Zurück zur Startseite


  Platzhalter

World Championship Off Road Racing (Wii)

Rezension von Cronn

 

Die Motoren sind vorgewärmt. Die Fahrer sind am Start. Die Luft ist so heiß hier auf der Halbinsel, dass sie flimmert. Die Nervosität und Anspannung der Fahrer tun ihr übriges, um die Atmosphäre aufzuheizen. Es wird Zeit, dass das Rennen beginnt.

Der Countdown findet ein Ende – der Start ist frei, es geht los!

Sofort beschleunige ich mein Quad-bike auf 50, 60, 70 Meilen in der Stunde. Die Strecke führt über unebenes Terrain, mehr Geschwindigkeit kann ich momentan nicht riskieren.

In einer langgezogenen Fontäne wirbelt der Staub hinter mir auf.

Meine Konkurrenten sind neben und vor mir. Noch befindet sich niemand hinter mir, aber ich bin mir sicher, dass sich das bald ändern wird.

Vor uns taucht ein Berg auf, die erste Schikane. Ein Teil des Fahrerfeldes fährt links, ein anderer Teil rechts um das Hindernis herum. Ich habe mich für links entschieden, ohne aber zu wissen, dass hier eine Sprungschanze sich befindet!

Mit voller Wucht rase ich darüber hinweg, fliege weit durch die Luft und krache auf die Piste, so dass die Stoßdämpfer unter der Last aufstöhnen.

Geschafft! Ein Konkurrent liegt hinter mir. Noch fünf weiter, also.

Nach einer Kombination aus Links- und Rechtskurven geht es über eine Brücke und geradeaus. Die Gelegenheit für mich, weiter aufzuholen. Ich jage den Boostschalter hoch und rase in irrsinniger Geschwindigkeit über die Piste.

Doch da!

Ein Felsen, mitten in der Fahrstrecke.

Ich schaffe es nicht mehr, das Quad-Bike rechtzeitig genug herumzusteuern und krache mit halber Geschwindigkeit gegen den Felsen. Der Aufprall schleudert mich durch die Luft. Mehrere Sekunden lang bin ich nicht im Rennen.

Das kostet wertvolle Zeit, in welcher meine Konkurrenten aufholen können!

Verdammt!

Hektisch schaue ich mich nach meinem Einstieg ins Rennen wieder um. Gottseidank! Sie haben mich noch nicht erreicht!

Bleifuß - und los!

Erneut rase ich über staubige Pistenabschnitte, zirkele um Felsen herum und springe über Abgründe hinweg. Das Adrenalin pulst durch meine Adern wie flüssiger Strom! Ich muss es schaffen, die letzten Gegner noch aufzuholen.

Da! Wieder einer, an dem ich vorbeiziehe. Und da – noch einer! Er ist so verdutzt, dass er gegen die Felswand kracht.

Ich kann ein befriedigtes Grinsen mir nicht verkneifen.

So langsam beginnt mir die Sache richtig Spaß zu machen…!

 

„World Championship Off Road Racing” nennt sich der neueste Titel von Activision, der für Nintendos Wii Konsole herausgekommen ist. Wie sicher schon bemerkt wurde, handelt es sich dabei um einen Action-Racer mit hohem Anteil an reinem Fahrspaß.

Wie sich das Spiel im Dauertest schlägt, soll folgender Bericht zeigen.

 

Hintergrund:

„World Championship Off Road Racing” nutzt den Hintergrund eines real stattfindenden Rennereignisses. Hierbei handelt es sich um das „Baja 1000“-Rennen, welches auf der mexikanischen Halbinsel Baja stattfindet und zu den härtesten Autorennen der Welt zählt. Aus der Hippie-Bewegung entstanden hat sich das Rennen innerhalb der letzten 30 Jahre zu einem mit strengem Reglement geleiteten Event gemausert.

Die großen Automobilkonzerne beteiligen sich nicht daran, so ist das Baja-1000-Rennen immer noch eine Privatangelegenheit.

 

Steuerung und Spielkonzept:

„World Championship Off Road Racing” bietet mit einem Karriere-Modus, einem Schnelles-Rennen-Modus und einem Multiplayer-Modus insgesamt 3 unterschiedliche Optionen.

Der Karriere-Modus ist der entscheidende, denn nur wenn hier Fahrzeuge und Rennstrecken freigeschaltet wurden, sind sie auch im Schnelles-Rennen-Modus spielbar.

Bei der Karriere handelt es sich um einen stark fordernden Wettkampf, bei dem unterschiedlichste Renntypen abgefahren werden. Es gibt insgesamt 6 verschiedene Typen, wobei die Palette vom reinen Zeitrennen, über Kopf-an-Kopf-Duelle bis hin zu Mehrfachklassen-Rundkurse reicht.

Der Spieler hat die Wahl zwischen variantenreichen Fahrzeugklassen. Es existieren Quad-Bikes, Motorräder und mehrere Buggy-Klassen. Je weiter man in der Karriere fortschreitet, desto mehr Fahrzeuge schaltet man frei. Ist man erfolgreich, erhält man so nach und nach weitere Optionen und auch neue Strecken (von 8 Bereichen) werden freigeschaltet.

Die Rennen sind sehr schnell, abwechslungsreich und fordern selbst gestandene Racing-Spezialisten heraus. Dabei gilt es vor allem einen kühlen Kopf zu bewahren und vorausschauend zu fahren. Die Steuerung ist präzise und kann mit oder ohne Nunchuk und dessen Analog-Stick erfolgen.

Für eine pure Simulation ist „World Championship Off Road Racing” zu sanft im Handling. Das Spiel verzeiht so manche Fehllenkung und die Fahrzeuge brechen nicht allzu realistisch aus der Bahn aus. Somit ist „World Championship Off Road Racing” ganz deutlich in Richtung Fun-Racer programmiert.

Der Schnell-Modus bietet im Gegensatz zum Karriere-Modus einen schnellen Zugang zu verschiedenen Bereichen, ohne dass man sich Punkte erspielen muss (das hat man bereits vorher im Karriere-Modus getan).

Der Multiplayer-Modus macht zu zweit Spaß, wenn man gegeneinander im Split-Screen antritt, bei dem der Bildschirm in zwei Bereiche geteilt ist. Wie stets ist der Multiplayer-Modus ein Garant für ein tolles Spielerlebnis.

 

Grafik und Sound:

Die Grafik von „World Championship Off Road Racing” ist als gut zu bezeichnen. Sie ist schnell, baut sich problemlos auf und auch das Clipping ist verhindert.

Leider ist der Detailgrad der Texturen nicht sehr hoch, so dass die Leveltexturen sehr unscharf wirken. In der Hitze des Gefechts fällt dies aber nicht sehr ins Gewicht.

Aufwirbelnder Staub und ein angedeuteter Lens-Flare-Effekt sind auf der positiven Seite zu vermerken.

Der Sound von „World Championship Off Road Racing” ist erstklassig. Die Motoren dröhnen kräftig und auch die Musik ist abwechslungsreich und überzeugt durch eine gelungene Auswahl. Die Musikstücke kommen zumeist rockig rüber und treiben das Geschehen voran.

 

Fazit:

„World Championship Off Road Racing” ist ein Fun-Racer mit großem Potential, der ein wenig an der detailarmen Grafik krankt. Der gute bis sehr gute Sound und Musik, die abwechslungsreichen und fordernden Strecken, sowie die passende Umsetzung des genauen Steuerungskonzeptes machen „World Championship Off Road Racing” jedoch zu einem Titel, der für viele Stunden Fahrspaß verspricht.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

World Championship Off Road Racing

von Activision

Plattform: Nintendo Wii

USK-Einstufung: Freigegeben ab 6 Jahren gem. 14 JuSchG

Erscheinungsdatum: 20. November 2008

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.12.2008, zuletzt aktualisiert: 30.01.2015 17:35