Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Interior Love – Liebe und Interior von Antje Tinhof

Rezension von Christel Scheja

Die 1978 in München geborene Antje Tinhof entdeckte ihre Liebe zum Schreiben schon als Teenager, aber erst als ihr das Leben eine Auszeit vom Beruf bescherte, begann sie auch ernsthaft, Ideen in Geschichten umzusetzen, mit der sie andere begeistern möchte, so wie mit Interior Love – Liebe und Interior.

So ganz hat Rena ihr Leben noch nicht im Griff, denn die Gelegenheitsjobberin und Weltenbummlern schlägt sich auch noch mit Ende 20 irgendwie durchs Leben und hat nicht wirklich einen Plan von dem, was sie will. Durch eine Putzstelle kommt sie allerdings auf eine verrückte Idee und verwandelt sich auch noch in eine Hochstaplerin.
Sie gibt sich einem erfolgreichen Geschäftsmann gegenüber als Interior-Designerin aus, da er zur Zeit genau so jemanden sucht, um seine neue Wohnung auszugestalten. Rena stürzt sich mit Übereifer in die Sache … nicht ahnen, dass sie sich auf ein verrücktes Liebesabenteuer einlässt.

Viele moderne Liebesgeschichten drehen sich um genau diese Konstellation – ein reicher und gut aussehender Geschäftsmann sucht eine Innenraumgestalterin und aus der rein beruflichen Beziehung wird bald viel mehr.
Hier findet sich das auch, wenngleich auch mit ganz anderen Vorzeichen als man es gewohnt ist, denn die Heldin ist eine charmante und etwas verrückte Chaotin, die sich bisher vom Leben einfach hat treiben lassen und sich nur wenigen Herausforderungen stellte. Jetzt wird sie gleich mehrfach gefordert – auf der einen Seite muss sie ihre Maskerade aufrecht erhalten, auf der anderen breitet sich vermehrt Gefühlswirrwarr in ihrem Inneren aus.
Das ganze ist flott geschrieben und wird mit einem Augenzwinkern erzählt, die Heldin ist auch herzerfrischend frech, so dass man aus dem Schmunzeln nicht mehr heraus kommt. Letztendlich sollte man die Geschichte nicht ernst nehmen, sie ist eine Liebeskomödie mit ein paar unglaublichen Zufällen, die das ganze auch noch in ein liebenswertes romantisches Märchen verwandeln.
In die Tiefe geht die Geschichte nicht, aber sie vermag zumindest kurz zu unterhalten und in eine verrückte Story zu entführen.

Fazit:
»Interior Love – Liebe und Interior« ist eine der Geschichten, die man kurz zwischendurch genießen kann, wenn man Spaß an leichtfüßigen und ein wenig abgedrehten Liebeskomödien hat.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Interior Love – Liebe und Interior
Autorin: Antje Tinhof
Selbstverlag, 30. Juli 2019
Taschenbuch, 166 Seiten

ISBN-13: 979-8717243896

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-ASIN: B07VTN4ZTT

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.04.2021, zuletzt aktualisiert: 03.04.2021 17:43