Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dark Silence – Denn deine Schuld wird nie vergehen von Lisa Jackson

Rezension von Christel Scheja

 

Von den historischen Liebesromanen ist die in Oregon lebende amerikanische Autorin Lisa Jackson längst zu den dramatischeren Krimis und Thrillern gewechselt und feiert dort seither entsprechende Erfolge. Mit ihrem neusten Roman „Dark Silence bleibt sie ihren Lieblingsthemen treu – fiesen Verbrechen und einer sich im Schatten der Gefahr entwickelnden Liebe.

 

Nur knapp hat Marla Cahill den schweren Autounfall überlebt, der ihrer Freundin Pamela und dem LKW-Unglücksfahrer das Leben kostete. Allerdings hat sie dafür auch einen hohen Preis zahlen müssen. Nicht nur, dass sie schwerste Wunden im Gesicht davon getragen hat, sie kann sie auch an nichts mehr erinnern, weder an ihren Ehemann, noch ihren kleinen Sohn James oder ihre Tochter Cissy.

Es ist, als sei sie ein ganz anderer Mensch und nicht die Frau, die ihr Mann in ihr sehen will, der sich sehr intensiv um zu kümmert und von der Außenwelt abschirmt. Denn einige Dinge sind nicht so, wie sie eigentlich sein müssten.

Während ihrer langsamen Genesung kommen Marla selbst immer mehr Zweifel ob sie die ist, die sie zu sein glaubt, denn immer wieder sagen vage Erinnerungsfetzen etwas anderes und sie fühlt sich nicht zu ihrem Mann hingezogen sondern zu dessen Bruder Nick, der sich auch nicht ganz abgestoßen sondern eher angenehm überrascht fühlt.

Diese Ahnungen und Gefühle werden stärker, als sie die Klinik endlich verlassen und nach Hause zurück kehren kann, um sich dort nach und nach immer mehr zu erholen.

In dieser Zeit wird auch klar, dass ihr Unfall eigentlich keiner war, denn Spuren deuten darauf hin, dass alles Absicht war, ein weiteres Attentat auf Marla selbst und nicht zuletzt Morde in ihrem Umfeld deuten darauf hin, dass der Täter es auf sie abgesehen hat.

Doch die Hintergründe des ganzen bleiben ihr schleierhaft, bis sie sich zusammen mit Nick daran macht, die Wahrheit heraus zu finden, was aber auch bedeutet, dass sie sich selbst unangenehmen Erkenntnissen stellen muss, die ihr wahres Ich betreffen.

 

Sicherlich wird dem Leser schon nach den ersten Seiten klar, das Marla nicht unbedingt die ist, die sie zu sein scheint und mehr hinter allem steckt. Aber genau das ist das Thema mit dem Lisa Jackson gekonnt spielt. Sowohl ihrer Heldin als auch den Lesern wirft sie immer wieder kleine Hinweise auf das zu, was eigentlich hinter allem steckt und verrät doch nur häppchenweise die ganze Wahrheit. Damit hält sie die Leser bei der Stange, auch wenn die Handlung selbst sehr geradlinig und überschaubar ist, da sie sich auf wenige Figuren beschränkt und kaum auf falsche Spuren lenkt.

Geschickt verbirgt sie dabei, was eigentlich hinter allem steckt, denn erst zum Ende hin dämmert einem gemeinsam mit der Heldin, wie groß eigentlich die Intrige ist. Auch ist der Abschluss zufriedenstellend, da alle Fäden gekonnt zusammen geführt werden.

Die Liebesgeschichte drängt sich nicht in den Vordergrund, sondern geht eine gelungene Mischung mit der Thrillerhandlung ein, so dass man einerseits die Entwicklung nachvollziehen kann, andererseits aber nicht nur Liebesschwüre und erotische Szenen lesen muss. Allein die Figuren bleiben ein wenig stereotyp, keiner der Helden hat wirkliche Ecken und Kanten.

 

Alles in allem ist „Dark Silence“ ein gelungener Thriller mit romantischen Elementen, der die Spannung von Anfang bis Ende halten kann und dazu noch eine glaubwürdige, nicht übertriebene Liebesgeschichte erzählt. Da die Geschichte nicht all zu komplex ist, lässt sie sich auch gut zur Entspannung am Strand lesen.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Dark Silence – Denn deine Schuld wird nie vergehen

Autorin: Lisa Jackson

broschiert, 556 Seiten

Knaur, erschienen Juni 2010

Aus dem Englischen von Elisabeth Hartmann

ISBN-10: 3426503506

ISBN-13: 978-3426503508

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.07.2010, zuletzt aktualisiert: 12.04.2019 16:18