Zurück zur Startseite


  Platzhalter

In Labyrinthen - Dunkel Pfade im Osten

Rezension von Matthias Deigner

 

Das Cover ist gewohnt gut gestaltet und auch die Illustrationen im Innenteil lassen keine Wünsche offen. An sich überzeugt auch dieses Buch durch seine gute Qualität.

Dieses Buch enthält fünf Szenarien für Cthulhu und der Titel verrät es schon, alle spielen mehr oder weniger in Labyrinthen. Das mag sich etwas eintönig anhören, aber das ist es zweifelsohne nicht! Doch beginnen will ich mit der Einführung Mythen, Medinzinmänner und Magische Persönlichkeiten darin geht es um eben genau das. Die indianischen Medizinmänner, ihre Riten, ihre Mystik und ihre Magie werden sehr ausführlich besprochen. Und diese Einführung ist mit Sicherheit Gold wert, da sie zahllose gute Ideen enthält für eigene längere oder kürzere Szenarien. Doch dann kommt das erste der Szenarien Das Nest ist vielleicht dem ein oder anderen bekannt. Ein älteres Szenario wurde hier etwas rund erneut. Nun die Geschichte ist nach wie vor eher dürftig, aber man kann es spielen! Das Gute daran ist, dass der Spielleiter sich hier tatsächlich beweisen kann. Schafft er es dieses Szenario den Spielern spannend und interessant zu gestalten, dann packt er die anderen auch! Es ist ratsam dieses Abenteuer als eine Art Einleitung zu einer größeren Geschichte zu spielen. Eventuell fällt einem ja etwas gutes ein, einige Tipps wurden auch hier beigefügt bzw. offen gelassen!

 

Mit "Der Fall" und "Das entsetzlich einsam gelegene Haus im Wald" erwarten uns dann schon bessere Szenarien. Mit Der Fall wird als Vorlage eine Geschichte Lovecrafts Der Fall Charles Dexter Ward verwendet. An diese Vorlage hält sich der Autor auch recht gut. Doch weiß er es dieser Geschichte noch einige Facetten abzugewinnen die mir gut gefallen haben! Das entsetzlich einsam gelegene Haus im Wald hat mir sehr gut gefallen. Hier sollte der Spielleiter mit den Ängsten der Spieler auch etwas spielen. Es sollte nicht einfach gemacht werden. Die Geschichte eignet sich durchaus für einen Abend im Freien und dann ein Runde Cthulhu die sich bis tief in die Nacht zieht.

 

Autonarren ist ein recht amüsantes Szenario, schon allein der Charaktere wegen die auf die Spieler treffen werden. Mir persönlich ist es einen Tick zu kurz und die wirkliche Nähe zum Mythos fehlt mir auch. Das amerikanische Original hatte diesen Hintergrund gar nicht und der nun eingebaute ist zwar logisch und gut eingepflegt worden, doch trotzdem fand ich diese Geschichte eher stellenweise langweilig, aber manchmal wenigstens amüsant! Mit Der Gott im Labyrinth wartet ein wahrlich prachtvolles Szenario! Es ist definitiv kein leichtes, da die Spieler zudem auf ein machtvolles Wesen treffen werden sollte man es sich für eine gute Gruppe mit reichlich Erfahrung aufbewahren. Dann wird dieses Abenteuer aber seine volle Gewalt entfalten können und den Spielern wie auch dem Spielleiter mit Sicherheit eine Reihe toller Stunden bescheren!

 

Wieder einmal will ich bei diesem Buch hervorheben, das die Abenteuer mit reichlich Handouts ausgestattet sind die man sich in einem speziellen Kapitel kopieren kann und dann entsprechend ausgeben. Auch die zahlreichen zusätzlichen Ideen die in den Szenarien nur angedacht werden lassen sich problemlos verwenden und die meisten der Szenarien lässt sich damit auch weiter entwickeln!

 

Dieser Band enthält viel gutes sekundäres Material, alleine das ist es wert ihn zu kaufen. Doch auch die Abenteuer wissen zum großen Teil zu überzeugen und bilden somit ein gutes Buch für zahlreiche spannende Stunden!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

In Labyrinthen - Dunkel Pfade im Osten

ISBN: 3-930635-63-1

114 Seiten

Wolfgang Schiemichen und andere

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.07.2005, zuletzt aktualisiert: 14.02.2015 18:58