Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Auréls Vermächtnis von Damaris E. Moreau

Reihe: Edanor Band 2

Rezension von Frank W. Werneburg

Klappentext:
Ein bedeutsames Vermächtnis und eine alles verändernde Schlacht
Der König ist tot – es lebe der König
Von einer Nacht auf die andere ändert sich Andiras Leben für immer: Sein Vater und König seiner Heimat wurde ermordet. Doch der plötzliche Tod bringt neben dem Verlust auch einen weiteren Schock mit sich: Der karadanische Kronprinz muss die Thronfolge antreten. Aber ist Andiras der Aufgabe, ein Königreich zu führen und es mit allen Mitteln zu verteidigen, wirklich gewachsen? Die Bewährungsprobe lässt nicht lange auf sich warten, denn der junge König wird schon bald mit einer Kriegserklärung konfrontiert, die sein Königreich zu zerreißen droht.
Während Baran den neuen König pflichtbewusst unterstützt, erfährt seine Schwester Belwyn mehr über ihre magischen Fähigkeiten und sucht gemeinsam mit Primatorin Aldana nach den Drahtziehern eines Kristallschmuggels. Dabei machen sie eine gefährliche Entdeckung und erfahren mehr über das Geheimnis ihrer Herkunft.
Alte Bündnisse werden gebrochen und neue geschmiedet. Das weiß auch Loreann, welche die alles entscheidende Schlacht für sich gewinnen muss, um ihrer Seiten ihr Thronerbe anzutreten.

Rezension:
Die verschiedenen Königreiche steuern einem Krieg entgegen, ohne ergründen zu können, wer eigentlich dahintersteckt. Bisher unbedeutende Mächte verfügen plötzlich über magische Kristalle, gegen die mit Schwert und Bogen kaum etwas auszurichten ist. Das magische Reich Ybried sucht unterdessen fieberhaft nach dem Schuldigen, der die wertvollen Kristalle illegal an andere Reiche liefert. Wer will die Welt in einen Krieg stürzen?

 

In Band 2 führt Damaris E. Moreau die Handlung ihres Fantasy-Mehrteilers Edanor nahtlos weiter. Während alle Protagonisten die bisherigen Ereignisse aus Band 1 (Die Schlacht um Altbrak) noch nicht verarbeitet haben, zieht die Autorin die Dramatik weiter an.

 

 Mit dem tathanischen Admiral Wiljun Junof und dessen Sklaven Noliem werden neue Charaktere eingeführt, die sich für die weitere Entwicklung als von erheblicher Bedeutung erweisen. Auch rückt Belwyn, die Schwester des karadanischen Garde-Hauptmanns, der in Band 1 eher eine Nebenrolle zukam, jetzt als Magieschülerin in Ybried ins Zentrum des Geschehens. Damit ergibt sich eine beeindruckende Anzahl an wichtigen Personen, die für den Fortgang der Geschichte von Bedeutung sind. Zudem werden die kulturellen Unterschiede zwischen den verschiedenen Reichen dieser mittelalterlich geprägten Welt weiter vertieft. Im Laufe dieses 2. Bandes werden auch die Hintergründe des äußerst komplexen Handlungsgeflechts langsam erkennbar.

Die Autorin wechselt erzählerisch zwischen einer noch weiter steigenden Anzahl von Charakteren hin und her. Trotzdem zeichnet sich zunehmend der große, alles vereinende  Hintergrund der Geschichte ab. Damit steigt auch das Interesse des Lesers auf den Fortgang noch weiter.

Fazit:
Dieses Fantasy-Abenteuer verdient die Bezeichnung »episch«. Die komplexe Story kann mit einer Vielzahl interessanter Charaktere punkten.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Auréls Vermächtnis
Reihe: Edanor Band 2
Autorin: Damaris E. Moreau
Taschenbuch, 531 Seiten
Selbstverlag, 31. Mai 2022
Cover: Chiara N. Monaco

ISBN-13: 979-8821992840

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-ASIN: B09ZVNDR5N

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.06.2022, zuletzt aktualisiert: 20.06.2022 18:09