Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Gruppe von Leo

Reihe: Aldebaran 4

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagstext:

Driss und Alexa bilden eine neue Gruppe Eingeweihter, zu der auch Marc und Kim gehören, um gemeinsam dem Geheimnis des Mantrisse auf die Spur zu kommen.

 

Rezension:

Die Ereignisse spitzen sich zu. Driss und Alexa beschließen, dem liberalen Politiker Senator Lopes, dem Vater der Reporterin aus den vorhergehenden Bänden, in ihre spezielle Verbindung zur Mantrisse einzuweihen. Immerhin stammen die beiden offensichtlich von der Erde und sind somit über zweihundert Jahre alt, wie das Foto bewies, welches Kim und Marc am Ende von Band 3 in der alten Raumfähre entdeckten.

Doch ihr Treffen mit Miss Lopes wird verraten und fortan ist auch das Militär an der Sache dran.

Dennoch gelingt es den beiden Forschern, eine Gruppe zusammenzustellen, die im Wesentlichen alle bekannten Figuren umfasst, darunter natürlich auch Kim und Marc, aber auch Pad, der eine wesentliche Rolle bei der Flucht vor den Verfolgern zu spielen beginnt.

Diese Gruppe Oppositioneller erfahren von Alexa und Driss nicht nur einige hoch brisante Details aus der Geschichte der Kolonie, sie werden auch mit einem harten Kampf ums Überleben konfrontiert, der das ganze Unternehmen gefährdet.

Derweil ereignen sich auf See weitere merkwürdige Ereignisse und am Schluss tritt ein neuer Protagonist auf die Bühne.

 

Leo ködert die Leser mit Teilaufklärungen für das große Finale. Seine vielschichtige Story bebildert er mit sachlichen Zeichnungen, deren südländische Herkunft immer wieder hervorsticht. Das Spiel von Farben im harten Sonnenlicht und den vielen Schattierungen, die dabei in den Gesichtern der Figuren entstehen, sind ein besonderes Markenzeichen Leos. Die Paneels sind weiterhin ruhig und geordnet, denn Hektik scheint Leo nicht zu mögen, obwohl er durchaus in der Lage ist, actiongeladene Szenen darzustellen.

Erstaunlicherweise verliert er auch im Umgang mit einer sehr großen Anzahl von Hauptfiguren nicht die Übersicht. Weiterhin beleuchtet er jeden seiner Charaktere, gibt ihm Schwächen und Stärken ohne dabei den Fokus allzu lange auf einer Stelle ruhen zu lassen. Dadurch verstärkt sich noch der Eindruck, mit Aldebran eine der dichtesten SF-Serien der letzten Jahre in der Hand zu halten.

 

Fazit:

Das Finale kündigt sich an und Leo gibt im vorletzten Band einen eindrucksvollen Vorgeschmack darauf. Voll gepackt mit einer hintergründigen Geschichte und starken Figuren ist auch Die Gruppe ein ausgezeichneter Comic.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Aldebaran 4 - Die Gruppe

Zeichner und Autor: Leo

Original: Aldebaran - La groupe, 1997

Epsilon Mark O. Fischer Verlag, 2003

Softcover, 48 Seiten

ISBN: 3932578228

Erhältlich bei Epsilon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 10.05.2006, zuletzt aktualisiert: 31.10.2019 08:42