Der Triumph der Spinne (Autorin: Lisa Smedman; Die Büßerin Bd.3)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Triumph der Spinne von Lisa Smedman

Die Büßerin Band 3

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Auf der einen Seite steht Lolth, die allseits gefürchtete Königin des Abgrunds der Dämonennetze. Auf der anderen steht Eilistraee, die Dame des Tanzes. Zwischen ihnen stehen alle Dunkelelfen Faerûns. Die Büßerin tötet im Namen Lolths und leidet mit jedem Blutstropfen. Qilué tanzt für Eilistraee mit einem dämonischen Partner.

Alle Spielsteine sind gesetzt, die Strategien beschlossen, und den Dienern der finsteren Götter bleibt nur noch, ihre letzten Bündnisse zu schließen, ein letztes Gebet zu sprechen und dann die Zukunft der Drow zu bestimmen.

 

Rezension:

Ja, es geht tatsächlich um die Zukunft der Drow im dritten Band der Büßerin-Trilogie von Lisa Smedman.

Das göttliche Sava-Spiel endet in einem beeindruckenden Finale. Smedman zieht alle Register und vor allem räumt sie in dem von ihr ausgebreitetem Figurenteppich gehörig auf. Nur soviel sei verraten: Man sollte damit rechnen, dass nicht alle Handlungsträger überleben.

Smedmans Forgotten Realms sind durchdrungen von finsteren Gestalten, harten Überlebenskämpfen und göttlichen Intrigen. Dem Finale fehlen jegliche stillen Momente. Schlag auf Schlag drängt die Entwicklung zum Höhepunkt.

Im Zentrum dabei steht dabei Q'arlynds Plan, die Drow von ihrem Fluch zu befreien. Während er sämtliche Vorbereitungen für die eigentliche Prozedur trifft, hofft er weiterhin darauf, dass Qilué den priesterlichen Part (ein Wunder) beisteuert. Doch Qilué hat eigene Probleme. Sie versucht gegen den Dämon zu bestehen, der über die Mondsichelklinge versucht, sie unter seine Kontrolle zu bekommen Der Zeitpunkt dieses Kampfes ist fatal, denn die Falle für die Fanatiker des uralten Gottes Ghaunadaur, über dessen Abgrund die Promenade errichtet wurde um ihn für die Ewigkeit zu bannen, bedarf einer starken Lenkung.

So kommt es zur Katastrophe ...

 

Es ist erstaunlich, wie viele Ideen die Autorin zum Thema Drow zu präsentieren vermag. Dabei spielt sie mit der Historie ebenso, wie mit den unterschiedlichen Ritualien der verschiedenen Gottheiten. Dachte man, mit Lolth und den Drow von Menzoberranzan alles über die Bösartigkeit dieser Elfen erfahren zu haben, konnte man bereits im Krieg der Spinnenkönigin viele neue Aspekte erfahren. Smedman steigert dies nun noch deutlich. Allein ihre Beschreibungen des Ghaunadaur-Kultes offenbaren, welches Potential in dieser Art der negativen Rassenbeschreibungen liegt. Oder nehmen wir Q'arlynd und seine ambivalenten Gefühle, den es trotz allem erregt, von einer Frau misshandelt zu werden. Smedman gelingt es hervorragend, ihre Figuren authentisch zu gestalten, so dass man ihre Handlungen versteht und nachvollziehen kann, wenn sich auch kaum einer der Charaktere zur Identifikation eignet. Auf eine perfide Art und Weise macht es höllischen Spaß dem bösen Spiel beizuwohnen. Leichte Einschränkungen muss man bei den Schauplätzen machen, die Smedman meist nur diffus beschreibt und zudem durch die vielen Portale nicht wirklich unterscheidbar gestaltet. So differenziert ihre Figuren sind, so oberflächlich bleiben ihre Örtlichkeiten.

 

Feder & Schwert präsentiert das Buch wie gewohnt in düsterer Eleganz, leider konnte man sich immer noch nicht durchringen, einen Großbuchstaben für das ß in den Fonts zu übernehmen und so steht wieder das grässliche "Büsserin" auf dem Titel. Auf dem Buchrücken schrieb man zudem "Triumph" falsch - mehr gibt es an dem Buch aber auch schon gar nicht zu meckern.

 

Fazit:

Rasanter Abschluss der "Büßerin-Trilogie". So düster und notwendigerweise tragisch hat man die "Fogotten Realms" selten erlebt. Die Änderungen für die Drow sind bedeutsam und neben dem mitreißenden Plot um Eilistraee bietet Lisa Smedman viele spannende Kämpfe und jede Menge feiner Magie auf, um ihre Leser auf das angenehmste zu unterhalten.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240624033828382648c8
Platzhalter

Buch:

Der Triumph der Spinne

Original: Ascendancy of the Last, 2008

Reihe: Die Büßerin 3

Autorin: Lisa Smedman

Übersetzerin: Dorothee Danzmann

Taschenbuch, 383 Seiten

Feder & Schwert, August 2009

Titelbild: Wes Benscoter

 

ISBN-10: 3867620474

ISBN-13: 978-3867620475

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.01.2010, zuletzt aktualisiert: 28.04.2024 13:01, 9824