Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Maske des Pharaos von Micha Rau

Reihe: Tommy Garcia Band 2

 

Rezension von Frank W. Werneburg

 

Verlagsinfo:

Janines Mutter ist schwer erkrankt. In ihrer Verzweiflung wollen Tommy, Joe, Sanne und Janine zurück auf das verlassene Grundstück, um in der fantastischen Welt eine Wunschkugel zu holen. Doch so einfach wird es nicht. Das Haus ist verschwunden. Die unbekannten Herrscher haben sich ein weiteres Rätsel ausgedacht, das unter den Trümmern des Hauses verborgen liegt.

Doch dann reißt sie eine mysteriöse Tafel hinein in die Vergangenheit. Und diesmal wird es gefährlich. Sehr gefährlich. Es gibt kaum einmal Zeit zum Atem holen, denn es gilt, die Gefahren eines unheimlichen Labyrinths, des Tempels der Artemis, des Orakels am Schlangenbaum und der Pyramide von Sakkara zu lösen …

 

Rezension:

Mehrere Monate sind vergangen, seit Joe mit seinen Freunden in einem verlassenen Haus den Übergang in eine andere Welt entdeckte. Eines Tages taucht Janine völlig schockiert bei einem Treffen auf. Ihre Mutter ist schwerkrank, was diese und ihr Vater ihr bisher verschwiegen hatten. Weil eine langwierige Spezialbehandlung nur in Hamburg möglich ist, plant ihr Vater, ganz dorthin zu ziehen. Natürlich will Janine, dass ihre Mutter wieder gesund wird, doch will sie sich auch nicht von ihren Freunden trennen. Ob das Buch der Gaben oder ein anderes Artefakt helfen können, Janines Mutter auch ohne Krankenhausaufenthalt zu heilen? Die Freunde beschließen, einen erneuten Ausflug in die andere Welt zu unternehmen. Jedoch landen sie diesmal in einer ganz anderen Welt als beim letzten Mal.

 

Nach dem gelungenen Abenteuer der Freunde in Das Buch der Gaben verwundert es nicht, dass es zu einer Fortsetzung kommt. Dem Autor gelingt es in dieser, seine Protagonisten in ein neues Parallelwelt-Abenteuer zu schicken, ohne die Geschehnisse aus Band 1 zu kopieren. Auch hier erzählt Joe die Geschichte wieder in der Ich-Perspektive. Da diesmal Janine im Mittelpunkt steht, ist die Reihenbenennung nach dem gemeinsamen Freund Tommy noch unverständlicher, als sie es schon in Band 1 war.

 

Micha Rau schafft es hier erneut, ein Urban-Fantasy-Abenteuer mit jugendlichen Protagonisten zu präsentieren, das auch erwachsene Leser in seinen Bann ziehen kann. Da übertrieben wirkende Elemente, wie ich sie beim Vorgänger kritisieren musste, diesmal fehlen, erscheint das neue Buch sogar noch stimmiger als das vorherige.

 

Fazit:

Dieses Jugend-Urban-Fantasy-Abenteuer kann auch ältere Leser fesseln.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Die Maske des Pharaos

Reihe: Tommy Garcia Band 2

Autor: Micha Rau

Gebundene Ausgabe, 330 Seiten

Baumhaus Verlag, 1. April 2008

Cover Götz Rohloff

 

ISBN-10: 3833937068

ISBN-13: 978-3833937064

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B07BFNMF28

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.01.2019, zuletzt aktualisiert: 06.04.2019 12:11