Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der Venuspakt von Jeanine Krock

Rezension von Jennifer Schreiner

 

Verlagsinfo:

Nuriya ist ein Feenkind, eine Tochter des Lichts, doch sie will mit der Magie ihrer Vorfahren nichts zu tun haben. Als sie den Blick eines Fremden spürt, ahnt sie sofort, dass diese Begegnung ihr Leben auf den Kopf stellen wird.

 

Kieran ist sinnlich, sexy und sehr gefährlich. Seine Welt ist die Dunkelheit. Seit Jahrhunderten arbeitet der Vampirkrieger als Auftragskiller und tötet jeden, der es wagt, die magische Ordnung zu stören. Aber dann verstößt er selbst gegen die Regeln, denn die widerspenstige Feentochter hat längst sein Herz geraubt...

 

Rezension:

Im „Venuspakt“ erzählt die deutsche Autorin Jeanine Krock gelungen und mit einer würzigen Mischung aus Spannung und Erotik die Geschichte des Paktes zwischen Feen und Vampiren.

In der von ihr fabulierten Welt entspringen beide magischen Lebewesen einer gemeinsamen Quelle, sind eigentlich Lichtelben und Dunkelelben – und noch heute versuchen die alten Götter, die für die Aufsplittung der Elben gesorgt haben, das Schicksal zugunsten einer von beiden Seiten zu beeinflussen.

So gerät auch das Feenkind Nuriya, die mit der Magie ihrer Vorfahren nichts mehr zu tun haben will, unverhofft in den schwellenden Streit und wird zur Zielscheibe eines Attentates.

Ihr Retter, der sinnliche Kieran ist Vampirkrieger und Auftragskiller im Dienste der Aufrechterhaltung der magischen Ordnung.

Als Kieran erfährt, dass Nuriya die Auserwählte ist, die den Venuspakt zwischen den Elbenrassen in diesem Jahrhundert besiegeln muss, um einen Krieg zu verhindern, ist er verzweifelt; denn um ihr Leben zu retten, musste er sie in einen Vampir verwandeln.

Wird Nuriya ihm vergeben und wird sie trotz des Venuspaktes und seiner Vergangenheit seine Liebe erwidern?

 

Sinnlich und mit einer großartigen Feinfühligkeit für Beschreibungen und Szenarien gelingt es Krock, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ihre Welt ist lebendig und fehlerfrei bis ins selbst erfundene, geschichtliche Detail. Die Verbindung zwischen traditioneller Vampirmythologie und einem gemeinsamen Ursprung erscheint logisch und bietet spannende Ideen, die bereits in diesem Buch zum Zuge kommen, aber auch noch genügend Stoff für Fortsetzungen bietet.

Obwohl „Der Venuspakt“ ebenso dunkle wie erotische Szenen aufweist, gelingt Krock eine harmonische Mischung, die sowohl den traditionellen Vampirfreunden wie auch Liebhabern erotischer Romantica etwas zu bieten hat.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Der Venuspakt

Autorin: Jeanine Krock

Titelbild: Agnieszka Szuba

U-Books Verlag, März 2006

broschiert, 229 Seiten

ISBN-10: 3866080441

ISBN-13: 978-3866080447

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.03.2007, zuletzt aktualisiert: 04.02.2019 15:57