Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Leise rieselt der Schnee... Der Krimi-Adventskalender (Hrsg: Gisa Klönne)

Rezension von Katrin Kress

 

24 Autorinnen - Ulla Lessmann - Christa von Bernuth - Karin Ebeling - Ursula Steck - Monika Geier - Jutta Wilbertz - Eva Rossmann - Gabriele Kaiser - Georgia Stöckmann - Edith Kneifl - Ulrike Rudolph - Gabi Neumayer - Gesine Schulz - Garbiele Valerius - Gisa Klönne - Beatrix Mannel - Meret Ammon - Ina Coelen - Michaela Küpper - Mischa Bach - Susanne Mischke - Patricia Vohwinkel - Regula Venske - Ingrid Schmitz

 

Inhalt:

Macht hoch die Tür... - Der etwas andere Weihnachtsabend

Leise rieselt der Schnee... - Rache für die tote Freundin

Es kommt ein Schiff geladen... - Ein freundlicher Mensch

Vom Himmel hoch... - Luftpost mit Geheimnissen

Ihr Kinderlein kommet... - Kein Zuhause mehr

Morgen kommt der Weihnachtsmann... - Ein fataler Irrtum

Jingle Bells... - Ein toter Weihnachtsmann in der Karibik

Kommet ihr Hirten... - Sex am Heilig Abend läuft nicht

Morgen Kinder wirds was geben... - Oma sorgt für den weihnachtlichen Frieden

Lasst uns froh und munter sein... - Auch für Geld wird gemordet

Schneeflöckchen Weißröckchen... - Ein Trauma endet im Tod

Rudolph, the red-noset reindeer... - Sechsjährige Mädchen habens einfach drauf

White Christmas... - Weihnachtsmänner im Schneerausch

Süßer die Glocken nie klingen... - Wer sie hören will, muss auch selbst läuten

Fröhliche Weihnacht überall... - Die Einsamkeit lädt zum gruseln ein

Still - Still - Still... - Mit List und Tücke, fängt man...

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen... - Auf gute Nachbarschaft

Kling Glöckchen Kling... - Einfach zu viel Familie

Es ist ein Ros entsprungen... - Wenn Gott Dich erwählt hat

O Du fröhliche... - Traditionslied einer etwas anderen Familie

O Tannenbaum... - Das Licht der Welt erhellt mein Haus, Dein Haus

Stille Nacht - Heilige Nacht... - Zwischen Traum und Wirklichkeit

Aber heidschi-bumbeidschi... - Ein Weihnachtsmann sucht das Christkind

Alle Jahre wieder... - Verzweiflung einer Verkäuferin

 

 

Ein Adventskalender der besonderen Art: 24 Kurzkrimis von 24 verschiedenen Autorinnen, das dürfte die ohnehin spannende Zeit bis zum Fest der Liebe nun wahrlich noch fesselnder gestalten. Mit „morbiden Gedanken“ spinnen Verbrecher, Betrüger und Mörder zielstrebig ihr Netz um „perfekte Mordopfer“. Kurz, kurzweilig und ganz schön kriminell!

„Haben Sie auch schon einmal überlegt, was Sie mit der Leiche anstellen würden?...Man könnte die Einzelteile eines Toten einfach ihn alle Welt verschicken.“ Mörderische Pläne, ausgeheckt von so arglos scheinenden Zeitgenossen. Und wenn sich der Weihnachtsmann „mit einer für seine Leibesfülle erstaunlichen Geschwindigkeit ins Zimmer geschoben und die Tür zum Korridor geräuschlos hinter sich geschlossen“ hat, heißt das noch lange nicht, dass er in friedlicher Weihnachtsmission kommt!

 

Eine herrliche Mischung und eine prima Alternative zu allzu rührseliger Adventsstimmung. Ein attraktives Buch, das für ein paar Wochen zum Begleiter wird, für so eine Geschichte ist allemal Zeit, auch im Weihnachtsstress! Hübsche Idee der Autorinnen und der Herausgeberin Gisa Klönne: jede Geschichte ist mit dem Titel eines Weihnachtsliedes überschrieben, gaukelt heile Welt vor, die sich dann aber auf jeweils nur wenigen Seiten als alles andere als heil und harmonisch herauskristallisiert. „Morgen kommt der Weihnachtsmann“...na, ja, wer’s denn glaubt, zumal aus der Küche ein seltsam „süßlicher Fleischgeruch“ wehte...

 

Weihnachten – das ist das Fest der Liebe. Und es ist häufig das einzige Fest, an dem sich die komplette Familie versammelt. Doch trautes Familienleben birgt zuweilen auch Gefahren. Zwischen Weihnachtskugeln und Gänsebraten kann es schon mal gehörig krachen. Noch einen Schritt weiter gehen Gisa Klönne und ihre Schriftstellerkolleginnen in ihrem Buch „Leise rieselt der Schnee“. Die Autorinnen siedeln 24 kleine Krimigeschichten rund ums Fest der Liebe an, sehr hübsch ist auch das jede den Titel eines Weihnachtsliedes trägt.

 

Die Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Da ist die 70-Jährige, die nicht mit ihrer Familie, aber auch nicht alleine feiern will und sich daher über ein Sozialprojekt einen Gast einlädt, da ist aber auch die Prostituierte, die noch am Heiligen Abend in ihrem kleinen Wohnwagen auf ihre Freier wartet und da ist die Zahnärztin, der auf einmal Zähne eines menschlichen Gebisses per Post zugeschickt werden. Eine Gemeinsamkeit gibt es aber doch: Sie alle sind auf unterschiedlichste Weisen in einen weihnachtlichen Mord verstrickt, wie auch immer er aussehen mag.

 

Lesenswert ist die Krimisammlung besonders aufgrund der zahlreichen verschiedenen Persönlichkeiten der Protagonisten und der abwechslungsreichen Handlungsorte, die aneinandergereiht werden, ohne dass der Leser auf die Idee kommen könnte, dass es störend wirke.

 

Hier steht also nicht der normale Weihnachtswahnsinn sondern Mord und Totschlag im Vordergrund. Also alles andere als besinnliche Weihnacht.

 

Auf Grund der Kürze der Geschichten sind sie sehr gut als Gute-Nacht-Lektüre geeignet, und versprechen jeden Adventstag spannende Unterhaltung. Und eine abwechslungsreiche und mörderische Vorweihnachtszeit.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Leise rieselt der Schnee... Der Krimi-Adventskalender

Hrsg: Gisa Klönne

Taschenbuch: 272 Seiten

Verlag: Ullstein Tb (November 2008)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3548269729

ISBN-13: 978-3548269726

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.01.2009, zuletzt aktualisiert: 10.11.2020 18:24