Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Flyte von Angie Sage

Reihe: Septimus Heap Bd.2

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Der mächtige DomDaniel ist besiegt und Septimus, der siebte, verschollen geglaubte Sohn der Heaps, ist wieder da! Bei der Zauberin Marcia Overstrand lernt er, seine magischen Fähigkeiten zu entwickeln. Jenna, die Pflegetochter der Heaps, bereitet sich auf ihre Aufgaben als Königin vor. Alle scheinen zufrieden und glücklich. Bis auf einen: Septimus' älterer Bruder Simon neidet seinem Bruder die Ausbildung. Wütend wendet er sich von seiner Familie ab und wird zum Werkzeug des zurückgekehrten DomDaniel...

 

Rezension:

Wenn in einer Fantasywelt der Alltag einzuziehen droht, geschehen normaler weise recht bald irgendwelche Dinge, damit sich die Langeweile trollt.

So auch im zweiten Band der Septimus Heap Reihe.

Der bereits im ersten Band arg unzufriedene ältestes Heap-Sohn, Simon, will es allen zeigen und betreibt fernab seine eigenen schwarzmagischen Studien, bis er eines Morgens ins die Burg stürmt und Jenna entführt. Zunächst glaubt niemand Septimus, der Zeuge des Unglücks wurde, und so zieht er eigenmächtig los, seine Schwester und mal eben wieder so einiges andere zu retten.

Jedoch muss er erneut nicht die ganze Arbeit alleine machen, denn auch Jenna ist nicht ganz wehrlos, zudem gibt es eine Menge neuer und alter Bekannte, die fröhlich mit anpacken.

 

Angie Sage setzt diesmal auf mehr bunte Action. Ihre Figuren haben einen Detailgrad erreicht, aus dem heraus sie einen vielgestaltigen Handlungsspielraum zur Verfügung haben. Dies nutzt die Autorin geschickt aus, um immer wieder kleine Wendungen zu inszenieren, die zwar nie wirklich überraschen, aber zum größten Teil amüsant sind.Die finsteren Mächte sind zwar wieder von Inkompetenz und Pech gebeutelt, aber immerhin ist die grundsätzliche Täuschung herrlich fies. Dem Jugendbuchcharakter geschuldet lösen sich die meisten Probleme recht simpel in Wohlgefallen auf – wirklich überzeugende Finale scheinen der Autorin nicht zu liegen.

 

Viel Spaß allerdings bereitet diesmal die weitere Aufdeckung des Hintergrundes. Sei es das Leben der verwilderten Heaps im Wald, riesige Landwürmer, das Puppenhaus in Port und natürlich die diversen Zaubereien und magischen Attraktionen in der Burg selbst. Hier kommt einiges hinzu, etliche fantastische Ideen, die die kreative Freude der Autorin an ihrer Welt beweisen.

Auch zum Aufbau und Wesen der riesigen Burg gibt es neue Informationen. Da die Story hier neue Richtungen andeutet, dürfen wir gespannt sein, was sich dort noch alles so verbirgt, von dem wir bisher nichts wussten. Für viele dürfte auch der neue Reisegenosse von Septimus ein Höhepunkt des Bandes sein. Kein ganz neuer Kniff, aber Grundlage lustiger Episoden.

 

Das Buch enthält erneut kleine Illustrationen zum Kapitelbeginn, die sich zum Teil wiederholen, eine Landkarte, sowie eine Art Glossar »Was vorher geschah«, das sich sehr witzig mit einigen Figuren befasst. Ganzseitige Illustrationen sind leider sehr selten, dabei sind gerade sie besonders stimmungsvoll und detailreich.

 

Fazit:

Gelungene Fortsetzung mit weiterem Ausbau der Fantasywelt und einer actionreichen Handlung. Die Serie ist vor allem für jüngere Leser geeignet, es gibt nur sehr wenig Gewalt oder schreckliche Szenen – auch zum Vorlesen hervorragend geeignet.

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Flyte

Reihe: Septimus Heap Bd.2

Autor: Angie Sage

Original: Septimus Heap. Book Two: Flyte, 2006

Übersetzer: Reiner Pfleiderer

dtv, November 2008

Taschenbuch, 471 Seiten

 

ISBN-10: 3423623713

ISBN-13: 978-3423623711

 

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 27.01.2009, zuletzt aktualisiert: 16.04.2020 12:15