Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Fluch der Meerhexe von Marliese Arold

Reihe: Die Piratenprinzessin Band 3

Rezension von Lars Perner

 

Rezension:

Nun ist es also so weit. Schon immer liegt Laras Stiefbruder Marek ihr in den Ohren, dass sie als echte Prinzessin nur noch eines braucht – einen echten Prinzen. Und ihr Stiefvater, König Rudolpho, hat ihr auch schon einige Kandidaten ausgesucht. Die Koffer sind schnell gepackt; und schon sitzt Lara in der Kutsche auf dem Weg zum ersten Prinzen. Es gibt kein Entrinnen. Der Geheimgang ist blockiert und pausenlos achten Wachen auf sie, damit sie nicht wegrennt. Alles sieht danach aus, als wenn sie den Piratenpiraten Lebewohl sagen muss. Doch ihre Freunde überfallen kurzerhand die Kutsche mit der sie weggebracht werden soll. Natürlich hat sich ihre Freundin Mia wieder eine faustdicke Lüge ausgedacht. Denn die Piratenpiraten kennen Laras wahre Identität nicht. Und so sind Lara, Mia, Zora, Bodo, Wanja und Johnny wieder vereint und brechen mit ihrem Schiff, der Meerhexe, zu einer Kaperfahrt auf. Aber sie haben nicht bedacht, dass es bald eine Mondfinsternis gibt. Und das soll bekanntlich großes Unglück bringen. Die abergläubische Mia steht jedenfalls kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Lara versucht die jungen Piraten zu beruhigen, da lösen sich Schemen aus den Masten und Planken. Bald darauf bevölkert eine Horde Geisterpiraten das Schiff. Diese stellen sich zwar als nicht unbedingt gefährlich, jedoch sehr nervig heraus. An Schlaf ist nicht zu denken und schon beginnen die Kinder wahnsinnig zu werden. Es kann sie nur noch Magie davor retten, einfach dem Wahsinn zu entfliehen und über Bord zu springen. Und zuerst scheint auch Lara mit ihrem magischen Artefakt, dem Zahn einer Meerhexe, Erfolg zu haben. Doch die Geister sind bald immun gegen ihren Zauber. Da hat Mia eine Idee, wie man die Geister wieder los wird. Doch ihre Geschichte klingt sehr unglaubwürdig. Und schließlich flunkert Mia immer sehr gerne. Werden die anderen Piratenpiraten ihr glauben und blind ins Ungewisse folgen?

Humorig überspitzt schildert Marliese Arold wieder einmal Laras Leben am Hofe. So sind die Hochzeitskandidaten einfach nur Witzfiguren. Die Geschichte ist wie zu erwarten durch die Geister und ihr Unwesen auf der Meerhexe geprägt. Dabei kann man erfahren, dass Geister zwar nervig sein können, man sich aber eigentlich nicht vor ihnen zu fürchten braucht. Auch ein klitzekleines Wissensthema hat die Autorin wieder in die Geschichte gepackt. So wird fast beiläufig erklärt, wie eine Mondfinsternis zu Stande kommt. Neben der Spukgeschichte und dem Fluch, der auf dem Schiff liegt, geht es auch wieder mit Laras Geschichte weiter. Sie kann ein weiteres Puzzleteil sammeln, welches ihr hilft, mehr über ihre Herkunft zu erfahren. Doch werden ihre Hoffnungen zunichte gemacht und nur ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt ihr erhalten für die Suche nach ihrem leiblichen Vater und ihrer Tante.

Die kleinen Rauten aus Glitzerstaub wurden durch Glanzpapierrauten ersetzt. Ansonsten unterscheidet sich Band 3 im äußeren Erscheinungsbild nicht. Nur wurde wieder eine andere Farbe –hellblau- für das Cover benutzt. Auch in Band 3 steuerte wieder Elisabeth Holzhausen die Schwarz/Weiß-Zeichnungen bei. Ähnlich wie im vorangegangenen Band liegt der Schwerpunkt auf den Portraits der Kinder. Aber auch bis zu halbseitige Zeichnungen kann man betrachten. Es wurde allerdings eine größere Zeichnung aus dem ersten Band wieder verwendet, welche aber durchaus sich in die Geschichte einfügt. Und natürlich wird jedes Kapitel wieder mit einem kleinen Bild eingeleitet.

 

Fazit:

Laras Schicksal schlägt den Leser immer mehr in den Bann. Man möchte sie fast in die Arme nehmen und trösten, als sich eine heiße Spur wieder einmal als Sackgasse entpuppt. Der Fluch der Meerhexe ist eine lustige Spukgeschichte. Zum Gruseln und zum Schmunzeln, eignet sich dieser Band wieder für Jungen und Mädchen gleichermaßen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Der Fluch der Meerhexe

Reihe: Die Piratenprinzessin Band 3

Autor: Marliese Arold

Loewe Verlag, Juni 2008

(Hardcover), 156 Seiten

ISBN-10: 3785561148

ISBN-13: 9783785561140

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.07.2008, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 20:21