Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Eine Reise alter Helden von Dirk van den Boom

Reihe: D9E – Die neunte Expansion 1

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Das schwer beschädigte irdische Kriegsschiff Interceptor flieht nach einer verlorenen Schlacht vor den rätselhaften Hondh und kann die heimatliche Erde erst nach einem langen Unterlichtflug erreichen.

Während auf dem Schiff nur wenige Jahrzehnte verstreichen, sind auf der Erde fast 500 Jahre vergangen. Jetzt, in ihrer Zukunft, muss die Mannschaft feststellen, dass die Aliens den Krieg für sich entschieden haben und die Menschheit ihren neuen Herren seit langer Zeit Tribut und Gehorsam schuldig ist.

Die müden Soldaten stehen vor einer wichtigen Entscheidung: sollen sie jetzt ihren persönlichen Frieden suchen oder den verlorenen Krieg 500 Jahre in der Zukunft wieder aufnehmen?

 

Rezension:

Entstanden aus einem Thread im Forum SF-Netzwerk, in dem darüber diskutiert wurde, was eine neue deutsche SF-Serie drauf haben müsste.

Verleger Ernst Wurdack machte Nägel mit Köpfen und brachte die Reihe auf den Weg. Er suchte sich dazu eine Riege von AutorInnen, die er für befähigt hält, qualitativ hochwertige Science-Fiction zu produzieren.

 

Und was lag näher als Vielschreiber und Sichere Bank Dirk van den Boom für den Auftaktband einzukaufen?

 

Die Hondh sind eine eine hundsgemeine Alienrasse, die ohne langes Fackeln und Gerede das Menschenreich, Hegemonie genannt, überrollt. Keiner weiß, wie sie aussehen oder warum sie die Menschen mit Krieg überziehen. Die 120 Jahre Krieg sind eine Kette von Rückzügen für die Menschen. Längst reichen die Ressourcen nicht mehr für eine optimale Versorgung der Kriegsflotte aus. Auch die Interceptor hat die besten Tage ihres 170jährigen Dienstes lange hinter sich gelassen. Der Abfangkreuzer unter dem Kommando des Veteranen Thrax muss eine Flotte Frachter beschützen, die wichtige Rohstoffe von einer Bergbau-Mine ins Heimatsystem befördern soll.

Doch die Hondh stürzen mit einer Übermacht ins System und schnell wird Flucht zur einzigen Option. Dumm, wenn dabei das Überlichttriebwerk beschädigt wird. Die Mannschaft der Interceptor entschließt sich, mit relativistischer Geschwindigkeit zur Erde zu fliehen. Die 500 Jahre Flugzeit vergehen in den Stasiskammern im Nu und man erreicht eine seltsam veränderte Menschheit …

 

Es entspannt sich eine flüssig zu lesende Spurensuche der Interceptor-Besatzung, in deren Verlauf sie einige Geheimnisse der Geschichte enträtseln kann. Gleichzeitig muss sie sich mit ihrer Zukunft auseinandersetzen und entscheiden, ob sie sich dem Diktat der Hondh unterwerfen oder einen anderen Weg einschlagen will.

Dem geübten Leser erwarten keine Überraschungen. Vielmehr baut van den Boom eine sympathische Atmosphäre auf, die einen soliden Grundstock für weitere Abenteuer der Interceptor bilden kann.

Das Ganze erscheint wie eine moderne Version des Starts von Perry Rhodan Die Dritte Macht und erinnert in Zügen an Eberhardt del’Antonios Heimkehr der Vorfahren. Die Hauptfiguren sind zwar kantig aber durchweg nützlich und nett, die Gegenspieler durchschaubar und eineindeutig charakterisiert.

Auch die Technik bietet Standard-Kost und lebt eher davon, dass es durch den Zeitsprung zu Vorteilen der Interceptor-Besatzung gegenüber der Erde kommt.

 

Am Ende ist man doch sehr erstaunt über den beschaulichen Ausgang. Etwas mehr Wildheit und weniger Biedermeier darf es für den weiteren Verlauf der Neunten Expansion schon sein.

 

Das Covermotiv ist leider ein Grau in Grau mit Standard-Motiv ohne Bezug zum Roman, auch hier könnte etwas Wagemut nicht schaden.

 

Fazit:

Ein gemütlicher und souveräner Beginn einer SF-Reihe, die großes Potential besitzt und in den nächsten Bänden von weiteren großartigen AutorInnen fortgeschrieben wird.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Eine Reise alter Helden von Dirk van den Boom

Eine Reise alter Helden

Reihe: D9E – Die neunte Expansion 1

Autor: Dirk van den Boom

Taschenbuch, 250 Seiten

Wurdack,. 12. Oktober 2013

Cover: Alexander Preuss

 

ISBN-10: 3955560104

ISBN-13: 978-3955560102

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Serienguide:

D9E – Die neunte Expansion

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 15.10.2013, zuletzt aktualisiert: 22.10.2019 16:08