Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Wunder unserer Welt

Rezension von Cronn

 

Schon seit vielen Jahren sind die Dokumentationen der Sendeanstalt BBC berühmt. Mit ihren spektakulären Bildern und den gelungenen Montagen stehen sie zurecht an der Spitze der Dokumentationen.

In der Zeit von Blu-Ray und 4k-Fernsehern nehmen Dokumentationen zudem mehr und mehr eine starke Stellung ein, wenn es darum geht, sein neues TV-Gerät auszutesten. Hochauflösende Bilder und ein glasklarer Sound geben die Richtung vor, in die sich das Fernsehen entwickelt.

Die Silberschmiede Polyband ist ebenfalls seit Jahren ein verlässlicher Partner in Sachen BBC-Dokumentationen. Inzwischen ist die neueste BBC-Dokumentation hier erschienen. Sie trägt den Titel Wunder unserer Welt.

Ob sie tatsächlich einen neuen Blick abseits der ausgetretenen Dokumentationspfade betreten kann?

Das soll die nachfolgende Rezension aufzeigen.

 

Inhalt:

»Auf der Erde gibt es unzählige beeindruckende Landschaften und jeder Kontinent hat seine eigenen, wunderschönen Regionen, die uns faszinieren. Aber nur wenige Orte spielen in einer ganz anderen Liga: Der Grand Canyon, der Mount Everest, die Victoriafälle, der Kilimandscharo, die Eurasische Steppe oder die Cenderawasih-Bucht sind der Schauplatz der größten Wunder unserer Welt.

 

Mit ihren unvorstellbaren Kräften formen sie unseren Planeten und schaffen Bedingungen, die einmalige Bündnisse und Rivalitäten zwischen Menschen und Tieren entstehen lassen. Aber trotz ihrer atemberaubenden Schönheit liegen sie oft in den unwirtlichsten und abgelegensten Regionen der Welt. Darum sind sie eine große Herausforderung für die Menschen und Tiere, die dort leben: Sie bestimmen ihr Leben und bringen sie ständig an ihre Grenzen.«

 

Der offizielle Klappentext zeigt bereits sehr gut den Inhalt auf, so dass gleich zur Kritik übergegangen werden kann.

 

Kritik:

Üblicherweise beziehen sich Natur-Dokumentationen auf bekannte Muster vorhandener Dokumentationen. »Wunder unserer Welt« gelingt es aber, Muster von TV-Serien auf Dokumentationsinhalte zu übertragen. Die Erzählstruktur von »Wunder unserer Welt« ist eine in sich verwobene. So werden Geschichten in Afrika begonnen, aber nicht zu Ende geführt, sondern an einer spannenden Stelle vom Beginn einer neuen Story unterbrochen, die beispielsweise im Himalaya spielt. Auf diese Weise wird ein Spannungsbogen aufgebaut, der über die gesamte Lauflänge der Episode aufrecht erhalten wird. Ein sehr gelungener Aufbau.

 

Was ebenfalls sehr gelungen ist, ist die Tatsache, dass hier Naturwunder mit menschlichen Gesellschaften verknüpft werden. Die Bilder sind überwältigend und mittels neuester Aufnahme-Technik (beispielweise Drohnen) erzeugt. Dadurch entstehen spektakuläre Sequenzen.

Im Bereich der Bild- und Soundtechnik gibt es wenig zu bemängeln. Zwar ist das Grieseln bei Wasser- und Luftflächen zu bemerken, aber die Auflösung der Bilder ist immer noch als gut zu bezeichnen. Der Sound ist ohne Makel, sehr gelungene Orchestermusik unterstreicht die Bilder.

 

Fazit:

»Wunder unserer Welt« ist eine gelungene Dokumentation in drei Teilen. Die Machart ist sehr gelungen in ihrer verwobenen Struktur und auch die Bilder sind gut aufgelöst, sowie der Sound vollauf überzeugend. Damit ist diese BBC-Dokumentation eine klare Kaufempfehlung!

 

Nach oben

Platzhalter

BR:

Wunder unserer Welt

UK, 2015

Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)

Region: Alle Regionen

Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1

Umfang: 1 Blu-ray

Studio: Polyband/WVG, 18. März 2016

Spieldauer: 150 Minuten

 

ASIN B018WRLC7C:

 

Erhältlich bei: Amazon

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230205175415f5d73739
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.03.2016, zuletzt aktualisiert: 02.08.2022 20:01