Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Flaubert, Gustave

Gustave Flaubert. Porträt von Nadar
Gustave Flaubert. Porträt von Nadar

Biographie

Gustave Flaubert wurde am 12.12.1821 in Rouen geboren und starb am 8.5.1880 in Croisset.

Er absolvierte 1841 bis 1843 ohne Lust und Erfolg das Studium der Rechte in Paris auf Wunsch seines Vaters, der ein angesehener Arzt war.

 

Nach 1843 war er durch Nervenleiden (Epilepsie) vom praktischen Berufsleben ausgeschlossen. Er unternahm Reisen nach Korsika, Italien, Griechenland, Nordafrika und in den Orient. Sein erster Roman Madame Bovary wurde ein großer (Skandal-)Erfolg und löste einen Prozess aus.

 

Bis zu seinem Tod lebte er als Autor und Rentier in Croisset nahe Rouen im Haus seiner Mutter.

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

 

  • <em>Bibliomanie</em> (Bücherwahn), 1836
  • <em>Mémoires d’un fou</em> (Erinnerungen eines Verrückten), 1838
  • <em>Novembre (November), 1842

 

 

Madame Bovary

Original: Madame Bovary, 1858 ,1873 (Edition letzter Hand)

Übersetzerin: Elisabeth Edl

Cover: Eva Gonzales

Taschenbuch, 759 Seiten

Deutscher Taschenbuch Verlag, 1. Oktober 2014

ISBN-10: 3423143436

ISBN-13: 978-3423143431

Erhältlich bei: Amazon

 

 

  • <em>Salammbô</em>, Roman (Salambo), 1862
  • <em>L’Education sentimentale</em> (Die Erziehung der Gefühle), 1869
  • <em>La Tentation de Saint Antoine</em> (Die Versuchung des heiligen Antonius), 1874
  • <em>Le Candidat</em> (Der Kandidat), 1874
  • <em>Trois Contes: Un cœur simple, La Légende de saint Julien l'Hospitalier, Hérodias</em> (Drei Geschichten: Ein schlichtes Herz, Die Legende von Sankt Julian dem Gastfreien, Herodias), 1877
  • <em>Le Château des cœurs</em> (Schloss der Herzen), 1880
  • <em>Bouvard et Pécuchet</em> (Bouvard und Pécuchet), 1881
  • <em>Dictionnaire des idées reçues</em> (Wörterbuch der Gemeinplätze), 1913

 

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Rezensionen im FantasyGuide:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 15.11.2014, zuletzt aktualisiert: 28.07.2019 11:27