Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Chroniken – Widerparte & Gefolge Band 2 von Marc-Alastor E.-E.

Rezension von Carina Schöning

 

Rund 25 Jahre ist es nun her, dass sich der deutsche Autor Marc-Alastor E.-E. die ersten Gedanken um die Legende des Geisterdrachen M`Zaarox gemacht hat. Es folgten weitere Erzählungen und Kurzgeschichten, die das Gesamtkunstwerk erweiterten und immer neue Themen und Aspekte der mittelalterlich angehauchten Fantasywelt Praegaia offenbarten. Nun liegen mit dem zweiten Band der zweiteiligen Sammlung „Die Chroniken – Widerparte & Gefolge“ neun ausgewählte Geschichten von 1997 bis 2009 vor. Die Jubiläums-Ausgabe ist ähnlich schön gestaltet wie der erste Band und zugleich auch der dritte Teil aus der „Ars Litterae“ -Reihe des Sieben Verlages. Der deutsche Autor hat sich hier bemüht aus insgesamt 46 Erzählungen die seiner Meinung nach wichtigsten und stimmigsten Geschichten herauszusuchen. Thematisch geht es dabei ähnlich düster und brutal wie im ersten Band zu. Die verschiedenen Fantasy-Völker von Praegaia werden immer wieder durch den Geisterdrachen M`Zaarox und der zwiespältigen Göttin Medoreigtulb beeinflusst und so durchziehen Krieg und Gewalt fast alle Bevölkerungsschichten. Die einfache Hure scheitert genauso tragisch an ihrem deprimierenden Leben wie auch der hohe Prior bei seiner verzweifelten Suche nach Antworten. Der deutsche Autor präsentiert hier eine Vielzahl unterschiedlicher Figuren und Themen. Seinem sperrigen, teils sehr komplexen Stil bleibt er dabei treu, was sicherlich nicht jedem Fantasy-Leser auf Anhieb zusagen wird. Das Lesen der düsteren Geschichten und Novellen lohnt sich aber, denn wo andere Autoren nur die heile Oberfläche ankratzen, geht Marc-Alastor E.-E. in die Tiefe und schreibt betont deprimierend über die Liebe, das Leben und den Wahnsinn von Schicksal und Selbstbestimmung. Insgesamt ist dies gut und abwechslungsreich gelungen, aber sicherlich keine leichte oder alltägliche Fantasy-Kost.

 

Das Recht der Erstgeburt – Vom Mörder im Mutterleib (1997)

Die vier Brüder & der Schwertarm (1998)

Die große Überwindung (1998)

Kennst du meinen Namen? (1999)

Das Feuer von Metriditor (1999)

Die Hure, ihr Sammler und kein Sterbenswörtchen (1999)

Feuer dient dem Schmied wie das Herz der Seele (2000)

Der Verweiler am Knochen (2001)

Die acht Sendschreiben (unbekannt)

Nachwort von Elmar Huber

 

Wie auch der erste Teil sind Ausstattung und Verarbeitung des schmalen Paperbacks ebenfalls gut gelungen. Zusätzlich zu einer schwarz-weiß Karte von Praegaia und einem ausführlichen Glossar mit den wichtigsten Begriffen und Namen gibt es eine schöne Übersicht über die restlichen Erzählungen des Geisterdrachen-Mythos, die es aufgrund des begrenzten Platzes nicht in diese Sammlung geschafft haben. Einen Teil der Geschichten kann man auch auf der Homepage des Autors nachlesen, andere wiederum sind schon in der „De Joco Suae Moechae“ Trilogie („Kriecher“, „Adulator“ und „Tetelestai!“) veröffentlicht worden. Auch hat der deutsche Künstler Timo Kümmel wieder einige stimmige schwarz-weiß Innengrafiken beigefügt.

 

Insgesamt ist auch der zweite Teil von „Die Chroniken – Widerparte & Gefolge“ gut gelungen und bietet weitere abwechslungsreiche Geschichten aus der Welt des allmächtigen Geisterdrachen. Durch die düstere Thematik und der komplexen Sprache ist das Fantasy Epos aber sehr speziell und nicht für Jedermann geeignet. Probe-Lesen vor dem Kauf ist daher angebracht.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM:

Die Chroniken – Widerparte & Gefolge Band 2

Reihe Ars Litterae Band 3

Autor Marc-Alastor E.-E.

Herausgeberin Alisha Bionda

Deutsche Taschenbuchausgabe 2009

Covergrafik & -layout Atelier Bonzai

Innengrafiken Timo Kümmel

Kartenmaterial Armageddon

Sieben Verlag

Paperback, 231 Seiten

ISBN 978-3-940235-39-8

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 09.02.2010, zuletzt aktualisiert: 02.08.2019 12:28