und kommt dort gar nicht voran.

 

Insgesamt ist „Unter dem Banner von Camelot“ eine gelungene Mischung aus klassischem Ritterabenteuer, keltischer Mystik und magischer Fantasy, die vor allem Romantiker unter den Lesern ansprechen dürfte. Allerdings fällt der Roman gegenüber seinen Vorgängern ein wenig durch seinen langatmigen Mittelteil ab. Angenehm ist nur, dass man die vorhergehenden Bücher nicht kennen muss, da wiederum ein in sich geschlossenes Abenteuer präsentiert wird.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Unter dem Banner von Camelot

Reihe:Die Camelot-Saga, Bd. 3

Autorin: Sarah Zettel

broschiert, 570 Seiten

Blanvalet, erschienen Januar 2009

Übersetzung aus dem Englischen von Patricia Woitynek

Titelbild von Anke Koopmann/shutterstock

ISBN-10: 344224322X

ISBN-13: 978-3442243228

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.10.2009, zuletzt aktualisiert: 27.11.2019 19:45