Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Erben des Imperiums

Reihe: Star Wars Essentials 3

Rezension von Thoams Götz

 

Inhalt

Die Dunkle Seite erwacht zu neuem Leben! Lange hat die Fangemeinde darauf gewartet. Nun geht die erfolgreiche Reihe mit den absoluten Top-Highlights der Star Wars Comic - Historie bereits in die dritte Runde! Die Neue Republik steckt noch in Kinderschuhen und steht auf äußerst gebrechlichen Beinen. Auch, wenn schon Jahre zuvor die Imperialen Truppen zerschlagen und der Imperator sowie dessen dunkler Scherge Darth Vader ausgeschaltet werden konnten, droht eine neue tödliche Gefahr für die Regierung der Allianz in Coruscant. Der letzte Kommandeur des Imperators, Großadmiral Thrawn, will in den verborgensten Winkeln der Galaxie die zerschlagene Kriegsflotte einen und der jungen Republik mit einem Überraschungs-Schlag einen tödlichen Stoß versetzen ...

 

Kritik

Es ist Anfang/Mitte der 90er, der Star Wars Boom ist durch Timothy Zahns Romane neu aufgelebt, das EU beginnt sich zu entwickeln und auch auf dem Comicsektor ist mit dem dunklen Imperium der Schrei nach mehr laut geworden.

Was also liegt näher als Zahns Romantrilogie auch als Comic umzusetzen? Und genau so kam es dann auch...

 

Die Story an sich dürfte jedem SW-Fan bekannt sein: Leia hochschwanger, Großadmiral Thrawn, bekannt aus dem fast zeitgleich erschienenen Spiel "Tie Fighter", bedroht die Republik und Luke versucht immer noch, den Jedi-Orden aufzubauen. Doch nicht nur das, auch die Noghri-Leibwächter, Jorus C'Baoth und Lukes zukünftige Frau Mara Jade werden eingeführt (neben einigen anderen Charakteren). Natürlich hätte zu jener Zeit noch niemand ahnen können, das sich Luke und Mara einst das Ja-Wort gaben und das Mara.. abe rhalt das soll nicht veraten werden, immerhin liegen diese Romane nocht nicht übersetzt auf deutsch vor....

Wie dem auch sei, rein storytechnisch präsentiert sich hier also das selbe furiose Meisterwerk, das sich bereits im Buch selbst niedergeschlagen hatte und man kann wirklich nur wenig meckern. Schön ist im übrigen, das es nicht nur eine Neuauflage ist, sondern dem edlen Band auch eine Neuübersetzung spendiert wurde.

 

Lediglich bei den Zeichnungen merkt man dann aber, wie weit man noch von der Qualität heutiger Werke entfernt ist. Auch beim dunklen Imperium war man scheinbar noch am Experimentieren, denn dort herrschen noch große einfarbige Flächen vor. Nun gut, derartige Flächen gibt es hier nicht mehr, die SW-Comic-Welt ist eindeutig bunter geworden. Allerdings ist sie teilweise immer noch ein bisschen detailarm, auch wenn die Unschärfe, die manche Panels an den Tag legen, dadurch etwas kaschiert wird, das der vorliegende Comic im Gegensatz zur Erstauflage nicht im großen A4-Format erscheint.

Auch die Gesichter der Charaktere wirken zumeist mehr wie langgezogene Flanschen und führen doch hin und wieder zu dem ein oder anderen Lacher. Es fehlt meist eben einfach der Wiedererkennungswert.

 

Davon aber abgesehen ist auch dieses Comicbuch ein Must have für alle, die stolz auf ihre SW-Sammlung sein wollen.

 

Fazit:

Ein weiterer Evergreen aus der Star Wars Welt, der sich in jede gute SW-Sammlung einreihen sollte.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Erben des Imperiums

Reihe: Star Wars Essentials 3

Autor: Timothy Zahn

2007, Panini

Comic, 164 Seiten

ISBN-10: 3866073461

ISBN-13: 978-3866073463

Erhältlich bei: Amazon

Zur Serie:

STAR WARS


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.12.2007, zuletzt aktualisiert: 07.05.2019 18:16