Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Magische Versuchung von Eileen Wilks

Reihe: Wolf Shadow, Bd. 2

Rezension von Christel Scheja

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Autorinnen paranormaler Romanzen beschäftigt sich Eileen Wilks in ihrer fünfbändigen Saga „Wolf Shadow“ nicht nur damit, wie sie ihre Helden möglichst schnell und erotisch ins Bett bekommt. Zwar entwickelt sich zwischen Rule, dem Werwolf und Lily Yu der Sensitiven auch ein enges Band, das über Liebe hinaus geht, aber ihre Beziehung ist dennoch mit vielen Sorgen und Problemen behaftet, die nicht zuletzt von außen kommen.

 

Seit ihrem Einsatz gegen den Sektenführer Harlowe und seine grausamen Machenschaften, die schon einigen Menschen das Leben kostete, ist Lily nicht länger nur eine Mitarbeiterin der Polizei von San Diego, sondern inzwischen eine FBI-Agentin. Während sie sich noch von den Strapazen des letzten Einsatzes erholt, gibt es wieder neue Gerüchte um ihren Feind.

Harlowe, der dem Zugriff entkommen konnte, scheint für den Tod weiterer Menschen verantwortlich zu sein. Es heißt, er sei nun auch noch im Besitz eines geheimnisvollen magischen Stabes, mit dem er nun eine finstere Macht aus den Abgründen der Zeit herauf beschwören will.

Obwohl man ihr davon abrät, setzt sich Lily auf die Spur des wahnsinnigen Sektenführers und gerät in eine Falle. Als sie ihn angreift, stellt sich ein Dämon dazuwischen und schlägt seinerseits zu.

Er hinterlässt eine Spur seiner Macht in ihr, was Lily aber erst bemerkt, als es zu spät ist. Sie schafft es zwar, Harlowe zu töten und den Stab dabei zu zerstören, bei der Vernichtung des magischen Artefaktes wird aber ein Teil ihrer Seele zusammen mit Rule und einen Dämonen in dessen alptraumhafte Welt gerissen.

Die andere Lily mit allen Erinnerungen bleibt auf der Erde zurück und weiß nur, dass das Band zwischen ihr und Rule zerrissen und ihr Geliebter verschwunden ist.

Nun ist guter Rat teuer, denn wie sollen sie ihn jetzt wieder finden? Doch beide haben gute Freunde, die ihnen nach allen Kräften helfen wollen, auch wenn eine von diesen einstmals selbst mit Rule liiert war.

 

„Magische Versuchung “ schließt nahtlos an „Verlockende Gefahr“ an und spinnt die Ereignisse um Lily, Rule und ihren Gegenspieler weiter. Dabei bleibt Eileen Wilks ihrer Linie treu, die Liebesgeschichte nicht in den Vordergrund zu stellen sondern nur als einen teil ihrer Geschichte zu betrachten.

Denn die dramatischen Ereignisse um den Sektenführer und der magische Hintergrund nehmen fast noch mehr Raum ein, als die Gefühle, die die beiden Helden füreinander hegen. Vor allem beschäftigen sie sich auch mit den negativen Anteilen der Beziehung, denn wie wird diese sich weiter entwickeln?

Lily erfährt einige Dinge mehr über ihren Werwolfgefährten und die besondere Welt, in die sie eingebunden ist, was ihr später aber auch hilft, mit dem Verlust fertig zu werden und die Zügel wieder in die Hand zu nehmen. Sie ist tatsächlich nicht nur vordergründig eine selbstbewusste, starke Frau, auch Rule entpuppt sich als ausgesprochen ausgeglichener Charakter, der einmal nicht der klassische Macho ist.

Diesmal gleicht die Handlung zwar weniger einem phantastischen Thriller als einer esoterisch-magischen Suche nach dem verlorengegangenen Geliebten. Und die Reise durch das Land der Dämonen erinnert sehr stark an ein klassisches Fantasyabenteuer. Die Handlung bleibt dennoch durchweg spannend.

Die Beziehung ist wieder einmal angenehm und unaufdringlich in die Geschehnisse eingebunden und wirken niemals aufgesetzt oder kitschig, so dass der Roman gelungene Abwechslung zum Einheitsbrei der paranormalen Liebesgeschichten bietet.

 

Auch „magische Versuchung“, der zweite Teil der „Wolf Shadow“-Saga bietet angenehm menschliche Helden, die einmal nicht den gängigen Klischees entsprechen und zudem eine abwechslungsreiche Handlung, die durch ihre Ausgewogenheit auch Genrefans zufrieden stellen könnte..

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Magische Versuchung

Reihe: Wolf Shadow, Bd. 2

Autorin: Eileen Wilks

Broschiert - 474 Seiten

Lyx, Köln, erschienen Juni 2009

Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch von Stefanie Zeller

Titelbild von Hildendesign unter Verwendung eines Motivs von Shutterstock

ISBN-10: 3802582179

ISBN-13: 978-3802582172

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 15.08.2009, zuletzt aktualisiert: 31.08.2018 17:18