Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches von Matthew Skelton

Rezension von Carsten Kuhr

 

Der 12-jährige Blake und seine kleine Schwester befinden sich mit ihrer Mutter in Oxford. Während diese in der Hochburg des Wissens forscht, machen ihre Kinder die Bibliothek der alten Universitätsstadt unsicher. In einem Regal alter Folianten stösst Blake auf ein mysteriöses Buch, das ihn beisst ! Den handgefertigten Umschlag ziert der Name Endymion Spring, doch die seltsam lebendig wirkenden Seiten zieren keine Schrift. Dann aber tauchen plötzlich Wörter auf, ein rätselhafter Reim, der ein Jahrhunderte altes Geheimnis um die Macht ultimativen Wissens offenbart. Auf der Suche nach Erkenntnis, wer Endymion Spring war, und was das zunächst verschwundene Buch darstellt werden die Geschwister von bibliophilen Sammlern gejagt, und müssen in uralten Bibliotheken stöbern um letztlich die Welt zu retten. Im Rahmen ihrer Nachforschungen stossen sie auf die Geschichte des stummen Endymion Springs, der einst, vor gut 500 Jahren als Lehrling Gutenbergs die lebendige Haut eines der letzten Drachen zu einem magischen Buch gebunden hat, ein Buch das die Welt aus ihren Angeln heben könnte...

 

Was macht ein junger Englischer Literaturstudent, der einige Zeit als Assistent an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz gelernt und gelehrt hat und später über H. G. Wells promoviert hat mit seiner überbrodelnden Phantasie. Er zieht sich in eine kleine Wohnung in Berlin zurück, und verfasst einen Bestseller - so zumindest informiert uns der verlagsseitige Waschzettel zum Buch. Nun, nach. der Lektüre kann ich dem Autor attestieren, dass er faszinierend zu unterhalten weiss, und die Zeiten einer kleinen, billigen Absteige ohne geregelte Arbeit und Einkommen wohl vorbei sind.

 

Skelton ist ein Mann vom Fach. Seine literarisches Studium, aber auch sein profundes Wissen um die Zeit Gutenbergs, das Leben und Wirken dieses Pioniers der Buchdruckerkunst begegnet uns unauffällig, als integrierter Bestandteil des Romans, der diesem ein interessantes historisches Gerüst verleiht. Nebenbei lässt der Autor hier viel Wissenswertes über die Lebensumstände im Zeitalter Gutenbergs in seine Handlung einfliessen, vergisst über diese Fakten aber nie, seine Leser mit einer wahrhaft zauberhaften Geschichte zu faszinieren.

 

Neben dem im Mittelalter angesiedelten Handlungsstrang hat mich insbesondere die Idee des lebenden Buches aus der Haut eines Drachen gefesselt. Geschickt hat er auch seine Protagonisten gewählt. Das Geschwisterpaar, voller innerer Angst angesichts der Eheprobleme ihrer Eltern, wird neugierig, forscht und lässt sich dann auf den Kampf mit übermächtigen Gegnern ein. Dabei spielt der Autor sehr geschickt mit plakativen Bildern - riesige, altehrwürdige Bibliotheken noch dazu in der Universitätsstadt schlechthin, dunkle Korridore gefüllt mit alten Folianten voller Wissen und damit voller Macht, alte Geheimbünde, vergessene Kammern in den altehrwürdigen Gemäuern - die Handlung schreit regelrecht danach verfilmt zu werden.

 

In einer sehr blumigen, bildhaften Sprache lässt er seine Handlungsorte vor den Augen seiner Leser auferstehen, lässt seine Helden angesichts der Gefahr die sie ängstigt mutig über sich hinaus wachsen. Die Handlung beschränkt sich auf einen sehr kurzen Zeitraum, so dass sich seine Charaktere kaum weiterentwickeln können.

Skelton arbeitet gerne mit Archetypen. Der machtgierige, skrupellose Sammler, der reuige Sünder der sein Vergehen wieder gutmachen will, die vom schlechten Gewissen geplagte, sich zum Vergessen in die Arbeit stürzende Mutter, der geheimnisvolle Hüter des Geheimnisses, der sich von der Welt zurückgezogen hat, um diese zu schützen, das alles sind bekannte Versatzstücke, die er in geschickter Art und Weise miteinander kombiniert hat.

 

Insgesamt bietet der Roman eine gelungene Mischung aus interessanten historischen Fakten, einem passenden Setting, sowie einer spannenden, zeitweilig mitreissenden Handlung so dass der Erfolg an der Kinokasse ebenso wie im Buchhandel vorprogrammiert zu sein scheint.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Endymion Spring - Die Macht des geheimen Buches

Autor: Matthew Skelton

Gebundene Ausgabe: 432 Seiten

Verlag: Hanser; Auflage: 1 (August 2006)

Sprache: Deutsch

ISBN: 3446207961

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 09.10.2006, zuletzt aktualisiert: 28.10.2019 13:53