Allerliebste Vampirschwester (Autor: Sienna Mercer; Lucy und Olivia Bd. 1)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Allerliebste Vampirschwester von Sienna Mercer

Lucy und Olivia Bd. 1

Rezension von Bine Endruteit

 

Rezension:

Heute ist Olivias großer Tag. Nach dem Umzug in eine andere Stadt geht sie das erste Mal auf ihre neue Schule. Viel lieber wäre sie mit ihren alten Freundinnen zusammen, aber sie hat sich fest vorgenommen, die Situation zu meistern. Dafür hat sie sich auch extra eins ihrer allerliebsten, rosafarbenen Kleider angezogen.

 

Die erste, die ihr begegnet, ist das Grufti-Mädchen Lucy, die ihr irgendwie bekannt vorkommt. Umgekehrt ist es nicht anders. Als Lucy Olivia dann auch noch vor einer nervigen Jungenbande rettet, ist klar, dass die beiden etwas verbindet. Obwohl sie sich in ihren Outfits kein bisschen ähneln, sehen sie sich doch unglaublich ähnlich. Und Lucy entdeckt schließlich, dass sie beide sogar den gleichen Ring tragen. Es scheint unglaublich, doch ist es wahr: Sie sind Zwillinge. Sie wurden von unterschiedlichen Pflegeeltern adoptiert und konnten deswegen nicht gemeinsam aufwachsen, doch nun haben sie sich endlich gefunden.

 

Olivia ist immer flippig in Rosa und Pink gekleidet und hat ständig ein Lächeln auf den Lippen, Lucy ist das genaue Gegenteil, sie trägt nur Schwarz und malt sich Lippen und Augen gerne dunkel an. Aber die beiden verstehen sich trotzdem prima und planen schon bald den ersten Rollentausch. Doch kann das wirklich gut gehen?

 

Zugegeben, „Lucy & Olivia“ ist nichts anderes als eine äußerst moderne Variante eines „Doppelten Lottchens“, trotzdem macht die Geschichte Spaß. Sie wendet sich an junge Mädchen, die Spaß am Vampirmythos haben und selbst gerne eine Freundin oder gar Schwester aus den Reihen dieser düsteren Wesen hätten. Dabei sind die Vampire der Autorin Sienna Mercer gar nicht so bedrohlich, wie man vielleicht befürchten mag, hinter ihren stecken auch nur ganz normale Menschen mit einer gewissen Eigenart.

 

Besonders witzig ist die Erzählung wegen der extrem unterschiedlichen Protagonistinnen. Wenn Lucy und Olivia die Rollen tauschen ist das schon sehr speziell. Als Cheerleader muss Lucy immer wieder daran denken, das Lächeln nicht zu vergessen und Olivia muss ihr aufbrausendes Temperament verstecken und darf bloß keine gute Laune zeigen. Die absurden Situationen, in die die beiden Mädchen geraten, bringen den Leser immer wieder zum Schmunzeln.

 

Dies ist der erste Band einer umfangreichen Buch-Reihe um die Zwillingsschwestern Lucy und Olivia. Hier werden die Charaktere vorgestellt, man erfährt, wie die beiden Mädchen denken, wer ihre Freunde sind, was sie gerne tun, wen sie mögen und wen nicht. Man erfährt noch nicht, wer ihre Eltern sind oder warum sie nicht bei ihnen aufgewachsen sind. Auch warum nur eine von ihnen ein Vampir ist, wird noch nicht erzählt. Somit ist die Spannung recht hoch und man möchte gerne wissen, wie sich die Geschichte um die beiden Mädchen entwickelt. Der Band ist allerdings in sich abgeschlossen und erzählt eine amüsante Schulgeschichte mit einigen besonderen Verwicklungen, die einfach Spaß machen.

 

Natürlich darf man keine tiefgründige Handlung erwarten, für junge Mädchen, die Vampire und eine amüsante Geschichte mögen ist „Lucy & Olivia“ aber genau das Richtige.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240417202231c9a775b4
Platzhalter

Titel: Allerliebste Vampirschwester

Reihe: Lucy und Olivia Bd. 1

Original: Switched

Autor: Sienna Mercer

Übersetzer: Katharina Diestelmeier

Verlag: Cbj (August 2008)

Seiten: 171 Gebunden

Titelbild: Eva Schöffmann-Davidov

ISBN-13: 978-3570133958

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.09.2008, zuletzt aktualisiert: 27.09.2023 14:46, 7444