Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Breathedge

Rezension von Cronn

 

»Verfluchter Mist«, denke ich mir. Dieser Batzen Metall lässt sich nicht von mir mit dem Schaber in seine Einzelteile zerschlagen, da mir vorher bereits der Schaber zerbrochen ist. Also muss ich in meine Raumschiffwrack-Basisstation zurück und einen neuen mir an der Workstation zusammenbasteln.
Auf dem Weg dahin fliege ich vorbei an einem Wrackteil, dessen Innere in purpurfarbenem Licht erstrahlt. Ich schwenke in diese Richtung und nähere mich dem Schrotthaufen. Das sieht ja interessant aus!
Als ich nahe genug heran bin, entdecke ich, dass dort eine Leiche auf einem Bett mittels einer Stehlampe festgepinnt ist wie ein Insekt. Der erschrockene Ausdruck auf dem Gesicht des Astronauten lässt mich wie Sherlock Holmes deduzieren, dass der Tod ihn überrascht hat. Ich untersuche das Wrackteil auf weitere Hinweise und finde eine Notiz, die mich folgern lässt, dass wohl hier ein Beziehungsdrama einen unglücklichen Verlauf genommen hat.
Ich schnappe mir eine herumfliegende Schere (damit kann ich mir eine erweiterte Heckenschere an der Workbench herstellen), während ich eine Nachricht von einer mit unbekannten Vollbusigen erhalte, die mich zu ihrer Rettung auffordert. Na, wenn das mal keine Phising-Mail im Weltall ist?

Breathedge ist das Erstlingswerk der Entwickler von Red Ruins Softworks und wird von Hype Train Digital vertrieben. Wie schon im Einleitungstext erkennbar wurde, ist das Spiel eine Mischung von Survival-Aspekten und Humor der besonderen Art. Doch wie gelungen ist das Game? Das soll die nachfolgende Rezension aufzeigen.

Hintergrund:
Als Besatzungsmitglied eines Bestattungsraumschiffs voller Leichen erlebt man im Intro die Explosion des Raumschiffs mit und dass man als Überlebender von übellaunigen Robotern befragt wird. Wie es dazu kam, spielt man in »Breathedge« nach.
Das Game lebt allerdings weniger von der Story als von seinem Gameplay. Dennoch kann man auch hieran seinen Spaß haben, wenn man aufmerksam den Kommentaren der Raumanzugs-KI folgt, welche immer wieder das Spielgeschehen mit markigen Sprüchen begleitet. Allerdings sollte man vor allem seinen Spaß aus dem Survival-Gameplay ziehen.

 

Gameplay:

»Breathedge« erinnert von seinem Survival-Elementen her an Subnautica. Auch hier hat man eine relativ große Freiheit, welche durch interne Aspekte allerdings beschnitten wird, so dass der Spieler zu einer Progression gezwungen wird.

 

So kann man beispielsweise bestimmte Wrackteile nicht betreten, da hier ein Schott den Eintritt verwehrt. Hat man Rohstoffe gesammelt, dann sich daraus bestimmte Werkzeuge hergestellt, kann man die Schotts aufschlagen und erhält weitere Rohstoffe oder Blaupausen, die für das Herstellen weiterer Werkzeuge dienen.
In der Basisstation stellt man an der Workbench neue Rohstoffvarianten her, neue Werkzeuge und vieles andere mehr. Auf diese Weise erschließt man sich neue Wege im unendlich erscheinenden Raum, der durch Strahlung und Frost allerdings beschränkte Bereiche aufweist.
Spielt man das Spiel im Storymodus muss man nicht auf den Vorrat an Sauerstoff und Nahrungsmittel achten, ansonsten allerdings schon. Das ist sehr gelungen, denn das Spiel lässt sich auf unterschiedliche Spielertypen ein. Wer es entspannter möchte, der schaltet einfach sich die Survivalaspekte herunter und hat Spaß am Gameplay und der Story.
Der Humor von »Breathedge« ist ziemlich knallhart und wenig ironisch. Hier muss man Schenkelklopfer-Humor schon sehr mögen, um über Hühner zu lachen, deren Köpfe man in offene Leitungen stopft und dergleichen mehr. Der Humor ist schon sehr speziell.

Grafik und Sound:
Die Grafik ist mit ihrem Mix aus hochauflösenden Texturen und Comic-Stil der Figuren sehr stilsicher und wirkt unverwechselbar. Auch der Sound kann gefallen, vor allem die mystische Musik in den Weltraumphasen wirkt surreal und schwebend.

Fazit:
»Breathedge« ist ein Spiel, das seine Faszination aus der Progression und dem Erkunden des Alls nimmt. Wer Spaß daran hat, seinen Avatar immer mehr neu aufzubessern und sich am Flachwitzhumor nicht stört, ist hier sicher gut aufgehoben, da die einzelnen Spielelemente sehr gut ineinander greifen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

PC-Spiel:

Breathedge

Red Ruins Softworks / Hype Train Digital, 25. Februar 2021

 

Erhältlich bei: steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.03.2021, zuletzt aktualisiert: 13.04.2021 19:29