Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Bisswunden von Greg Iles

Rezension von Andreas Hammerschmidt

 

Catherine „Cat“ Ferry wird als Sachverständige zu einem Mordfall gerufen. Cat ist Spezialistin für Bissspuren und deren Deutung. Doch was sie hier sieht, lässt sie nach einer Panikattacke ohnmächtig zusammenbrechen. Nicht der grausame Mord ist die Ursache, noch die Wunden des Opfers. Die Albträume, die Cat plagen, haben mit ihrer eigenen Vergangenheit zu tun, die sie erfolgreich verdrängt hat. Vor vielen Jahren, als Cat noch ein Kind war, ist ihr Vater ermordet worden. Doch was ist damals in jener stürmischen Nacht wirklich geschehen? Kann Cat ihren eigenen Erinnerungen trauen?. Und was hat jene längst vergessene Tat mit jenen Morden zu tun, die immer noch geschehen - und ihr eigenes Leben bedrohen?

 

Inhalt:

Vier Morde innerhalb eines Monats und jedes Opfer besitzt Bisswunden, die jeweils an Brutalität zunehmen. Catherine Ferry, auch die „Ice Queen“, wird aufgrund ihres Wissens als führende Odontologin mit in den Fall einbezogen.

Außer den Albträumen, die in letzter Zeit häufig auftretenden, hat „Cat“ noch viel größere Probleme:

Nach dem Mord an ihren Vater spricht die 8 Jahre alte Cat ein Jahr lang kein Wort. Sie leidet bis heute an Depressionen und manischen Phasen. Beim vierten Mordopfer fällt sie, wie auch schon beim dritten, aus für sie unerklärlichen Ursachen in Ohnmacht. Durch ihren verheirateten Liebhaber, der anerkannter Police Detective ist, wurde sie ungewollt schwanger. Doch sie will das Kind behalten. Erschwerend kommt hinzu, dass sie nun auf die Droge Alkohol, die ihr normalerweise den nötigen Schutz in dieser Männerdomäne bietet, verzichten muss und will. Was nach außen wie die „Ice Queen“ aussieht, ist nach innen eine hilfsbedürftige und instabile Persönlichkeit. In ihrer Not sucht sie zuhause in Natchez, dem Ort ihrer Kindheit, Zuflucht. Doch dort erwartet sie ein weiterer Schreckmoment: Durch Zufall findet sie Blut in ihrem alten Kinderzimmer. Stammt das Blut vielleicht von ihrem Vater, der vor 23 Jahren starb?

Auf der Suche nach Erklärungen muss Ferry feststellen, dass sie in ihrer Kindheit nach Strich und Faden belogen wurde: Ihr Vater, der in Vietnam von einer umstrittenen Spezialeinheit „White Tigers“ einbezogen wurde, starb in ihrem eigenen Kinderzimmer.

Ferry gräbt sich immer weiter in die Wahrheit ein und gerät zusehends in Gefahr – entgeht dabei nur knapp einem Mordanschlag. Doch mit der Zeit scheint alles irgendwie einen Sinn zu ergeben und miteinander in Verbindung zu stehen...

 

Kritik:

Der typische Anfang für einen Thriller, ein Mord, gestaltet sich durchaus positiv auf die Spannungskurve aus. Nach dem kurzen Anfangsteil geht es rasant bergauf und die Ereignisse überschlagen sich – super gemacht.

Greg Iles lässt dem Leser keine Zeit die Ereignisse zu verarbeiten. Man muss sich förmlich zwingen, das Buch nicht zu verschlingen und vielleicht eine Nacht darüber zu schlafen. Die Handlungen folgen Schlag auf Schlag. Langeweile scheint da für den Leser ein unbekanntes Wort zu sein.

Trotz der fast unvorstellbaren Menge an Problemen kann man sich sehr gut in die Hauptfigur der Buches hineinversetzen. Man fiebert in jeder Situation mit und besonders der Mordanschlag auf „Cat“ ist auf einem hohen Niveau geschrieben. Das ganze Buch ist gespickt mit Raffinessen und geprägt durch Nerven aufreibende Textpassagen.

Der Zusammenhang der einzelnen Handlungen ist ebenfalls sehr gut durchdacht und die Auflösung am Ende des Buches erscheint da so logisch, dass man sich fragt, warum man nicht selbst darauf gekommen ist.

 

Fazit:

Greg Iles schafft es, 682 Seiten extrem spannend zu schreiben, was das Buch zu einem erstklassigem Thriller macht. Starke Nerven sind hier ein Muss!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Bisswunden

Autor: Greg Iles

Broschiert: 688 Seiten

Verlag: Lübbe; Auflage: 1 (Januar 2007)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3404155769

ISBN-13: 978-3404155767

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.02.2007, zuletzt aktualisiert: 05.10.2018 18:46