Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dschinn - Das Geheimnis der Wunderlampe von Linda Chapman

Rezension von Julia Krause

 

Kinder mögen fantasievolle Geschichten und nahezu alle sind auch schon in Berührung mit Märchen gekommen. Wie wäre es jedoch, wenn solche Geschichten noch ein wenig weiter gesponnen werden und am Ende die Kinder selbst Teil einer dieser Märchengestalten werden können?

 

Die vier Geschwister Jessy, Jason, Milly und Michael ziehen aus der Großstadt aufs Land, auch wenn sie das eigentlich nicht wollen und lieber in ihrem alten Zuhause und bei ihren Freunden bleiben würden. Da ihre Eltern aber geheiratet haben und ein neues Leben beginnen wollen, müssen sie mitziehen. In einem Antiquariat stolpern die Kinder schließlich über ein altes und wertvolles, in Leder gebundenes Buch und als sie es öffnen, kommt al Skribble zum Vorschein, ein alter Bücherwurm. Der lustige Kerl unterbreitet den Kindern ein unglaubliches Angebot: Sie können selber zu Dschinns werden, können lernen Wünsche zu erfüllen und mit Magie umzugehen. Die entsprechenden Unterlagen finden sie in dem magischen Buch, das sie gefunden haben und in dem Bücherwurm einen Lehrer. Den Kindern wird schnell klar, dass sie sich nur auf diese Art und Weise ihren größten Wunsch erfüllen können, nämlich den, wieder in die Stadt und in ihr altes Leben zurückzukehren. Somit stimmen sie zu, bei al Skribble in die Lehre zu gehen, einzig Michael hat hier seine Bedenken. Während der Rest der Kinder sofort bereit ist an die Magie des Buches und des Bücherwurmes zu glauben, denkt dieser noch an eine List. Das, was sie bald darauf jedoch erleben zeigt ihm, dass keine menschlichen Maßstäbe das Erlebte messen können. Das Handwerk eines Dschinns zu erlernen ist jedoch nicht sehr leicht, die Kinder stellen so manche Dummheiten an oder ihnen unterlaufen viele Fehler, die sie dann wieder ausbügeln müssen. Ohne al Skribble wären sie verloren, ihr geduldiger Lehrer ist immer bei ihnen, um ihnen zu helfen. Doch was hat der Bücherwurm eigentlich wirklich vor und warum unterrichtet er die Kinder? Während die Geschwister immer mehr lernen, kommen sie auch hinter al Skribbles Geheimnis.

 

Dieses Buch ist wirklich süß. Die Kombinationen von fantastischen Elementen und realen Wünschen und Begebenheiten sind sehr gut gelungen und miteinander in Einklang gebracht worden. Die Geschichte wird dabei niemals langweilig, sondern der Leser kann immer wieder aufs Neue mit spritzigen Ideen überrascht werden. Die Handlung geht temporeich voran, ist meistens interessant, spannend oder auch sehr lustig, wenn den Kindern wieder einmal etwas daneben geht. Das Geheimnis um den alten Bücherwurm bringt noch einen zusätzlichen Reiz in die Geschichte. Die Protagonisten sind recht gut ausgearbeitet worden, auch wenn sie nicht unbedingt in die Tiefe gehen. Da hier ein Kinderbuch für Leser ab neun Jahren vorliegt, sind die Beschreibungen für dieses Lesealter gelungen und müssen auch nicht tiefgehender sein. Aus der Hand legen möchte man das Buch wirklich nicht, bevor man nicht auch die letzte Seite verschlungen hat und weiß, wie alles ausgegangen ist.

 

Alles in allem liegt hier ein im wahrten Sinne des Wortes zauberhaftes Kinderbuch mit einer spannende und magischen Geschichte vor, die sehr zu empfehlen ist!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Dschinn - Das Geheimnis der Wunderlampe

Autor: Linda Chapman

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten

Verlag: Cbj (August 2008)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3570134954

ISBN-13: 978-3570134955

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.09.2008, zuletzt aktualisiert: 02.08.2019 11:00