Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Blind Date mit einem Vampir von Katie MacAllister

Hörbuch

 

Rezension von Christel Scheja

 

Rezension:

Ursprünglich verfasste Katie McAllister Sachbücher zu Computer-Software. Da ihr das allerdings nicht genügte, und sie ihre Phantasie lieber in eine andere Richtung spielen lassen wollte, wechselte sie zur Belletristik über. So sind mittlerweile über 20 Bücher in den USA erschienen, die wohl nach und nach auch nach Deutschland kommen werden.

So etwa die Reihe um die „Dark Ones“, die nun auch in ein Hörbuch umgesetzt wurde. Die auf vier CD’s verteilte und über 260 min lange autorisierte Lesefassung wird von Vera Teltz vorgetragen, einer erfahrenen Bühnenschauspielerin und Synchronsprecherin.

 

Alles beginnt mit einem kleinen Hexenzirkel zu dem sich drei junge Amerikanerinnen zusammen gefunden haben, um einen Blick in die Zukunft zu tun. Dabei weissagt Miranda ihrer Freundin Joy, dass sie schon bald ihren Mann fürs Leben kennen lernen wird. Allerdings soll der prophezeite Traumprinz nicht von dieser Welt sein.

So ganz will die moderne junge Frau nicht glauben. Deshalb erwartet sie auch nichts, als sie mit ihrer besten Freundin Roxy auf ein angesagtes Gothic-Treffen im Herzen Europas, einen kleinen Ort in Tschechien fährt, der allen Klischees zu entsprechen scheint, die man aus den Vampirlegenden kennt. Der Ort scheint wie aus einer anderen Welt zu sein, und über ihm thront ein mächtiges Schloss.

Zunächst tut sich in Sachen Liebe gar nichts. Doch dann lernt Joy in der Schenke den geheimnisvollen Raffael kennen, der mit seinem Freund Christian ebenfalls zu dem Markt gekommen ist.

Zwischen dem dunklen und stattlichen Mann voller Mysterien und der lebenslustigen Amerikanerin funkt es heftig, aber die verwirrte Joy ist hin und her gerissen. Alles deutet darauf hin, dass der junge Mann ein Vampir ist, aber einen wirklichen Beweis hat sie nicht. Und Roxy macht es auch nicht besser, schwärmt sie gerade jetzt doch besonders von den leidenschaftlichen Vampirromanen ihres Lieblingsschriftstellers, der sich auch noch hier aufhalten soll. Und sie ist fest entschlossen, zusammen mit Joy die Wahrheit heraus zu finden, was zu manchen peinlichen Situationen und etlichen Verwicklungen führt.

 

Ganz so phantastisch wie man vermuten sollte, ist „Blind Date mit einem Vampir“ nicht. Denn die Autorin spiel lange Zeit nur mit den gängigen Bilder und enthüllt erst zum Schluss die Wahrheit. Bis es so weit ist, umkreisen die beiden weiblichen Hauptfiguren die Objekte ihrer Begierde, kommen hin und wieder in leidenschaftlichen Bettszenen mit diesen zusammen und wissen doch erst zum Abschluss woran sie sind.

Dabei fährt Katie McAllister alle Klischees auf, die man sich denken kann. Joy mag zwar jung und modern sein, aber letztendlich ist sie nur auf der Suche nach dem einen, ihre gute Freundin Roxy ist eine recht oberflächliche aber ansonsten ziemlich unterbelichtete Twen-Schönheit, die sich recht schnell und hysterisch für etwas begeistern, aber es auch ebenso schnell wieder fallen lassen. Die Männer um die es geht sind wahre Prachtexemplare, maskulin vom Scheitel bis zur Sohle und in erster Linie gut ausgestattet. Und auch die Umgebung kommt nicht besser weg – von den beschaulich-niedlichen Häuschen bis hin zu Lederhosen und Trachtendirndl.

Da die Geschichte auch noch überdreht erzählt wird, darf man sich gerne fragen, ob das ganze vielleicht als Parodie gemeint ist, auch wenn es nicht ganz so zu sein scheint

Durch die Kürzungen sind einige Längen im Buch entfernt und Vera Teltz liest souverän. Es gelingt ihr, die Figuren lebendig und ein wenig verrückt darzustellen, ihren Aussagen einen gewissen satirischen Touch zu geben.

 

 

Fazit:

Da der phantastische Anteil der Geschichte sehr gering ist und sich die Handlung letztendlich nur um das Liebeswerben einer flippigen jungen Amerikanerin dreht, dürfen sich Genrefans beruhigt abwenden, während jene, die Spaß an nicht ganz so ernst gemeinten Liebesromanen haben, in denen man alle Klischees findet, die man sich nur denken kann, durchaus einmal in „Blind Date mit einem Vampir reinhören können.

 

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörbuch:

Blind Date mit einem Vampir

gekürzte Lesung

Autorin: Katie MacAllister

Sprecherin: Vera Teltz

Übersetzer: Antje Görning und Bettina Oder

Umfang: 4 CDs

Laufzeit ca. 266 Minuten

Argon, Juli 2009

Titelbild: von Anke Koopmann

 

ISBN-10: 3866108389

ISBN-13: 978-3866108387

 

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.09.2009, zuletzt aktualisiert: 15.07.2019 20:03