Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Komm, entdecke den Wald! von Barbara Wernsing-Bottmeyer

Reihe: Natur-Sach-Mach-Buch

Rezension von Christine Schlicht

 

Diese Reihe besteht aus Hardcover-Bilderbüchern in handlichem Format irgendwo zwischen A5 und A4. Auf die Innenseite des Covers ist zusätzlich noch ein kleiner Block mit verschiedenen Rätseln und Aufgaben eingeklebt und als wirklich bemerkenswertes Gimmick hängt an jedem Buch noch eine Lupe, die von einem Tier aus stabiler Pappe gerahmt ist. Im Falle des Wald-Sachbuches ist diese Lupe in einem niedlichen Eichhörnchen eingefasst.

 

Der Waldforscher-Block umfasst u.a. folgende Aufgaben: Das Anlegen einer eigenen Baumschule mit gefundenen Samen, Das Zeichnen verschiedener Rindenstrukturen, Waldpflanzen beschreiben, Zuordnen von Blättern und Früchten zum richtigen Baum und vieles mehr. Die Zeichnungen im Waldforscher-Block sind schwarzweiß, können also bei absoluter Langeweile bei regnerischen Urlaubstagen auch ausgemalt werden.

 

Das Buch selbst ist durchgehend farbig illustriert mit Bildern von Katja Schmiedeskamp. Unterteilt wird in Text, bei dem Besonderheiten und Strukturen des Waldes und die Lebensgewohnheiten seiner Bewohner erklärt werden, und so genannte Aktionskästen, in denen die Aufgaben zum selbst forschen beschrieben werden, passend zum jeweils angesprochenen Thema.

 

So werden zum Beispiel die verschiedenen Waldarten erklärt und der Aufbau eines Baumes. Weiterhin wird erklärt, wie ein Baum wächst und was man alles aus seinem Holz macht. In den Aktionskästen dazu gibt es eine Bauanleitung für Rindenboote oder Tipps zur Suche eines Opa-Baumes – eines Baumes der so alt ist wie der eigene Opa. Es folgen die Unterschiede zwischen Laub- und Nadelwald, die Früchte der Bäume und was man alles aus ihnen basteln kann, die Krabbeltiere (Käfer, Insekten), die kleinen und großen Waldtiere, Moose und Farne, Pilze, kleine und große Waldvögel, Waldblumen, Beerensträucher und die Spuren, welche Tiere im Wald hinterlassen

 

Dazu kommen – besonders wichtig – ein paar Verhaltensmaßregeln, z.B. das man keinen Müll hinterlassen soll, das man sich nach einem Waldgang auf Zecken untersuchen sollte und das man Tiere und Pflanzen in ihrem Lebensraum lassen soll.

 

Zu guter letzt ist auf der Innenseite des Rückencovers noch eine Ausklappseite, auf der alle genannten Tiere und Pflanzen noch einmal in Wort und Bild als Übersicht dargestellt werden.

 

Alles ist sehr anschaulich und kindgerecht erklärt und mit liebevoll gemalten Bildern versehen. Wenn die Kinder lesen können, sind sie mit diesem Buch in der Lage, die genannten Aktionen völlig selbstständig durchzuführen.

 

Zum Glück ist das Buch nicht so spezialisiert wie viele andere Bücher dieser Art, denn die meisten Experimente kann man auch im großen Stadtpark oder Stadtwald machen, die nicht mehr ganz so naturbelassen sind, wie die Wälder in den gängigen Ferienzielen (z.B. Bayrischer Wald). Allerdings fehlt bei den Tieren ein bisschen der Hinweis, dass man diese nur sehr selten zu sehen bekommt. Es enttäuscht Kinder immer ungemein, wenn sie sich bei Wanderungen ausnahmsweise absolut ruhig verhalten, weil sie unbedingt einen Hirsch sehen wollen, und dann sind eben keine da, weil manche Tiere einen Menschen schon auf zwei Kilometer riechen können, bzw. hauptsächlich in der Dämmerung aktiv sind – wenn keiner wandern geht. Auch fehlt in der Aufzählung – wie häufig – der Damhirsch. Der ist zwar kein einheimisches Tier, aber in manchen Wäldern ist er vorherrschend, da er keine so großen zusammenhängenden Reviere benötigt wie der Rothirsch.

 

Wichtig wäre vielleicht auch ein Hinweis darauf, dass manchen Tiere besonders selten sind und unter Artenschutz stehen (Spitzmäuse, Fledermäuse, aber auch Igel und das Rote Eichhörnchen, das immer mehr vom Grauhörnchen verdrängt wird). Es fasziniert Kinder immer ganz besonders, wenn sie ein Tier beobachten können, dass sehr selten ist. Sie sind dann auch eher bereit, es wirklich nur zu beobachten, nicht anzufassen, oder in ihrem Lebensraum zu stören.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Komm, entdecke den Wald!

Reihe: Natur-Sach-Mach-Buch

Autor: Barbara Wernsing-Bottmeyer

Taschenbuch: 48 Seiten

Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1 (Februar 2003)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3815725720

ISBN-13: 978-3815725726

ab 6 Jahre

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.07.2007, zuletzt aktualisiert: 02.02.2015 06:40