Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Grummel freut sich auf Weihnachten von Paul Bright

Rezension von Lars Perner

 

Verlagsinfo:

Bald ist Weihnachten! Alle Tiere freuen sich. Naja, fast alle. KRAWUMM!, macht es und Grummel, der Dachs, knallt sein Fenster zu. Gibt es einen noch größeren Quatsch als Weihnachten? Der Winter ist zum Schlafen da! Aber das ist gar nicht so einfach, wenn ständig jemand an der Tür klopft, um frohe Weihnachten zu wünschen oder seine Leiter auszuleihen. Als Grummel es schließlich doch schafft einzuschlafen, hat er einen schrecklichen Traum: Der kleine Maulwurf ist ohne Leiter auf die Spitze eines riesigen Tannenbaumes geklettert und droht herunterzufallen! So schnell er kann, springt Grummel aus dem Bett und kommt gerade noch rechtzeitig, um den kleinen Maulwurf zu retten.

 

Rezension:

Eigentlich stimmt der Titel des Buches gar nicht. Denn es freuen sich alle Tiere des Waldes auf Weihnachten. Nur Grummel der Dachs ist völlig anderer Meinung: Der Winter ist zum Schlafen da. Dafür hat er schon jede Menge Vorräte angehäuft und hat es somit überhaupt nicht nötig, sich aus seinem Bau heraus zu bewegen. Also legt er sich ins Bett und versucht zu schlafen. Das wäre auch ein schönes Vergnügen, nur stören ihn die anderen Waldbewohner ständig. Mal braucht Max der Maulwurf beim Aufhängen der Lichterkette Hilfe, ein anderes Mal möchte Elli Eichhörnchen ein Weihnachtsgeschenk vorbeibringen. Doch immer wieder knallt der grummlige Dachs den anderen Tieren die Tür vor der Nase zu. Schließlich schläft er ruhig ein. Doch anstatt himmlischer Träume erlebt Grummel einen Alptraum: Max der Maulwurf turnt ganz alleine auf dem riesigen Weihnachtsbaum herum und versucht krampfhaft die lange Lichterkette anzubringen. Dabei verliert er den Halt und droht abzustürzen. Grummel schreckt aus dem Schlaf auf und rennt mit einer Leiter nach draußen, wo tatsächlich Max in Schwierigkeiten steckt.

Der Autor erzählt hier eine lustige Geschichte. Obwohl der Leser allen Grund hat dem Dachs böse zu sein, da der sich als Spiel- und Spaßverderber herausstellt, kann man nicht umhin, Grummel auf seine Art auch ins Herz zu schließen. Denn so egoistisch wie er sich zunächst gibt, ist er eigentlich gar nicht. Und schlussendlich wird sogar noch ein richtig tolles Weihnachtsfest gefeiert, zu dem der alte Dachs sogar seine Vorräte an die anderen Tiere verteilt. Die Texte sind kurz und die Geschichte ist schnell gelesen. Etwas Mühe wird ein Leseungeübter mit den wechselnden Schriftarten und –größen haben. Das ist aber auf Grund des geringen Textumfangs kein größeres Problem. Sehr schön ist, dass die Themen immer auf einer Doppelseite dargestellt werden. Dabei kann der Leser sogar einmal das Buch hochkant halten und damit den Weihnachtsbaum in voller Größe bewundern. Das ist eine witzige Idee, die besonders Kinder Spaß macht. Ebenfalls mit großer Freude kann man die vollfarbigen und ganzeseitigen Bilder betrachten. Natürlich steht dabei Grummel im Mittelpunkt und man kann ihm seinen Ärger spürbar anmerken. Doch auch am Rande lassen sich viele interessante Beobachtungen anstellen. Ob dies nun die vielen Vorräte in seinem Bau sind oder der angesprochenen Weihnachtsbaum. Wer möchte kann auch ein Wimmelbild daraus machen. Groß genug sind die Bilder und ausreichend Details sind darauf abgebildet.

 

Fazit:

Eine schöne Weihnachtsgeschichte, die mal abseits der eingetretenen Wege der Besinnlichkeit ein wenig Weihnachtsfrust auf lustige Art thematisiert.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Grummel freut sich auf Weihnachten

Autor: Paul Bright

Hardcover, 32 Seiten

Loewe Verlag, erschienen am 15.09.2010

ISBN-10: 3785569912

ISBN-13: 9783785569917

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.01.2011, zuletzt aktualisiert: 26.01.2015 16:30