Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Vassalord 02 von Nanae Chrono

Rezension von Ingo Gatzer

 

Rezension:

Ausgerechnet das Flugzeug indem der Vampir-Cyborg Charley Chrishunds und sein Meister Rayflo reisen, wird von einer mysteriösen Frau entführt. Zur großen Überraschungen der beiden Gefährten entpuppt sich die Dame als Vampir. Dann finden sie auch noch Leichenteile und eine böse Überraschung an Bord. Und was weiß die Flugzeugentführerin über das Vassalord, über welches sie eine geheimnisvolle Bemerkung macht?

 

Leider erfährt der Leser im zweiten Teil der Reihe, die wiederum von der japanischen Mangaka Nanae Chrono stammt, nichts weiter über das Vassalord, welches dem Zyklus immerhin seinen Namen gibt. Überhaupt entwickelt sich die Story recht langsam. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal auch weniger der Kampf gegen übernatürliche Kreaturen - wie in Teil 1 - sondern vielmehr Charley und Raflo selbst. Da wird angehimmelt, eifersüchtelt, miteinander gekämpft und geknutscht. Somit spielt auch Shōnen-Ai - vor allem im späteren Handlungsverlauf leider auch zu Lasten von Action und Spannung - eine größere Rolle als beim Auftakt des Zyklus. Dementsprechend präsentiert Nanae Chrono auch immer wieder demonstrativ die Sixpacks ihrer beiden Hauptfiguren, was eher weibliche Leser schätzen werden.

 

Auch beim Humor erweist sich der Nachfolger seinem Vorgänger als nicht ganz ebenbürtig. So sucht man etwas Vergleichbares wie das ironische-komische Nachwort des ersten Teils leider vergeblich. Dafür wirken einige Gags - wohl selbst für junge Leser - reichlich infantil ("Notfall! Dein Hosenstall ist offen.").

 

Immerhin punktet das Buch durch einen ungewöhnlichen Einstieg. Zudem wird im Verlauf der Handlung mit Kommissar Clay eine interessante Figur weiterentwickelt, die bereits im ersten Teil einen kurzen Auftritt hatte und Potenzial für interessante Handlungsstränge verspricht. Die - wie gewohnt ganz in Schwarz-Weiß gehaltene - grafische Präsentation geht in Ordnung und gefällt besonders bei actionreicheren Szenen durch eine stimmige Dynamik. Außerdem ist wiederum die Figur des Rayflo überzeugend gestaltet. Die zuweilen übertriebene - aber oft genretypische - Mimik einiger Charaktere dürfte die meisten Manga-Fans kaum stören.

 

Als Bonus befindet sich am Ende des Mangas die abgeschlossene Kurzgeschichte "Zoul Half", die zuvor bereits im Magazin Comic Blade Masamune erschienen ist. Sie handelt von einer ungewöhnlichen Dreiecksbeziehung zwischen einem zwitterartigen Wesen (Zoul Half) sowie einem Mann und einer Frau.

 

Fazit:

Wer Mangas mit Shōnen-Ai und Vampiren mag, wird bei Vassalord 2 auf seine Kosten kommen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 2 von 2.

G.Queen
Donnerstag, 29. September 2011 19:17 Uhr
Der Manga ist gut...aber ab wie vielen Jahren ist der eigentlich?

Ty-Ann Michalke
Donnerstag, 29. September 2011 19:15 Uhr
Der Manga ist voll gut!Ich weis nur nicht ob ich den schon lesen darf Emoticon)
da ich erst 14 bin

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Manga

Vassalord 2

Autorin: Nanae Chrono

Übersetzer: Kuni Ushio und Caroline Schöpf

Tokyopop - Taschenbuch

Erscheinungsdatum: Dezember 2010

ISBN-10: 3842000367

ISBN-13: 978-3842000360

 

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 23.04.2011, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:39