Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Das Vermächtnis der Drachenreiter von Christopher Paolini

Reihe: Eragon Bd.1

Rezension von Christoph Weidler

 

Eragon, ein Junge aus einem ärmlichen ländlichen Dorf findet auf der Jagd unter sonderbaren ihm nicht erklärlichen Umständen einen blauen Stein. Froh über diese unbekannte Kostbarkeit, nimmt er ihn mit nachhause um ihn zu verkaufen. Doch keiner möchte diesen Seiten und so nimmt er ihn mit zu sich. Als plötzlich eines Abends sich der Stein bewegt ahnt Eragon noch nicht das sich sein ganzes bisheriges Leben ändern soll. Der Drache Saphira schlüpft aus dem vermeindlichen Edelstein.

Eragon versteckt die junge Saphira und zieht sie auf. Eines Tages kommen zwielichtige Gestalten in Eragons Dorf und töten seinen Ziehvater. Der Junge und der blaue Drache Saphira können mit Hilfe des Geschichtenerzählers Brom fliehen und Eragon beginnt ungewollt sein Erbe als Drachenreiter anzutreten.

 

____________________

 

Eragon ist der Auftakt zu der Trilogie "Das Vermächtnis der Drachenreiter" von Christopher Paolini. Christopher Paolini hat Eragon mit Fünfzehn begonnen zu schreiben und mit seiner Welt Alagaesia einen klassischen Hintergrund geschaffen, in der Menschen, Elfen, Zwerge und andere phantastische Wesen um ihre Existenz kämpfen. Dazwischen steht Eragon, welcher sowohl für die klassische böse wie auch der guten Seite ein Gewinn darstellt, entsprechend versuchen beide Seiten den jungen Drachenritter für sich zu gewinnen. Man merkt dem Roman schon an, welche Autoren Christopher Paolini in seinem Schaffen inspiriert haben und sicherlich auch als geistige "Mitväter" gelten können, doch denoch weiß der Autor den Leser zu fazinieren und fesseln. Man muß die Charaktere einfach liebgewinnen, und trotz leichter stilistischen Fehler ist "Eragon" ein wahres Lesevergnügen. Ich denke man kann von Christopher Paolini zukünftig noch einges erwarten, sehr vielversprechend war sein Erstlingswerk "Eragon" hierfür auf alle Fälle gewesen.

 

Phantasievolles Lesevergnügen zum verschlingen mit den Erwartungen nach dem nächsten Teil.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210

Ältere Kommentare:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 16 - 20 von 20.
alex (1002)
Donnerstag, 02. März 2006 15:43 Uhr
des buch is cool, i hab beide bänder in 4 tagen durchgehabt weil des so spanned war. is sehr zu empfehlen meiner meinung nach^^

kathi(15)
Sonntag, 26. Februar 2006 11:28 Uhr
des buach is voi geil
des beste wos i bis jetzt glesn hom
hob aud nocht nu glesn und darum in da frua so an drang kobt zum weidalesn des woa oag
des buach is echt nur zum weiterempfehlen Emoticon

Angie
Freitag, 24. Februar 2006 16:51 Uhr
Das Buch ist soooo toll, ich liebe solche Fantasyromane. Ich kann es nur weiter empfehlen. Selbst bei zweiten Band geht es noch besser weiter, das Fantasyabenteuer solltet ihr euch nicht entgehen lassen. ^^

Mr. Schüring
Donnerstag, 26. Januar 2006 14:47 Uhr
Ich finde das Buch richtig cool u. empfehle es allen weiter.
Es ist oft besser als Harry Potter.
Der zweite Eragon Teil ist auch zu empfehlen.



Yeah
Dienstag, 10. Januar 2006 18:39 Uhr
Ich find das buch richtig klasse und kann es jedem weiter entfehlen der auf fantasyromane steht.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

Autor: Christopher Paolini

Verlag: cbj

Erschienen: September 2004

ISBN 3-570-12803-2

605 Seiten, gebunden

ab 12 Jahre

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.07.2005, zuletzt aktualisiert: 20.09.2019 15:49