Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Bücher der Magie 2

Rezension von Christel Scheja

 

Die Bücher der Magie startet die Geschichte von Tim Hunter noch einmal neu. Der junge Magier aus dem Sandman-Kosmos ist noch ein Junge, der gerade erst einmal in Berührung mit der Zauberkunst gekommen ist und selbst noch viel lernen muss. Dabei macht er Fehler. Zudem hängt eine düstere Prophezeiung wie ein Damoklesschwert über seinem Kopf.

 

Tim ist verzweifelt. Nach seinen ersten Versuchen, mit der Magie zurecht zu kommen, haben sich die Ereignisse überschlagen und das Chaos ist um ihn herum ausgebrochen. Es scheint als habe er damit die falschen Leute auf sich aufmerksam gemacht. Er selbst musste sich einiger Angriffe erwehren und dann verschwindet auch noch seine Klassenkameradin Ellie.

Allein seine Lehrerin Rose steht ihm bei. Und sie führt ihn auch in das Feenland Faerie, wo die einzigen Mittel zu finden sind, mit denen sie das Mädchen retten können. Allerdings scheint die Feenkönigin Titania ihre eigenen Pläne mit Tim zu haben … genau so wie in der realen Welt die Polizei auf ihn aufmerksam wird.

 

Es wird also ernst und der junge Magier bekommt jetzt bewusst vor Augen geführt, wie gefährlich der Umgang mit der Magie ist und welche unheilvollen Kräfte sie auf den Plan rückt. Immerhin kommen Rose und er dem Ziel näher Ellie zu befreien, wenn auch zu einem hohen Preis.

Das ist aber schon einmal eine gute Vorbereitung für den jungen Magier, der sich nun sehr unangenehmen Gegnern stellen muss, von denen die Detectives der Polizei noch die harmlosesten sind.

Letztendlich gelingt es eine Aufgabe zu lösen, weitere Schwierigkeiten brechen aber schon über die beiden hinein, so dass es auch weiterhin sehr spannend und dramatisch bleibt. Gerade wenn man frühere Geschichte über den jungen Magier noch nicht kennt.

Denn altgediente Fans werden mehr als nur Anspielungen mitbekommen, denn die Macher verbinden seine frühere Geschichte durchaus mit der neuen, ist Tim doch für die Feenkönigin kein Unbekannter. Damit werden neue Fäden gesponnen, die sicherlich später noch einmal wichtig werden könnten.

Bis dahin aber verfolgt die Handlung strikt den begonnenen Handlungsbogen weiter und konfrontiert Tim mit immer mehr Schwierigkeiten und Ärger, er ihn bis an die Grenzen seiner kraft bringt.

In der Hinsicht bleibt die Serie so dem Tenor des Universum treu. Die mystischen Kräfte sind gefährlich und heimtückisch und warten nur darauf, den jungen Helden zu verschlingen oder verderben, Und dann gibt es natürlich auch noch diejenigen, die Angst vor der Erfüllung der Prophezeiung haben und alles dafür tun, dies zu verhindern … was zusätzliche Spannung und Dramatik bringt, denn es gibt für den Helden einige unangenehme Überraschungen. Das alles wird spannend und dramatisch erzählt und ist sauber, wenn auch nicht herausragend gezeichnet.

 

Fazit:

»Die Bücher der Magie« wird spannend und kurzweilig fortgesetzt, die Handlung mit neuen Enthüllungen und dramatischen Wendungen verschärft, so dass auch altgediente Fans, die sicherlich das ein oder anderen wiedererkennen werden, ihren Spaß haben können.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

Die Bücher der Magie 2

Original: Books of Magic # 7-12 USA, 2019

Autorin: Kat Howard

Zeichnungen: Tom Fowler

Tusche: Brian Churilla und Craigh A. Taillefer

Farben: Jordan Boyd

Übersetzung: Gerlinde Althoff

Panini Comics, 02/2020

Vollfarbige Graphic Novel, 148 Seiten

 

ISBN-10: 3741617814

ISBN-13: 978-3741617812

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.03.2020, zuletzt aktualisiert: 18.03.2020 18:25