Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Reise ans Ende der Zeit von Johanna Stöckl

Reihe: Blausilbermond Band 2

 

Rezension von Frank W. Werneburg

 

Klappentext:

Sei vorsichtig, was du dir wünschst – es könnte in Erfüllung gehen! Als Julia und Jonathan nach einem Jahr erneut einen Weg in die Welt des blau-silbernen Mondes finden, hat sich viel verändert. Die Zeit vergeht dort schneller, und dreißig Jahre nach ihrem letzten Besuch herrscht Zwietracht unter den Völkern. Der Sohn von Herzog Lukas und seiner Gemahlin Ina hat sich auf die Suche nach seiner nach wie vor verschollenen Tante gemacht, und ein verfeindeter Fürst setzt alles daran, dass weder der junge Thronfolger noch Julia und Jonathan jemals wieder von ihrer gefahrvollen Reise zurückkehren, die sie bis ans Ende der Zeit führen.

 

Rezension:

Etwa 13 Monate sind seit Julias und Jonathans Besuch der Traumwelt vergangen. Während Julia jedoch noch oft an die damaligen Erlebnisse denkt, tut Jonathan seine Erinnerungen immer mehr als Einbildung ab. Bei seinem erneuten Besuch bei Julia reden sie deshalb kaum über damals. Erst als die beiden die letzten Nächte vor dem Abriss von Julias Elternhaus alleine in diesem verbringen, nehmen Geschehnisse ihren Lauf, die sie wieder in die Traumwelt führen. Doch dort sind mittlerweile 30 Jahre vergangen. Ihre dortigen Bekannten sind entsprechend gealtert. Auf Julia und Jonathan warten neue Abenteuer, und es ist ungewiss, ob ihnen die Rückkehr in unsere Welt gelingen wird.

 

Der 2. Band von Johanna Stöckls Jugend-Urban-Fantasy-Abenteuer-Reihe knüpft mit einigem zeitlichen Abstand an die Handlung aus Band 1 Der Traum von den Träumen an. Das 80er-Jahre-Feeling tritt diesmal weniger in Erscheinung, da die Rahmenhandlung in unserer realen Welt in diesem Band weit weniger Raum einnimmt. Trotz der dort vergangenen 3 Jahrzehnte zeigt sich in der Traumwelt – abgesehen von einigen politischen Veränderungen – wenig Weiterentwicklung, sodass sowohl die beiden Protagonisten als auch der Leser sich schnell wieder zurechtfinden. Jedoch sind hier neue Antagonisten herangewachsen, gegen die die beiden Jugendlichen diesmal bestehen müssen. Auch ihre Freundschaft wird wiederholt auf die Probe gestellt, worauf die Handlung dieses Buches in erheblichen Maß aufbaut.

 

Weiterhin sorgt der gut lesbare Stil der Autorin dafür, ihre Leser auch in dieser Fortsetzung an das Abenteuer zu fesseln. Angemerkt sei, dass diese Reihe bewusst in österreichischem Deutsch verfasst ist. Deshalb wirken manche Ausdrücke für deutsche Leser etwas ungewohnt. Trotz des Endes, das bei mir für gemischte Gefühle sorgt, darf man auf den abschließenden 3. Band gespannt sein.

 

Fazit:

Diese junge Parallelwelt-Urban-Fantasy entwickelt ihre ganz eigene Stimmung, die sie deutlich von der ›Konkurrenz‹ abhebt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Die Reise ans Ende der Zeit

Reihe: Blausilbermond Band 2

Autorin: Johanna Stöckl

Taschenbuch, 387 Seiten

Selbstverlag, 13. Juni 2018

Cover: Martin Stöckl

 

ISBN-10: 1980740062

ISBN-13: 978-1980740063

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B07DHWDJZS

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 04.10.2018, zuletzt aktualisiert: 28.10.2019 13:53