Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Polizei von Andrea Erne

Reihe: Wieso? Weshalb? Warum?

Rezension von Björn Backes

 

Inhalt:

Die Polizei gehört definitiv zu den wichtigsten Einrichtungen im ersten Entdeckungsschatz der ganz Kleinen. Sie ist auffällig, sie hat einen ganz besonderen Rang in der Gesellschaft, sie besitzt Vorbildcharakter, und sie setzt sich schließlich auch für die Menschen bzw. für die Gewährleistung der Befolgung der Gesetze durch. Dass die ersten Berufswünsche daher auch in jene Richtung gehen, scheint selbstverständlich. Warum dies so ist, und vor allem warum das Interesse an den Helfern in grün (und inzwischen auch in blau) gerade im Kleinkindalter so groß ist, zeigt Andrea Erne in Zusammenarbeit mit Zeichner Wolfgang Metzger im gleichnamigen Band der „Wieso? Weshalb? Warum? Junior“-Reihe auf. Auf 16 Seiten schildert das Team hier die Arbeit der Beamten, ihre Einsatzgebiete und den Nutzen, den die Bürger von dieser Einrichtung davontragen.

 

 

Rezension:

Und da es bei den vielen Aufgaben der Polizisten gar nicht mal so einfach ist, kurz und bündig darzustellen, was das Dasein als Polizeibeamter alles ausmacht, haben sich Erne und Metzger ganz einfach an den Interessen der kleineren Leser orientiert und ihre Vorlieben herausgearbeitet. Ein cleverer Schachzug, wie sich schon auf den ersten Seiten herausstellt, denn mit vergleichsweise spektakulären Inhalten sollte man das Zielpublikum schnell erreicht haben. So startet Band 18 der Reihe beispielsweise mit der Frage, warum man überhaupt das Blaulicht benötigt und wie dieses funktioniert. Auf der nächsten Seite gibt es bereits Eindrücke in die Ausrüstung der Streifenbeamten und einen Blick auf die Arbeit im Revier, dem Basiseinsatzort. Dazu kommt ein Schwenk in den Fuhrpark und schließlich auch ein Bild vom direkten Einsatz als Unfallretter- und –assistenten.

Neben diesen offensichtlichen Themen hat man einige eher kinderfreundliche Passagen eingebaut. So beobachtet man zum Beispiel die Titelhelden beim Besuch im Kindergarten und im Verkehrsunterricht. Aber auch die klassische Verbrechensbekämpfung wird in deutlich gemilderter Form wiedergegeben. Der Spürhund schnüffelt beispielsweise nicht nach Drogen, sondern kann mit seiner Nase ein verlorenes Kuscheltier wieder finden. Und auch die Fahrzeugkontrolle läuft hier bewusst unter anderen Vorzeichen was insgesamt sehr begrüßenswert ist und auch zeigt, dass sich das Autorenteam intensiv damit auseinandergesetzt hat, wie man die schwierigeren Themen so verpackt, dass sie leicht verständlich und nicht zu konfliktreich gestaltet sind.

In diesem Sinne ist es wirklich sehr gut gelungen, die Polizeiarbeit recht umfassend zu beschreiben, dabei aber dennoch die brisanteren Themen zu entschärfen und teilweise auch außen vor zu lassem. Das Ergebnis spricht zum wiederholten Male für sich, da einerseits der Unterhaltungswert tadellos ist und andererseits auch die Integration der Kids durch Klappfenster und weitere interaktive Elemente gewährleistet ist. Und wie die persönliche Erfahrung beweist, kommt das Konzept von „Die Polizei“ wirklich gut an!

 

 

Fazit:

Mit „Die Polizei“ erfährt die Junior-Reihe der „Wieso? Weshalb? Warum?“-Serie eine richtig lohnenswerte Erweiterung, die thematisch wohl durchdacht ist und weder sprachlich, noch strukturell irgendwelche Mängel aufweist. Gerade Jungs – und da spricht nichts gegen die Emanzipation – im Alter von drei Jahren und aufwärts sollten hier eine Menge Spaß bekommen!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Die Polizei

Reihe: Wieso? Weshalb? Warum?

Autor: Andrea Erne

Gebundene Ausgabe: 16 Seiten

Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: Neuauflage. (1. November 2008)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3473327689

ISBN-13: 978-3473327683

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.05.2009, zuletzt aktualisiert: 01.02.2015 23:53