Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Feenstaub oder das Geheimnis von Nimmerland von Gail Carson Levine

Reihe: Disneys Fairies

Rezension von Christoph Weidler

 

Wer kennt sie nicht, die Insel Nimmerland mit den verlorenen Kindern, Peter Pan, Tinkerbell und Käptn Hook. Aber Nimmerland hat noch mehr zu bieten, denn es ist die Heimat der Nimmerlandfeen. Und ein jeder weiß, wenn ein Lachen besonders schön ist dann erwacht es zu Leben und fliegt zu der Insel Nimmerland und aus dem Lachen wird eine besondere Fee - eine Nimmerlandfee!

Und so beginnt die Geschichte um das Geheimnis von Nimmerland, ein kindliches Lachen gelangt nach Nimmerland und wandelt sich in eine Nimmerlandfee, aber Prilla, denn so heißt diese neue Fee ist anders als die anderen Feen. Sie weiß nicht so recht wie sich eine Fee zu benehmen hat, und was noch schlimmer ist entgegen allen anderen Feen auf Nimmerland scheint sie keine besondere Gabe zu haben. Sie ist weder eine Kesselfee wie Tinkerbell es ist, noch eine Wasserfee wie Reni, noch scheint irgendeine andere Gabe ihr zu liegen, was sie ziemlich traurig macht denn so gehört sie irgendwie nicht richtig dazu. Und so sucht Prilla mit Hilfe von Tinkerbell nach ihrer ganz speziellen Gabe. Doch bevor Prilla eine Antwort findet, bricht ein gewaltiges Unwetter über Nimmerland aus und zerstört das Ei von Mutter Taube. Ganz Nimmerland mit all seinen Bewohnern sind in großer Gefahr, denn sowohl Mutter Taube, die Hüterin von Nimmerland, wie auch ihr Ei haben eine magische Wirkung auf Nimmerland und ohne beides ist die Insel und all ihre Bewohner dem Untergang geweiht. Denn ohne des magischen Schutzes beginnen alles Leben auf Nimmerland rasend schnell zu altern und der Zauber der ewigen Zeitlosigkeit ist gebrochen. Gemeinsam mit der Wasserfee Rani und der Schnell-wie-der-Blitz-Fee Vidia wird Prilla ausgewählt Nimmerland zu retten. Und hierzu gibt es nur eine Möglichkeit, das vom Blitz zerbrochene magische Ei von Mutter Taube muss im Feuer des Drachen Kyto repariert werden. Doch Kyto ist bis in die letzte Faser seines Leibes böse und wird seit unzähligen Jahren in seiner Höhle gefangengehalten. Einzig drei sehr wertvolle Gegenstände für seinen Hort könnten ihn eventuell dazu bringen das Ei von Mutter Taube zu reparieren - der Kamm eines Meermädchens, die Feder eines Goldenen Falken und die silberne doppelte Zigarrenspitze von Käptn Hook. Eine schier unlösbare Aufgabe für die drei kleinen Feen, aber so schnell lassen sie sich nicht entmutigen denn das Schicksal von ganz Nimmerland liegt in ihren Händen und so nimmt das Abenteuer seinen Lauf.

 

Jeder der Peter Pan und die Insel Nimmerland kennt, wird alleine schon bei dem Titel dieses Buches "Feenstaub oder das Geheimnis von Nimmerland" neugierig, so war es auch bei mir und ich bin in der Tat nicht enttäuscht worden. Das Abenteuer von Prilla, Reni und Vidia ist spannend und absolut zauberhaft erzählt, und ganz am Rande begegnet man vielen bekannten Gestalten wie z.B. Käptn Hook, Peter Pan und natürlich Tinkerbell, die bei solch einen Abenteuer um Nimmerland nicht fehlen darf und hier auch eine tiefe Rolle spielt. Und wenn man dann noch das Magazin "Disney Fairies - Die zauberhafte Welt der Feen" kennt, dann freut man sich noch einmal so sehr, denn fast alle dort bekannten Feen haben auch hier in diesem Buch ihren Auftritt. Rundum fügt sich "Feenstaub oder das Geheimnis von Nimmerland" in ein wunderschönes Lesevergnügen für alle Fairies-Fans, so wie es meine Tochter ist. Sie kann zwar noch nicht lesen, aber vorlesen das liebt sie. Und wenn es dann noch um Prinzessinnen, oder wie hier im Fall um Feen geht, dann ist sie ganz Ohr. Aber sie ist auch eine kritische Zuhörerin und liebt spannenden Erzählungen wo sie richtig mitfiebern kann - bei "Feenstaub oder das Geheimnis von Nimmerland" konnte sie es von der ersten bis zur letzten Seite und über zwei Abenden waren wir mit auf der abenteuerlichen Reise der Nimmerlandfeen. Und beide, sowohl meine Tochter wie auch ich, waren gefangen in dem Abenteuer von Nimmerland.

Aber absolut ideal ist es wenn die Feenfans es selber lesen können, denn neben der spannenden aber leicht nachvollziehbaren Erzählweise von Gail Carson Levine, die einen wenn man selber liest noch mehr einfängt, wird die Geschichte von wunderschönen und immer passend zur Story gesetzten Illustrationen von David Christiana begleitet. "Feenstaub oder das Geheimnis von Nimmerland" ist ein rundum wunderbar umgesetztes Abenteuer fürs Vorlesen wie auch selber lesen, und ich gebe gerne zu: Auch ich habe es einfach nur genossen! Ein gelungener Auftakt der zu mehr Abenteuer aus der Reihe Disneys Fairies ruft, und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit den Feen von Nimmerland.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Feenstaub oder das Geheimnis von Nimmerland

Autor: Gail Carson Levine

Reihe: Disneys Fairies

Autor: Gail Carson Levine

Ilustrationen: David Christiana

Gebundene Ausgabe - 188 Seiten - Egmont Franz Schneider Verlag

Erscheinungsdatum: Oktober 2005

ISBN: 3505122181

ab 7 Jahre

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 14.05.2006, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 20:21