Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Windgeflüster Nr.51

Rezension von Joanna Lenc

 

Thema: Fahrplan in die Galaxis

 

Rund 100 Artikel Weihnachtslektüre,

..die umfangreichste Windgeflüster, die es je gab!

 

 

  • Nydenion, A German SciFi Movie
  • Die zwei Türme
  • StarTrek X: Nemesis
  • Das StarTrek Fantum
  • Fan Fiction
  • Glorantha in StarTrek
  • Der wahre MIB
  • Physik im Rollenspiel Teil 1 Schneller als Licht
  • RPG: Stardust & bright Suns
  • Abenteuer: Die TCS-Kadettentod
  • RPG: AD 2309
  • RPG: APEX
  • Allein? Suche nach Aliens
  • Fabelwesen V: Gargoyles
  • Alles nur geklaut? DSA-Anleihen
  • Interview mit Chris Achilleos
  • Rollenspiel in Österreich

 

 

Auf 67 Seiten wird dem Leser alles mögliche über Rollenspiel und Kino vermittelt. Beginnen tut es mit kurzen Artikeln und Lesebriefen. Sie handeln meist von der Gilde der FantasyRollenspieler. Auch eine Feedback-Aktion ist auf den ersten Seiten zu finden, unter allen Einsendungen werden 10 mal Pryzm (PS2 Spiel) verlost. Die Rollenspieler News geben u.a. bekannt, dass bei Cthulhu ein neuer Chefredaktuer zuständig ist Auch das Endland Rollenspiel gibt es nun als PDF zum download und selberdrucken. So kann man Geld sparen.

Es wird auch darauf hingewiesen, dass bis zum 1. Januar die große Umfrage für den Deutschen Rollenspielepreis 2002 geht. Der beste deutsche Roman wird ausgezeichnet und ein kleiner Cartoon ziert den Abschluss der Seite.

 

In dieser Ausgabe des Wingeflüsters kommt eine neue Rubrik dazu, die Serie „Indipendent-Film-Projekte". Starten tut die Serie mit einem Bericht über Nyndenion. Eine Gruppe SciFi-Fans haben sich zusammengetan und drehen nun einen SciFi Film. Mit Bildern wird auch dem Leser vermittelt, wie es sich am Ort des Geschehens zuspielt. Der Verfasser dieser Rubrik hat das Projekt schon vor vier Jahren besucht und berichtet nun, was sich alles verändert hat und wie weit das Projekt vorangeschritten ist. Der ganze Artikel ist an sich nur ein Interview mit dem Regisseur des Projektes, Jack Moik, allerdings ist dieses Interview wirklich aufschlussreich.

 

Wie in jedem Magazin, das um Weihnachten herum herausgekommen ist gibt es auch in dieser Ausgabe des Wingeflüsters einen Artikel über den Start des zweiten Teils der Herr der Ringe. Auch Nemesis ist in dieser Ausgabe beschrieben. Wovon der Film handeln soll und ein wenig von Iinhalt.

 

Weiter geht es mit dem Fahrplan in die Galaxis. Es beginnt mit dem Star Trek Fantum, eine Gestern-Heute-Morgen Artikel beschreibt die genaue Entwicklung des Star Trek Fiebers. Beeindruckend zu erfahren, dass es seit 1996 über 500.000 Webseiten gibt, die sich mit Star Trek beschäftigen, auch wenn viele davon angeklagt wurden, dass sie copyright geschütztes Material veröffentlicht haben. Ein interessanter Artikel ist in dieser Rubrik jedoch auch für mich zu finden, der über den wahren MIB, John Rummel, der eigentlich eher PPO (Planetary Protection Officer) zu deutsch: Planetenschutzpolizist, heisst. Er ist normaler Mitarbeiter bei der Nasa und dafür zuständig die Erde von ausserirdischem Leben zu beschützen.

 

Weiter geht es mit einem Abenteuer für stardust & bright Suns. Das Abenteuer wird genaustens beschrieben und ist geeignet für alle Weltraum Settings. Darauf folgt der Fahrplan in die Galaxis.

Apes wird vorgestellt, ein Freies Rollenspiel. Von der Welt über die Spielcharaktere bis zu dem Regelsystem und den Szenarien wird alles beschrieben, auch die Internetpräsenz und die Idee wird vorgestellt.

Auf Seite 33 wird genaustens spekuliert wieviele bewohnte Planeten es denn nur wirklich gibt, die in unsere Phantasie zum Leben erweckt wurden. Angefangen mit Star Wars, über Andromeda bis zu Galactica und Captain Future wird alles aufgelistet.

 

Dann gibt es plötzlich einen Zeitsprung und ein neues Kapitel wird aufgeschlagen, Rollenspiele. Hier wird verglichen. Es haben wohl einige herausgefunden, dass es Ähnlichkeiten zwischen unserer Erde und Aventurien, den DSA-Kontinents, gibt. Von Göttern, Dämonen, der Geographie und der Fauna, wie auch Flora wird berichtet. Auch die Kräuter und Gewürze, so wie das Lied- und Sagengut wird nicht ausgelassen.

 

Weiterhin folgt ein Interview mit Chris Achilleos. Der Fantasymaler war auf der FeenCon 2002 in Bonn und hat ein Coverbild für das Windgeflüster Ausgabe 50 gemacht. Als letztes in der Rubrik folgt ein Artikel über Rollenspiel in Österreich. Die Halle der Helden wird vorgestellt.

Wieder eröffnet sich dem Leser eine neue Rubrik, Rezensionen. Über 14 Seiten hinweg werden viele Rezensionen veröffentlicht. Ob es nun Bücher sind, oder aber Rollenspielwerke, Abenteuer oder Quellenbände, von allem ist etwas zu finden. Kurz vor dem Ende gibt es einen langen und ausführlichen Artikel über die Spielemesse 2002. Viele Spiele werden hier vorgestellt, wie auch Arne, ein belgisches schnelles Kartenspiel, oder aber Odins Raben, ein Spiel aus der Reihe „Spiele für Zwei". Auch „Am Rande des Gletscher" wir vorgestellt, das ich erst kürzlich rezensieren durfte und es sehr gerne spiele. Zum Schluss werden Termine und Cons bekanntgegeben.

 

Im großen und ganzen ist es ein recht gutes Magazin für SciFi Fans. Ich denke man findet dort recht viele interessante Artikel, die auch den faulsten Fan zum lesen anregen könnten.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Windgeflüster Nr. 51

Magazin für Phantastik und Rollenspiel

Das Magazin für alle Fantasybegeisterten und jede(n) Rollenspieler(in)

von der Gilde der Fantasy-Rollenspieler e.V. herausgegeben

Ehrenamtlich erstellt von der Windgeflüster-Redaktion.

Erhältlich bei: Windgefluester.de

Weitere Infos:

Hintergrundinfos, Rezensionen und mehr zu dem Magazin


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.04.2005, zuletzt aktualisiert: 30.01.2015 01:38