Wendy - Ferien auf Rosenborg (NintendoDS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Wendy - Ferien auf Rosenborg (NintendoDS)

Rezension von Julia Krause

 

Nahezu jedes pferdebegeisterte Mädchen kennt die Zeitschrift „Wendy“, die vor vielen Jahren anfing, die Geschichte der Wendy Thorsteeg in gezeichneter Form zu veröffentlichen. Das junge Mädchen lebt auf dem Hof ihrer Eltern, Rosenborg, hat zwei eigene Pferde und erlebt mit diesen viele Abenteuer. Nun ist ein Spiel für den Nintendo DS erschienen, das den Titel „Wendy, Ferien auf Rosenborg“ trägt. Welcher Gedanke liegt näher, als der, dass es sich hierbei um ein Abenteuer mit Wendy handelt? Doch da irrt man sich.

 

Handlung

Man befindet sich auf einem Reiterhof, für diesen gibt es eine Karte, auf der einzelne Stationen eingezeichnet sind. An jeder Station wartet ein neues Mini-Spiel, insgesamt gibt es davon zwanzig Stück. Dabei muss man über diverse Hürden springen und einen Ball fangen, Karotten ernten, der Hofkatze in ihrem Traum helfen und sie geschickt über schwingende Plattformen steuern, mit einem Pferd über den Bach springen, während es herumtobt, damit es nicht nass wird . In einem anderen Spiel muss Wendy das Frisbee fangen, das von ihrer Freundin geworfen wird, dann muss man alle versteckten Leckerlies finden, oder auf einem Pferd Kunststücke für den nächsten Wettbewerb üben. In wieder einem anderen Spiel muss man einen Parcours voller Hindernisse überwinden, indem man darüber springt oder sich darunter duckt, oder man nimmt an einem Wettrennen teil. Drei weitere Spiele fordern, dass man durch einen Sturm durch die Luft gewirbelte Blumen wieder einfängt, Fotos für ein Pferde-Fotoalbum schießt oder alle Pferde mit Karotten füttert. Nun gibt es noch vier weitere Spiele, bei diesen handelt es sich darum, mit einem Pferd über einen Fluss von Floß zu Floß zu springen, das Lied, das die Pferde einem vorsingen, genau nachzumachen, Pferde zu verschieben, damit man zu einem bestimmten auf der Koppel durchkommt oder alle Gegenstände die in der Scheune liegen und mit Pferden zu tun haben, zusammenzusuchen. Die letzten Spiele verlangen, dass man ein verschwundenes Pferd wieder findet, indem man seinen Spuren folgt, ein sehr schmutziges Pferd gründlich putzt, alle vorbeilaufenden Pferde mit Leckerlies füttert und Wendy den Weg zum Bahnhof zu zeigen, obwohl Maulwürfe den kompletten Weg verwüstet haben.

 

Technik

Einige der Spiele sind sehr kompliziert, sodass man mehrere Anläufe braucht, um auch nur geringe Erfolge zu erzielen und andere sind so einfach, dass es schon fast langweilig ist. Sobald man eines der Mini-Spiele angewählt hat, wird erklärt, was man wie zu tun hat. Das führt man dann aus. Ansonsten ist es möglich, sich auf der Landkarte zu bewegen.

Die Graphik ist sehr einfach. Man sieht eine Übersichtskarte des Hofes Rosenborg und in den Mini-Spielen arbeitet man hauptsächlich mit bunten Standbildern. Lediglich in den Spielen, in denen man an Wettbewerben teilnimmt oder eine Figur bewegen muss, sieht man diese in Action. Allerdings sind die Figuren alle sehr klein und wenig detailliert, wenn auch zugegebenermaßen hübsch. Gespielt werden die Spiele mit dem Steuerkreuz und dem Touchpen, sowie den Tasten. Es werden beide Bildschirme benutzt. Während man den unteren wie immer für das Spielen an sich benutzt, wird im oberen beispielsweise ein ganzer Parcours angezeigt, oder das noch folgende Gelände.

 

Spielspaß

Ich bemängle an diesem Spiel ganz klar, dass komplett der Bezug zu den Comics fehlt. Man erlebt hier keine Abenteuer rund um Wendys Welt, sondern erledigt Mini-Spiele, die auf jedem beliebigen Reiterhof spielen könnten. Auch der Schwierigkeitsgrad dabei variiert stark. Hier liegt die Frustgrenze sehr niedrig, entweder sind die Spiele zu schwer oder viel zu einfach. Besser wäre es gewesen, wenn man den Schwierigkeitsgrad einheitlich hätte einstellen können. Die Mini-Spiele wirken enttäuschend, wenn man zuvor nicht weiß, dass man hier wirklich keine „richtigen Ferien“ spielen-, sondern eben lediglich zwanzig Herausforderungen auswählen kann.

 

Fazit

Für Pferde-Fans, die einmal kein Spiel erleben möchte, in dem man eine Hauptperson steuert, ist dieses Spiel durchaus zu empfehlen, wer jedoch ein Abenteuer mit Wendy erwartet, sollte lieber die Finger hiervon lassen.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407132054533996cb2c
Platzhalter

Wendy - Ferien auf Rosenborg

von ak tronic

Plattform: Nintendo DS

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. 14 JuSchG

ASIN: B001C6RPF4

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.11.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 7654