Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Herr der Ringe von John Ronald Reul Tolkien

Rezension von Ingo Gatzer


 

Rezension:

Viel zu oft werden Hörbuchfans mit einer gekürzten Fassung abgespeist, in der teilweise sogar ganze Erzählstränge der Buchvorlage fehlen. Auch John Ronald Reul Tolkiens Meisterwerk „Der Herr der Ringe“ - eines der ersten Fantasyepen überhaupt, das in einer Hörversion erschien – war lange nur in einer gekürzten Fassung erhältlich. Der Hörverlag bietet aber mittlerweile glücklicherweise alternativ eine Komplettlesung an. Die im Oktober 2008 erschienene Fassung mit 45 CDs ist jetzt auch platzsparend auf 4 MP3-CDs erhältlich. Fans können hier für über 57 Stunden in die Welt von Tolkien eintauchen.

 

Die Story hat auch fast sechs Jahrzehnte nach ihrer Entstehung nichts von ihrer Faszination verloren. Der dunkle Herrscher Sauron sendet Truppen und schwarzen Reiter aus, um Mittelerde unter seine Kontrolle zu bringen. Während sich die Angehörigen der freien Völker ihm entgegenstellen, versucht der Hobbit Frodo mit der Hilfe einiger Gefährten, den einen Ring, der magische Fähigkeiten besitzt und vom düsteren Herrscher selbst geschmiedet wurde, zu vernichten. Doch das kann nur im Schicksalsberg im Lande Mordor gelingen, im Zentrum von Saurons Macht.

 

Der Hörverlag hat sich entschieden, das Hörbuch gleich von zwei Personen einsprechen zu lassen, nämlich von Achim Höppner und Gert Heidenreich. Damit hat man gleich zwei herausragende Sprecher ausgewählt, die sich zudem mit Tolkiens Werk hervorragend auskennen. Denn während der – leider bereits im November 2006 verstorbene – Achim Höppner bereits „Das Silmarillion“ eingelesen hat, fungierte Gert Heidenreich bei „Der Hobbit“ als Sprecher. Höppners Stimme passt vielleicht noch eine Nuance besser, denn seine tiefe, voluminöse Stimme ist für fantastische und sagenhafte Texte geradezu prädestiniert. Aber das ist ein Unterschied auf hohem Niveau. Beide lesen die CDs im Wechsel. So zaubert der eine den Hörern mit einer stimmigen gemächlichen Sprachmelodie den Baumhirten Baumbart vor das innere Auge, während der andere besonders Gollums multiple Persönlichkeit hervorragend sprachlich herausarbeitet. Kurzum: Diesen Sprechern zuzuhören ist ein wahrer Ohrenschmaus.

 

Braucht man denn eine vollständige Lesung von „Der Herr der Ringe“? Tut es nicht auch die gekürzte Fassung? Nun, einige Leser könnten vermutlich auf einige der Lieder und Gedichte verzichten. Aber erst die vollständige Fassung zeigt Tolkiens komplexes und facettenreiches Universum in seiner ganzen Schönheit. Zudem ist oft gerade durch den Vortrag der geschulten Sprecher die in die Handlung eingewobene Lyrik reizvoll.

 

Der wirklich einzige Wermutstropfen ist die Übersetzung von Wolfgang Krege. Dabei ist sie gar nicht so verheerend, wie einige Kritiker behaupten. Das Problem ist nur, dass die ältere Übertragung den Ton des Originals besser trifft. Ja, sie wirkt etwas veraltet, aber auch Tolkien wählte bewusst einen teilweise etwas antiquierten Sprachduktus. Wolfgang Kreges Übersetzung mag an manchen Stellen sogar formal korrekter sein, etwas, wenn er "das Balrog", statt "der Balrog" übersetzt, wofür es gute Gründe geben mag. Für Kenner der ursprünglichen Übersetzung klingt das aber merkwürdig. Ganz sicher trifft er aber nicht Tolkiens intendierten Ton, wenn er Sam „seinen“ Frodo nicht mit „Herr“ - wie in der ersten Übertragung – sondern als „Chef“ anreden lässt. Kurz: Wolfgang Kreges Übersetzung ist nicht schlecht, die ursprüngliche Version ist aber besser.

 

Fazit:

Der Hörverlag bietet Fantasy-Fans mit einer vollständigen Lesung von „Der Herr der Ringe“ durch zwei der besten deutschen Sprecher einen Ohrenschmaus, wobei das frugale Mahl nur etwas durch die „nur“ zweitbeste verfügbare Übersetzung getrübt wird.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Hörbuch:

Der Herr der Ringe

Autor: John Ronald Reul Tolkien

Übersetzer: Wolfgang Krege

Sprecher: Achim Höppner und Gert Heidenreich

Laufzeit: 4 CDs (3432 Minuten)

Erscheinungsdatum: November 2011

Der Hörverlag – 4CDs – ca. 3432 Minuten

ISBN-10: 3867178186

ISBN-13: 978-3867178181

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.12.2011, zuletzt aktualisiert: 29.04.2019 09:41