Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst von Michael Scott

Rezension von Christine Schlicht

 

Die Zwillinge Josh und Sophie sind bei ihrer Tante in San Francisco untergebracht, solange ihre Eltern, zwei Archäologen, mal wieder bei Ausgrabungen tätig sind. Für die Ferien haben sie sich Jobs gesucht, denn die beiden 15-jährigen sparen auf ein eigenes Auto. Josh arbeitet in der Buchhandlung von Nick und Perry Flemming, seine Schwester im Café gegenüber.

 

Eines schönen Tages bekommt die Buchhandlung unangenehmen Besuch. Josh muss hilflos mit ansehen, wie der unheimliche kleine Mann mit den noch viel unheimlicheren Begleitern seinen Chef Nick Flemming attackiert – mit Magie! Sofie bekommt erst nicht viel davon mit, bis Perry Flemming eingreift, um ihrem Mann und Josh zu Hilfe zu eilen. Dann wird auch ihr das Ausmaß des Chaos klar.

 

Es geht um ein kleines, in Kupfer gebundenes Buch, das der unheimliche Mann Nick Flemming abnehmen kann. Josh gelingt es zwar noch einmal, ihm das Buch zu entreißen, doch am Ende unterliegen sie alle und der Mann entführt Perry und das Buch – allerdings ohne die beiden letzten Seiten, denn die konnte Josh herausreißen.

 

Doch mit alle dem, was die Zwillinge gesehen haben und den beiden Seiten, die Josh hat, ist auch ihr Leben in Gefahr und nichts mehr wie es einmal war. Die beiden müssen begreifen, dass es Dinge auf der Welt gibt, die sie nie für möglich gehalten haben und ihr Freund, der Buchhändler Nick Flemming entpuppt sich als Nicholas Flamel, ein Alchemyst aus längst vergangene Zeiten, inzwischen über 670 Jahre alt. Mit dem Buche, das ihm der Mann, der sich als der ebenfalls unsterbliche Dr. Dee entpuppt, mit Hilfe seiner Golems stahl, konnte er eine Formel zum ewigen Leben entwickeln. Ohne den Codex des Abraham jedoch müssen er und seine Frau, die Hexe Perenelle, innerhalb eines Monats altern und sterben. Ohne die beiden Seiten, die Josh ergattert hat, ist der Codex aber für Dee auch relativ wertlos.

 

Eine halsbrecherische Flucht beginnt, verfolgt von den Spähern Dees, der natürlich schnell gemerkt hat, das dem Buch etwas Entscheidendes fehlt. Flamel flieht zunächst zu einer scheinbar jungen Frau. Scathach ist jedoch eine Angehörige des älteren Geschlechtes und alles andere als jung. Sie ist eine Kriegerin und hilft bei der Flucht.

 

Dee, von Perenelle beinahe überwältigt, ruft die Morrigan, die Herrin der Krähen zur Hilfe, die sofort ihre Lieblinge ausschickt, die Flüchtenden einzufangen. Doch eine andere Angehörige des Älteren Geschlechtes, Hekate, rettet sie. Im Schattenreich Hekates sind die Flüchtlinge erst einmal sicher und die Zwillinge müssen erfahren, dass sie Bestandteil einer uralten Prophezeiung sind und in ihnen starke magische Kräfte schlummern. Doch es bleibt nur wenig Zeit, diese zu wecken, denn auch das Reich Hekates und ihrer Wächter, den Werebern der Torc Allta, wird bedroht.

 

Morrigan holt sich die Hilfe einer anderen Angehörigen des Älteren Geschlechtes: Die Katzengöttin Bastet ist eine gefährliche Gegnerin und die Flucht der Zwillinge und ihrer Beschützer geht weiter. Sie müssen das Buch zurückholen, um jeden Preis.

 

 

Mit Turboantrieb durch die Mythologien aller Völker der Welt und ein Klassentreffen aller Gottheiten, die jemals von einem Menschen angebetet wurden, seien es nun Böse oder Gute. Eine Hetzjagd durch die Altertumsgeschichte und alle Legenden der Alten, die sich alle als wahr erweisen. Niemand wird ausgelassen, weder die ägyptischen Gottheiten, noch die Gruselfiguren wie Werwölfe und Vampire. Alles stürmt mit brachialer Gewalt auf die Protagonisten und auch den Leser ein, so das man kaum eine ruhige Minute zum Atemholen hat.

 

Hochspannung und sachter Grusel ist bei dieser atemlosen Flucht garantiert und man fiebert mit den Gejagten mit, die man schnell ins Herz schließt. Selbst Wesen wie Scathach, die nicht so ganz ohne sind und fürchterlich dunkle Seiten haben. Jedes Licht wirft einen Schatten und so müssen die Zwillinge schnell lernen, niemandem zu vertrauen außer sich selbst.

 

Leider hat das Buch kein echtes Ende, natürlich, es sind noch fünf weitere Bände geplant, doch wird sich der Leser da wohl noch ein bisschen gedulden müssen. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, dem nächsten Band entgegen zu fiebern.

 

Für härter gesottene Leser ab 12 Jahren. Sonst ab 14 Jahren.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 2 von 2.

Yuna
Mittwoch, 06. Januar 2010 17:34 Uhr
Die Bücher find ich total super. Sehr spannend und nach Harry Potter genau das richtige um in eine Welt aus Legenden und Mythen zu tauchen.
Wer mag kann sich mein Forum zu den Büchern mal anschauen. Würde mich freuen. http://www.nicholas-flamel.de.[..]

Gast
Freitag, 11. September 2009 15:04 Uhr
Die Geheimnisse des Nicolas Flamel sind wirklich spitze!
Mann fühlt sich schnell in die beiden Hauptpersonen Josh und Sophie hereinversetzt.
Die beiden Zwillinge die auch in der Prophezeihung vorkommen werden zufällig Zeugen eines Überfalls auf den Buchladen von Nick und Perry Flemming. Schnell merken sie was sache ist: Es ist Magie im Spiel. Bald stellt sich herraus, dass es sich bie Nick und Perry um die sagenumwobenen Flamels handelt und sie eigentlich Nicolas und Pernelle heißen. Dr. John Dee ist der Räuber uns hat es nur auf ein Buch abgesehen: Der Codex. Glücklicherweise kann Josh die letzten beiden Seiten des Buches rausreißen und sie damit retten. Schon bald nbeginnt ein heftiges Katz und Maus Spiel um den Codex. Die beiden Zwillinge erfahren viel über Die Flamels, Dr. John Dee und die alte Geschichte.

Ich habe dieses Buch verschlungen und schon bald nach dem nächsten gedürstet. Leider kommt das 3. Buch erst anfang 2010. solange müssen sich die Fans dises Buches wohl noch gedulden.
Ein tolles Buch, das es sich lohnt anzuschaffen.
SUPER!!

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

Autor: Michael Scott

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten

Aus dem Amerikanischen von Ursula Höfker

Verlag: Cbj (Februar 2008)

Sprache: Deutsch

Umschlag: HildenDesign

ISBN-10: 357013377X

ISBN-13: 978-3570133774

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.03.2008, zuletzt aktualisiert: 10.09.2019 19:06